kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

In evangelischer Privatschule soll Islam-Unterricht eingeführt werden 22. August 2011

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 10:04

Man mag es einfach nicht glauben! Der „evangelische Bischof“ in Niedersachsen, Ralf Meister, führt an einer evangelischen Privatschule den Islam-Unterricht ein! Schlimmer geht es nimmer! Darüber berichtet „idea-Spektrum“ vom 20.08.

 

Dazu muss man wissen, dass Meister früher Pastor in Lübeck war und die multikulturellen und multireligiösen Anschauungen seiner Vorgesetzten, „Bischöfin“ Wartenberg-Potter, mitgetragen hat. Zu dem Ganzen werde ich noch einen Kommentar schreiben. Es wäre aber gut, wenn Sie schon einmal den „Idea“-Bericht veröffentlichen würden. Zum Islam-Unterricht habe ich schon vor längerer Zeit einen Aufsatz geschrieben, der im Blog der Islam-Wissenschaftlerin Dr. Hiltrud Schroeter nachzulesen ist und der vielleicht auch einer größeren Leserschaft zugänglich gemacht werden sollte: www.schroeter.wordpress.com .

 

Dieser Beitrag ging übrigens an alle wichtigen Politiker der CDU/CSU, besonders aber an den damaligen Ministerpräsidenten in Niedersachsen Wulff, der heute Präsident ist. Er schrieb mir damals, dass er mit diesem Islam-Unterricht an öffentlichen Schulen eine bessere Integration (der Integrationsunwilligen) erreichen wolle. Es ist so unsagbar traurig, dass die Kirche in Deutschland sich selbst immer mehr auflöst, wozu vor allem Kirchenleiter beitragen, denen die Botschaft JESU gleichgültig geworden ist. Deshalb können sie auch die Leiden der verfolgten Kirche nicht nachempfinden.

 

 

Islamischer Religionsunterricht in kirchlicher Schule

 

Wunstorf/Meine/Gülzow (idea): In Norddeutschland starten drei Schulen in evangelischer Trägerschaft in das neue Schuljahr; an einer soll künftig auch islamischer Religionsunterricht erteilt werden. Am 20. August weiht der hannoversche Landesbischof Ralf Meister in Wunstorf bei Hannover die erste Integrierte Gesamtschule (IGS) in landeskirchlicher Trägerschaft ein. Der Unterricht startet mit fünf fünften Klassen. Nach Angaben des Wunstorfer Superintendenten Michael Hagen wird die IGS den interreligiösen Dialog pflegen und ab 1. Februar auch islamischen Religionsunterricht anbieten.

 

Evangelisches Gymnasium in Meine: In Meine bei Gifhorn begann das kirchliche Philipp-Melanchthon-Gymnasium am 18. August mit dem Schulbetrieb. Es hat nach Angaben der hannoverschen Landeskirche vier fünfte und drei sechste Klassen. In zwei Gottesdiensten wurden Kinder und Lehrer gesegnet sowie Schulleiter Stephan Oelker von Oberlandeskirchenrätin Kerstin Gäfgen-Track (Hannover) in sein Amt eingeführt. Offiziell wird der Landesbischof das Gymnasium nach Abschluss aller Umbauarbeiten am 15. Februar 2012 einweihen, dem 515. Geburtstag des Namensgebers Philipp Melanchthon (1497-1560). Allgemeinbildende Schulen unterhält die hannoversche Landeskirche bisher in Dassel, Hildesheim, Nordhorn und Wolfsburg.

 

Schule bleibt im Dorf: Durch Initiative engagierter Eltern konnte die bereits vor einem Jahr geschlossene Dorfschule im schleswig-holsteinischen Gülzow (Herzogtum Lauenburg) zu neuem Leben erweckt werden. Am 16. August wurden 15 Erst- und Zweitklässler eingeschult. Die Evangelische Schulstiftung Mecklenburg-Vorpommern/Nordelbien übernimmt die Trägerschaft für die Grundschule in dem etwa 1.250 Einwohner zählenden Ort. Die Stiftung zahlt die Gehälter der beiden Lehrkräfte und die Miete für die benötigten zwei Räume. Vorsitzender des Trägervereins ist der Pastor der örtlichen Kirchengemeinde, Matthias Mannherz. Nach seinen Worten ist die Privatschule offen für alle Kinder, aber die Hälfte einer Klasse sollte evangelisch sein. Man werde den Schultag mit Morgenkreis und Gebet beginnen, so Mannherz.

