kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

„Sozialdemokraten in Geiselhaft der Islamisten“? 28. September 2011

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 20:25

Eine Schule in Kairo?

 

Nein!

Diese Schule befindet sich in Wien – „Al Azhar Wien

 

Es gibt bereits 16 Islam-Schulen, jetzt soll sogar noch eine weitere, ein Gymnasium, in Wien hinzukommen. Wiens FP-Klubchef  Mag. Johann Gudenus ist empört: „Vier dieser Schulen sind nicht einmal staatlich anerkannt“. Er sieht einen weiteren Kniefall der rot-grünen Stadtregierung vor den Islamisten: „Diese Herrschaften tun alles, um Parallel-Gesellschaften aufzubauen und zu fördern. Wenn wir Freiheitliche echte Integration fordern, sabotieren sie das, wo sie nur können.“ Gudenus erklärt erneut, was er unter echter Integration versteht: „Erst Deutsch lernen und dann in die Regelschule. Deutsch muss auch Pausensprache sein. Zudem muss es einen Maximalanteil von Kindern mit Migrationshintergrund in den Klassen geben. Ohne ausreichende Deutschkenntnisse haben die Kinder ja auch später keine Chance. Welcher Arbeitgeber soll denn einen jungen Menschen einstellen, der sich nicht verständigen kann?“

 

Die Sozialisten, so der FP-Klubchef, würden der Jugend die Zukunft rauben. Gudenus: „Kein anderes Bundesland schneidet bei sämtlichen Bildungstests derart schlecht ab wie Wien. Aber der zuständige Stadtrat Oxonitsch verschließt vor den Problemen seine Augen. Dass Wien in Folge der katastrophalen Bildungspolitik auch den höchsten Anteil von Sozialhilfeempfängern hat, verwundert da nicht. Und die Tendenz ist stark steigend!“  Quelle….

 

Wien ist bekanntlich anders! Dort dürfen auch ungehindert Islam-Faschisten, die das Kalifat über den Staat und Demokratie stellen – kurz verfassungswidrig – frei und ungehindert demonstrieren:  Hizb ut-Tahrir verfassungswidrig! 

 

Aber wehe, jemand aus unseren Reihen würde irgendwo im Internet einen islamfeindlichen Kommentar posten!

Das ist IHR Wien – mit den Stimmen der SPÖ und der Grünen!

Auch im roten Wiener Neustadt ist/war eine Islam-Schule in Planung! Laut einem NÖN-Artikel und unseren Gartengalliern, wurde dieses Projekt seitens der Stadt-SPÖ deshalb abgelehnt, weil es eine arabisch-islamische Schule hätte wären sollen! Die Gallier schreiben auf ihre Seite: {Und unsere beiden SPITZENPOLITIKER  lehnen eine arabische, nicht türkisch ausgerichtete Schule ab. Das kann nur daran liegen, dass sich die SPÖ davon zu wenige Wählerstimmen erhofft und die Interessenten sich zu wenig „erkenntlich“ gezeigt haben. Normalerweise müsste Herr Dr. Mousa unsere ehrenwerte Stadtspitze wegen DISKRIMINIERUNG klagen. Einem „TÜRKISCHEN INTEGRATIONS-, WISSENSCHAFTS-, KULTUR-, SPORT UND VIELES MEHR VEREIN“ wäre so ein Projekt sofort und mit grosser (finanzieller und behördenfreundlicher) Hilfe der zwei vermutlichen Vorstandsmitgliedern des Vereines HAVAS, Müller (BA) und Krenauer (NIXBA) genehmigt worden. Neben dem Artikel über die Ablehnung der arabischen Schule finden wir folgende Überschrift: PLÄNE FÜR NEUE GROSSE MOSCHEE, GRUNDSTÜCK GESUCHT!! Ibrahim Ghalei, Zeitungsverkäufer und Maronibrater, will eine grosse MOSCHEE samt Minarett(!!) mit ca. 40 Wohnungen errichten. Finanziert von Scheich´s, die vielleicht auch der Stadt(SPÖ) unter die Arme greifen}!

