kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Drei Söhne gefasst – aber wo steckt Gaddafi? 22. August 2011

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 14:05

Das war’s also mit dem „verrückten Hund der Wüste“ und Islam-Beschützer und Prediger – nach einer 42-jährigen Diktatur und mit langem Register: Internationaler Terror und Verbrechen an dem eigenen Volk! Schade trotzdem um den besten Clown!

 
Libyen am Wendepunkt: Der Sturz des Gaddafi-Regimes scheint nicht mehr aufzuhalten. Laut Al-Dschasira hat sich die Leibgarde von Machthaber Muammar al-Gaddafi in Tripolis den Rebellen ergeben. Drei Gaddafi-Söhne sind in der Hand der Aufständischen. Der Diktator selbst soll auf der Flucht sein. Der mit internationalem Haftbefehl gesuchte Gaddafi-Sohn Saif al-Islam zusammen mit seinem Bruder Al-Saadi festgenommen. Das berichtete ein Sprecher der Aufständischen, Abu Bakr al-Tarbulsi. Der Internationale Gerichtshof in Den Haag bestätigte das inzwischen und forderte den libyschen Übergangsrat auf, den festgenommenen Gaddafi-Sohn Saif al Islam nach Den Haag zu überstellen. (more…)

 

Salafisten: Bürger ziehen sich zurück

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 13:02

Sie veranstaltete am Freitag zum letzten Mal Mahnwache – zumindest vorerst. Auch im März gab es Proteste.

Diesmal behaupteten Salafisten, sie würden in Eicken angegriffen.

 

Mönchengladbach: Demos, Mahnwachen, Petitionen, Aufrufe für ein Verbot – die Bürgerinitiative (BI) gegen die umstrittenen Salafisten hat mit ihren vielen Aktionen auch bundesweit für Aufsehen gesorgt. Und offensichtlich hat sie Erfolg gehabt, denn um die Eickener Islamisten im Verein Einladung zum Paradies (EZP) ist es – öffentlich – ruhig geworden, wenngleich es immer noch kein EZP-Verbot gibt.

 

Vor diesem Hintergrund hat die BI um ihren Sprecher Wilfried Schultz Freitagnachmittag die letzte Mahnwache dort an der Eickener Straße in Eicken durchgeführt, wo die Salafisten um Sven Lau und Pierre Vogel eine Islamschule und Moschee errichten wollten. Schultz sagte der WZ: „Wir werden uns jetzt mit öffentlichen Aktionen zurückhalten. (more…)

 

Türkische Soldaten getötet

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 12:46

Unser Vermittler aus der Türkei in Sachen Syrien, Iran, Ägypten reagiert genauso wie die üblichen Machthaber auch. Aber die Türkei darf das!

Erdogan: „Nun wird nicht mehr geredet“

 

Nach dem Tod von neun Mitgliedern der türkischen Sicherheitskräfte bei einem Angriff kurdischer Rebellen hat Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan am Mittwoch ein hartes Vorgehen gegen die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) angekündigt. Nun werde nicht mehr geredet, sondern gehandelt, sagte Erdogan. Die PKK hatte einen Militärkonvoi mit der Zündung einer Panzermine gestoppt und das Feuer eröffnet. Die Behörden hatten die Zahl der getöteten Soldaten zunächst mit sieben oder acht angegeben. (more…)

 

Gemetzel im Südsudan

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 11:36

Mehr als 185 Tote bei Kämpfen verfeindeter Stämme

 

Im südlichen Sudan sind bei Kämpfen verfeindeter Stämme mindestens 185 Menschen getötet worden. Die meisten Opfer waren Frauen und Kinder.

 

Wie ein Behördenvertreter in der Region Akabo am Montag bestätigte, starben bei den Kämpfen zwischen den Stämmen der Murele und der Lou Nuer am Sonntag über 100 Frauen und Kinder sowie rund 50 männliche Zivilisten und 11 Soldaten. Die Lage habe sich mittlerweile beruhigt, die Gewalt drohe aber jederzeit wieder aufzuflammen. (more…)

 

Lasst den koptischen Blogger frei!