 

13 Responses to “In evangelischer Privatschule soll Islam-Unterricht eingeführt werden”

  1. Erich Foltyn Says:

    es geht ja gar nicht nur darum, daß das Christentum eine Art von Gegenislam sei, sondern die Leut sind so weich in der Birne, daß nur noch wischi-waschi drin ist. Und die Gesinnunslosigkeit ist ja nicht nur in der Kirche, sondern auch die Sozis werfen sofort ihren Karl Marx über Bord, weil der Staat buttert Milliarden in die Bildung und nachher wissen sie nicht einmal, was der Unterschied zwischen Jesus und Mohammed ist. Ich würde den Leuten die Steuerschraube andrehen, damit der Staat wenigstens keine Schulden mehr hat, weil die Leut sind zu blöd für alles.

    • Engelchen Says:

      Erich Folter…..
      Also ich kenne GARANTIERT den Unterschied zwischen JESUS und MOHAMMED!
      Das ist ungefähr so als wenn man eine Kakerlake mit einem Schmetterling vergleicht,sorry aber das mußte ich jetzt mal sagen,Jesus war ein Mensch wie es nie mehr geben wird,er war ein Heiler und er war Gottes Sohn(um das nicht zu vergessen)
      Mohammed hingegen na ja…….da sag ich jetzt besser mal nichts!!

  2. sirius Says:

    Mmh,wann kommt dann die Schulung in Ariosophie?

  3. Saphiri Says:

    Martin Luther, der die Schriften gegen Juden verfasst hat, steht dann nicht mehr alleine da, gegen Juden, an evangelischer Schule im Schulunterricht.

    Indoktrinierung der Kinder, mit dem Rassismus aus dem Koran, welche Eltern machen da mit?

  4. Erich Foltyn Says:

    was wollen die Kopten eigentlich ? Bei uns in Wien sind die Geschäfte schon so elegant, dass man keinen Besen mehr zu kaufen bekommt. Und alle wollen den Islam und unsereins muss sich den Streit in der Kirche anhören, wo ein Priester von der Caritas sich schon wieder erhaben fühlt über die ganze Kirche. Es soll sie doch alle endlich der Teufel holen.

  5. Methusalem Says:

    Die Kopten in Ägypten dürfen, unter anderem, Englisch, Französisch, Deutsch, Chinesisch etc lernen, aber koptische Sprache ist verboten. Koptische Kinder müssen den Koran in den Klassen lesen. Wenn diese Kinder nach Hause kommen und ihre Eltern Fragen stellen, ob Isa ein Gott oder ein Prophet ist. Können Sie sich vorstellen, was für Verwirrung in den Köpfen der Kleinsten erzeugt wird? Ich bin mir sicher, dass für Leute, die den Weg zu Gott sperren, eine spezieller Ort reserviert worden ist — die Hölle. Ja, gibt’s sie!

  6. Methusalem Says:

    Ich habe kein Problem, wenn in den Schulen die nackte, barbarische Wahrheit über den Islam unterrichtet wird. Jedes Kind soll wissen, dass Mohammad ein Pädophille, Mörder und vonm Satan bessessener Mann war.