 

Unglaublich aber wahr –  ein Zeitungs-, bzw. Maroniverkäufer namens Ibrahim Ghalei will eine zweite Moschee in Wiener Neustadt errichten:

 


Finanzielle Hilfe für eine hochverschuldete Stadt wie Wiener Neustadt! Ein Angebot, das eine SP-Stadtregierung wohl  nicht ausschlagen wird können, oder? {Quelle: www.sosheimat.wordpress.com – von derpatriot}

 

8 Responses to “„Sozialdemokraten in Geiselhaft der Islamisten“?”

  1. Egon Says:

    Und das gehört auch zu Wien!!

    eine wahre Geschichte!!
    wie unten ein Bericht—

    hallo zusammen,

    bin christ, 19,Jahre ,glaube an Gott, praktiziere aber meine religion nicht.mein freund ist moslem, wir sind fast 2jahre zusammen wir lieben uns doch seine mutter ist gegen unsere liebe wenn ich mich nicht zum islam konvertiere…
    im moment gibts auch immer mehr zoff in unserer beziehung wegen diesen dilemma.
    ich möchte mich nicht konvertieren in seiner religion, er als moslem darf, sagt er selber auch eine nicht moslime heiraten…
    ich selber würde mich nicht wphl fühlen als moslime das weiss ich jetzt schon, aus liebe dennoch würde ich es wagen, es zumindens versuchen obwohl es falsch gegenüber dem Herren wäre ich würde Ihn belügen und mir selber auch…
    was ist den „so besonders an einer moslimischen frau?“
    ist jemand da der mir vieleicht ein paar erfahrungen austauschen könnte, jemand der sich vielleicht in der selben situation ist, oder war?

    kleine“ bin ich übrigens auch nicht…ein wenig mehr respekt älteren gegenüber würde nicht schaden
    zu deiner theorie „was man nicht kennt kennt, vermisst man auch nicht“ kann ich nur den kopf schütteln. denk mal darüber nach, wie und v.a. warum sich demokratien bis heute entwickelt haben. das war ja schließlich nicht immer so. erst durch den inneren freiheitsdrang u.a. der menschen haben sich im laufe der zeit solche systeme entwickeln können – zu zeiten, in denen es nicht einmal einflüsse durch tv, internet u.ä. gegeben hat. warum protestieren die menschen in ägypten deiner meinung nach? du vermischt hier anscheinend einiges. natürlich geht es ihnen nicht um religion, daher weiß ich nicht, warum du das immer wieder anführst. es geht ihnen um freiheit und ein menschenwürdiges leben in ihrem land…darum, dass sie nicht als taxifahrer enden, nachdem sie jahrelang an der uni studiert haben und und und……die freie ausübung der religion gehört auch dazu, also komm nicht immer mit deinen komischen argumenten, dass sie ihre religion lieben usw. – das streitet niemand ab und das steht nicht annähernd zur debatte!
    was die situation und kurdenpolitik in der türkei angeht, musst du mir nichts erklären. dafür, dass es nicht kontinuierlich bergauf geht, kannst du dich bei den fanatischen rechten (wie den grauen wölfen) und den pkk-aktivisten und sypathisanten bedanken, die alles dran setzen, die lage zu verschärfen.
    während sich die türk. nationalisten darüber beschweren, dass den kurden immer mehr rechte eingeräumt werden, schreien die pkk-aktivisten nach vergeltung wegen der „unterdrückung“. ist doch komisch oder? die wahrheit dürfte, wie so oft, in der mitte liegen. es sollte einem auch zu denken geben, dass ausgerechnet zu dem zeitpunkt, an dem der türk. ministerpräsident (seine möglichen motive lasse ich mal außen vor) die pkk mithilfe politischer reformen (z.b. ausweitung der sprachfreiheit für kurden) zugunsten der kurden schwächen und sie in die bedeutungslosigkeit drängen wollte, der terror von vorne los ging. das ergebnis: ca. 50 tote (hauptsächlich polizisten und soldaten) durch pkk-anschläge. so schwarz-weiß, wie du das alles darstellst, ist die situation nunmal nicht und soll ich dir mal was sagen? der ministerpräsident genießt komischerweise dort, wo überwiegend kurden leben, nicht wenig sympathien. das kannst du gerne an den ergebnissen des jüngsten referendums ablesen (http://de.wikipedia.org/wiki/Verfassungsreferendum_in_der_T%C3%BCrkei_2010#Ergebnisse)
    schwachsinnig ist deine behauptung, man würde die türkei als „tolle“ demokratie darstellen, was nicht der fall ist. hier aber ging es um einen vergleich zu den arabischen staaten und im gegensatz zu denen, läuft es dort nunmal demokratischer zu, weshalb es gerne der vorbildfunktion dient: http://www.sueddeutsche.de/politik/politischer-islam-in-aegypten-und-der-tuerkei-schielen-auf-das-tuerkische-modell-1.1056735?commentCount=56&commentspage=3#kommentare

  2. Egon Says:

    Es konvertieren nicht viele Menschen zum Islam.
    Die Kirchen verlieren jährlich hundertausende von Mitgliedern.
    Kaum jemand geht zum Islam.

