kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Wer behandelt die christlichen Opfer der muslimischen Krieger? 20. Oktober 2011

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 20:53

Die arabischen Krieger aus Libyen werden in den besten Bundeswehrkrankenhäusern in Deutschland verarztet

 

Für die Reichen und die Schönen… und die Muslim Mudschahedin – beste medizinische Versorgung in Deutschland – Einfache Krankenkassenpatienten haben es nicht so leicht, in das Militärkrankenhaus in Ulm hinein zu kommen. Dafür braucht man etwas Beziehungen, eine private Krankenversicherung, oder was ähnliches. Diejenigen in meinem Bekanntenkreis, die dort behandelt wurden, betonten das auch, so als eine Art Statussymbol. Aber als Dschihadkämpfer im Dienste der von der Muslimbruderschaft, der Al Qaida und von manchen radikalislamischen Regierungen (u. a. Saudi Arabien) unterstützter „Arabellion“ kann man auf der Überholspur alle deutschen Normalsterblichen (oder auch Sterbenskranken) ausbremsen und auf Kosten des deutschen Steuerzahlers die beste medizinische Versorgung genießen:

 

Koblenz/ Ulm: Libyer in Bundeswehrkrankenhäuser gebracht

Mit einem Airbus der Bundesluftwaffe sind 39 Verletzte aus Libyen nach Deutschland gebracht worden. Vom Flughafen Köln/Bonn aus wurden sie mit zwei Helikoptern und einer Transportmaschine in Bundeswehrkrankenhäuser unter anderem nach Koblenz und Ulm transportiert worden. Und: Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) wünschte den libyschen Verletzten eine möglichst schnelle Genesung. Er freue sich, dass die erste größere Gruppe in Deutschland eingetroffen sei, hieß es in einer vom Auswärtigen Amt verbreiteten Erklärung. „Auch diese Unterstützung ist ein Zeichen unserer Solidarität mit dem libyschen Volk“, wurde Westerwelle zitiert. SWR: Zu Herrn Westerwelle fallen mir die Verse des Dichters Tennyson ein: {Du gabest, was ich wollte, mit einem Lächeln, Wie die Reichen, denen gleich ist, wie sie schenken}.

 

Und wer soll die über 300 schwerverletzten Kopten behandeln, die am 09. Oktober von der eigenen Armee angeschossen, verprügelt und von den gepanzerten Fahrzeugen angefahren wurden?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s