    • K@mmerjäger Says:

      Diese „Wahrheit“ über den – ach so friedlichen – Islam erfahren
      sie (ob sie wollen od.nicht!) schon seit langem in „ihrer“ Schule,
      die Mädchen auf dem Klo u.die Jungs auf dem Pausenhof wo sie
      dieses „Islam-Wissen“ mit Handy’s, Sportschuhen, Kleidern und
      Bargeld bezahlen müssen! Wozu also Islam-Unterricht? Damit die
      unzähligen „Fachkräfte“ in den Gefängnissen ‚ehrenamtlichen‘
      Unterricht geben können u.aus d.Arbeitslosen-bzw.Kriminal-Statistik
      verschwinden??? Um den Islam zu beschreiben, braucht es keinen
      speziellen Unterricht – dafür genügt nur ein Wort um ihn zu verstehn:
      . . . . . Nein, ich schreibe dieses Wort jetzt nicht – jeder kennt es!!!

    • Saphiri Says:

      Ich habe kein Problem, wenn in den Schulen die nackte, barbarische Wahrheit über den Islam unterrichtet wird. Jedes Kind soll wissen, dass Mohammad ein Pädophille, Mörder und vonm Satan bessessener Mann war.

      hahahahaha

      Nicht mal so irre schlimm.
      Kopten müssen auch!!! den Koran lernen gegen Ihren Willen.

      Insoweit der Koran richtig übersetzt wird geselen,bejaend wenn der Islam erkannt werde.

      Aber bei den MUsels wird ja vermutet,dass sie kinder manupulieren könnten und für den Islam zu gewinnen.

      Sagen wir pro und Kontra.

  7. Saphiri Says:

    sorry Tippfehler :sollte heissen wird gelesen :habt dank Gruss Eure Saphiri

  8. Walter Says:

    Kinder haben Schwierigkeiten, wenn es um ISA geht ?

    Ja ganz besonders im Bezug auf Prophet oder Gott, dennoch wäre es angebracht ISA nicht zum Gott zu machen, sondern ihn den Messias, Gottes Sohn sein zu lassen, um nicht gleich alles zu verwirren!
    Das mit ISA GOTT soll ja laut 300j nach Christi ein unverständliches großes Geheimnis sein!!

    Jeder ,der nicht so glaubt kommt ja nach Kirchenlehre in die Hölle, oder?

    Laut Heiliger Schrift, erkenne ich das nicht!!!

  9. Johannes Says:

    an Methusalem:

    Genau das wird ja dann nicht gelehrt, sondern ein Mohammed, der allen ein Vorbild ist. Dann werden auch seine schlechtesten und gemeinsten Taten beschönigt als in Allahs Auftrag durchgeführt. Die harten Lehren des Koran werden entweder öffentlich gar nicht erwähnt oder in ein mildes Licht getaucht. So wird oft der physische Kampfaufruf gegen die „Ungläubigen“ umfunktioniert als geistiger Kampf gegen sich selbst.

    Wie das umgesetzt wird, ist in den Büchern von Wilfried „Murad“ Hofmann „Islam“, „Koran“ und „Islam als Alternative“ nachzulesen. Dr. Hofmann ist promovierter Volljurist, hochgebildet, war unter Genscher deutscher Botschafter in Algerien und Marokko, konvertierte 1980 zum Islam – durfte aber unseren Rechtsstaat bis 1992 weiter vertreten, obwohl er den Koran über unser Grundgesetz stellt(e) und die Scharia für besser hält als die Demokratie.

    Vom Bundespräsidenten erhielt er 1984 das Bundesverdienstkreuz am Bande und 2009 wurde er als erster Deutscher vom „Herrscher Dubais“ mit der „hohen“ Auszeichnung „Islamic Personality of the Year“ geehrt. Hofmann ist heute das wohl wichtigste Mitglied im Vorstand des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD), obwohl er in Deutschland wenig bekannt ist.

  10. K@mmerjäger Says:

    Meine Überzeugung ist nunmal – diese Pseudoreligion ist ein
    wahres Paradies für Pädophile! (denn von genau solch einem
    Kranken wurde sie immerhin gegründet!) Und wer etwas anderes
    behauptet (od.erfindet) lügt! (Um seinen „wahren Glauben“ bzw.
    seine ‚Vorlieben‘ zu tarnen?) . . Religionsfreiheit für Religionen!!
    (aber NICHT für pädophile Vereinigungen!) In Europa gilt d.Ethik!!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s