    Der Westen ist, im Gegensatz zur islamischen Welt, frei. Jeder kann hingehen, wo er will.
    Ein paar einsame Menschen wählen den Islam.
    3/4 davon verlassen den Islam wieder nach wenigen Jahren.

    Einige werden von den Moslems belogen.
    Einige Menschen suchen bewusst das Böse.
    Es gibt auch Menschen die gegen Gott zu satanischen Sekten gehen.
    Andere gehen aus Gotteshass zum Islam.

    Der Islam ist wirklich nicht gut—————————————–.,,,

    • (B)engelchen Says:

      Egon…..
      Sagen wir mal so….der Islam ist für die Menschen wo all dies machen wollen was sie als Christ nicht dürfen und was das alles ist wissen wir ja oder?
      Konvertiten sind für mich Leute wo es in ihrem bisherigen Glauben als Christ zu nix gebracht haben und denken sie wären jetzt größer,interessanter….was auch immer aber grade das Gegenteil ist hier der Fall,denn sie machen ja einen Pakt mit dem was Gott eigentlich nicht geplant hat und zwar ist das“Unterwerfung,morden,plündern,lügen ect.die Liste lässt sich beliebig lang fortsetzen…..
      aber es gibt ja Gutmenschen oder auch die Muslime selber wo meinen der Islam wäre barmherzig und friedlich,na ja die Nachrichten erzählen anderes 😦

      • Egon. Says:

        Es erwarten uns viele Wunder, und die Garantie für den Weltfrieden wird euch ein behagliches Lebensgefühl geben.

        Dann könnt ihr zueinander finden und die Unterschiede zwischen euch wertschätzen lernen, die euch alle so einzigartig machen.

        Mit der Erkenntnis, dass ihr alle Eins seid, werden rassistische Spannungen und Dispute verschwinden, und die Religion, wie ihr sie kennt, wird sich dahingehend reformieren, dass sie auf den neuen Wahrheiten beruht, die offenbart werden.
        Der Eine „Gott „wird von allen Religionsanhängern akzeptiert werden, und das wird mit einem Schlag all das aus dem Weg räumen, was sich bisher Jahrhunderte lang als Wurzel vieler Probleme und Kriege erwiesen hat.

        E: engelchen

        Engel signierte Frau: Der Engel wisse „spirituell“ gesehen –
        von Anbeginn -Ende – Der Engel der Helfer Gottes ist,– der Mensch irrt und wirrt mit Geist und Seele .
        Sind es nicht die wahren Wesen (engel)Gottes seine Helfer ,die die Gottverlassen wieder vereinen mit Gott???(B)ENGELCHEN,eine wahre Aufgabe für Sie.

        Es erwarten uns viele Wunder, und die Garantie für den Weltfrieden wird euch ein behagliches Lebensgefühl geben. Dann könnt ihr zueinander finden und die Unterschiede zwischen euch wertschätzen lernen, die euch alle so einzigartig machen. Mit der Erkenntnis, dass ihr alle Eins seid, werden rassistische Spannungen und Dispute verschwinden, und die Religion, wie ihr sie kennt, wird sich dahingehend reformieren, dass sie auf den neuen Wahrheiten beruht, die offenbart werden.
        Der Eine „Gott „wird von allen Religionsanhängern akzeptiert werden, und das wird mit einem Schlag all das aus dem Weg räumen, was sich bisher Jahrhunderte lang als Wurzel vieler Probleme und Kriege erwiesen hat.

  3. Egon Says:

    die echten Probleme in Österreich und Wien – Multikulti in AT – Spannungen und Konflikte mit Ausländern in Wien sind Realität – politische Versäumnisse für klare Regeln zu sorgen führen dazu das es immer mehr Probleme gibt, Integration ist fehlgeschlagen

    Der Wiener Magazin Homepage: Der Wiener – tägliche kritische Nachrichten: News

    Wien ist die schönste Stadt, besonders in der Nacht, wenn es kalt ist, wenn es regnet, stürmt oder schneit und um 4 Uhr in der Früh

    alle haben vergessen auf die eigentliche Frage – werden und sind wir hier in Österreich mit fremden Einwanderer Kulturen praktisch zwangsbeglückt und wollen wir das

    Die politische Unfähigkeit in Österreich für klare Regeln zu sorgen wird noch Riesen Probleme verursachen,

    besonders entgeistert sind dabei die Einwanderer der 1. Generation, schon echte Österreicher, die wollen nämlich das auch nicht, sie werden aber nicht gefragt, es wird ihnen von wahrlich nicht Österreich-freundlichen Imanen in den Gebets- und Kulturtempeln eingetrichtert, die diese auch noch überwachen

    • Egon Says:

      Der Bericht empfiehlt „Sanktionen

      wenn Kinder nicht in die Schule gehen. Bei Migranten sei die Zahl der Schulpflicht-Verletzungen „erschreckend hoch“.

      Drucken Senden Merken AAA Textgröße Kommentieren

      Aus dem Archiv:1500 Euro Strafe für Verletzung der Schulpflicht (22.09.2011)Schulpflichtverletzungen: Kurz für 1500 Euro Strafe (22.09.2011)Schüler haben ein Recht auf Unterricht (10.07.2011)Sanktionen bei Schulpflicht:

      „Kein Druck auf Eltern“ (05.07.2011)Wien.

      Offiziell gibt es kaum Zahlen, die Dunkelziffer jener Eltern, die ihre schulpflichtigen Kinder aus der Schule nehmen, ist vor allem bei Migrantenfamilien groß:

      Das befürchten die Mitglieder des unabhängigen Expertenrats für Integrationsfragen unter Führung von Universitätsprofessor Heinz Fassmann, die den Maßnahmenkatalog zur Integrationspolitik erarbeitet haben. Der Bericht wird voraussichtlich diese Woche der Öffentlichkeit präsentiert.

      In dem der „Presse am Sonntag“ vorliegenden Papier zur Bildung empfehlen sie, „Sanktionen“ gegen Eltern zu setzen, die ihre Kinder am Schulbesuch hindern oder – und das lässt Interpretationen zu – „nicht aktiv“ unterstützen. Theoretisch kann schon jetzt eine Geldstrafe bis zu 220 Euro verhängt werden, praktisch kommt das aber nur selten vor. In Wien wurden im Vorjahr 1130 Schulpflichtverletzungen festgestellt – mehr Zahlen gibt es kaum zu dem Thema. Immer wieder ist von Fällen zu hören, in denen türkischstämmige Eltern vor allem Töchter vorzeitig aus der Schule nehmen. Wie viele das sind, ist unklar. Fest stehe, dass die Drop-out-Quote bei Kindern mit fremder Muttersprache vier Mal so hoch sei und dringend gesenkt werden müsse.

      Wörtlich heißt es in dem Bericht: „Die Zahl der Schüler/innen, die ihre Ausbildung vor Beendigung der neunten Schulstufe abbrechen ist erschreckend hoch. Rund 15 Prozent der Jugendlichen mit Migrationshintergrund verlassen das Schulsystem und haben keinen Abschluss vorzuweisen.“ Daher sei der Einsatz von Sanktionen zu prüfen.

      Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz (ÖVP) will nun erheben, wie hoch die Zahl der Schulpflichtverletzungen von Migranten wirklich sei. Gegebenenfalls will er gesetzlich gegensteuern: „Kinder nicht in die Schule gehen zu lassen ist Zukunftsraub. Das können wir nicht tolerieren“, sagt Kurz der „Presse am Sonntag“.
      Weiters empfehlen die Experten, die Möglichkeit für ein zweites verpflichtendes Kindergartenjahr bei sprachlichen Problemen zu schaffen. Und: Migranten sollen Zugang zu „vergünstigten“ Angeboten an Abendschulen bekommen, wenn sie die Schule bis zur neunten Schulstufe nachholen.

    • (B)engelchen Says:

      Egon…..
      Ja ich versuche schon mit Liebe und Frieden auf Menschen zuzugehen aber es klappt noch nicht so(arbeite dran);-)
      ne im Ernst,es wäre das schönste was passieren würde wenn alle Religionen an denselben Gott glauben würden,wir sind aus ein und derselben Schöpfung oder auch göttlichen Quelle genannt aber wir sind ja hier um die Dualität zu erfahren und dann wieder zurück den Weg zum Licht zu finden und die einen gingen den friedlichen Weg,die anderen den kriminellen oder wie man das auch immer nennen mag.
      Es geht auch die Welt nicht unter wie immer prophezeit wird 2012,die alte Welt geht unter,das ist der Unterschied,wir sind mitten in einer Evolution,warum passieren denn all diese schlimmen Dinge grade jetzt?
      die Erde erneuert sich und viele wo sich nicht mitentwickeln oder auch nicht wollen die gehen von dieser Erde,bis es auf der Erde so ist wie Gott das geplant hat werden noch Jahrzehnte vergehen,leider aber das was sich in hunderten von Jahren angehäuft hat kann sich nicht in einem Jahr auflösen,deshalb diese ganzen Unruhen,Naturkatastrophen und das ist jetzt nix esoterisches,das ist die Wahrheit.
      liebe Grüße 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s