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 11:14

Vor drei Tagen wurde das Kamerateam des TV-Senders ON-TV (gehört dem koptischen Milliardär Nagib Sawirus) inhaftiert und vor das militärische Gericht gestellt, weil es zwei Aktivisten der oppositionellen Bewegung „6. April“ interviewten. Es ging dabei um das Statement dieser Bewegung anlässlich der Aussagen des Generals Samy Annan, die er im stattlichen Fernsehen tätigte. Annan warf dieser Bewegung vor, dass sie Gelder aus Serbien bekommen, um das ägyptische Volk gegen das Militär hetze. Dummerweise guckte Annan ganz blöd aus der Wäsche, als man ihn fragte, ob er handfeste Beweise dafür habe. Denn er hat nur gelogen! Das Militär übertraf Mubaraks Regime, was mindestens Koptenverfolgung und Meinungsfreiheit anbelangt. Insbesondere die Moderatoren von ON-TV (zum Beispiel Rim Maged) und die pro-koptischen Journalisten Fatma Naout und Nabil Scharf Eldin wurden öfters vor das militärische Gericht gestellt. Dasselbe er erfuhren einige Frauen und Männer, die es wagten, den Militärrat zu kritisieren, was als Beleidigung bewertet wird.

 

Alle wurden nach ein paar Stunden entlassen. Einige mussten bitteres Bußgeld zahlen. Aber alle – und keiner von allen – wurden nach einigen Stunden auf freien Fuß gesetzt. Nur einer sitzt seit dem 29. März 2011 im Gefängnis: Michael Nabil Sanad. Er ist ein Kopte, der ehrlich gesagt unter den Kopten nicht beliebt ist, weil er Lügen über die eigene Kirche und Papst Schenuda verbreitet hat, sodass viel Kopten ihn für einen Salafisten oder Moslembruder hielten. Er pflegte einen direkten Kontakt zu Israel, was für muslimische Ägypter eine Gräueltat ist. Seine intensiven und zensurfreien Berichte über die Verbrechen des ägyptischen Militärs am eigenen Volk brachten ihn zum Fall. Ehrlich gesagt stimmt alles, was er zeigte. (more…)

 

Neue archäologische Hinweise auf wahren Kern des Buchs der Bücher

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 10:59

Wenn das stimmt, eine archäologische Sensation. Nicht Echnaton aus Ägypten war der erste Monotheist, sondern die Juden des Volkes Israel. Keine Zeitung berichtet darüber!

 

Ein paar weltbewegende Dinge ereignen sich gerade in der Archäologie zum Thema Torah/Tanach und dem alten Israel.

 

Wir erinnern uns: ‘Bibelwissenschaftler’ – besonders Deutsche – setzten ganze Karrieren daran, die Torah und den Tanach so lächerlich, phantastisch und ausgedacht wie nur möglich darzustellen. Ja, sowieso war das nur ein Sammelsurium von Legenden und Nutznießerschreibereien von ein paar elitären, griesgrämigen jüdischen Priestern im Jerusalem Tempel, so spät in der Geschichte, wie nur irgend möglich. (more…)

 

Nicht nur in Ägypten entführen Moslems junge Christinnen

Filed under: Entführung minderjähriger Koptinnen — Knecht Christi @ 10:54

Junge Katholikin, die entführt und zwangsbekehrt wurde, erhält nach der Flucht Morddrohungen

 

Islamabad – Fidesdienst: Eine weitere junge Katholikin wurde in Pakistan verschleppt und zur Bekehrung zum Islam gezwungen. Dies teilt der Verein der pakistanischen Christen in Italien dem Fidesdienst mit. Es handelt sich um die 27jährige Katholikin Arifa Alfred aus Nawa Killi (Quetta), die im Mai 2009 von einem muslimischen Mann namens Amjad entführt wurde. Dabei halfen ihm zwei Komplizinnen, mit denen er die Entführung sorgfältig geplant hatte.

 

Es handelt sich um zwei Freundinnen von Arifa: Lubna und Rebecca. Bei einem Besuch bei ihrer Freundin Rebecca servierte diese Arifa einen Tee, dem Betäubungsmittel beigemischt worden war Bewusstlos wurde die junge Frau von Amjad verschleppt. Als Arifa wieder zu Bewusstsein kam, befand sie sich bereits in der Wohnung ihres Entführers. Amjad erklärte ihr, sie sei zum Islam übergetreten und habe ihn geheiratet. Um dies zu belegen, zeigte er ihr eine gefälschte Urkunde. (more…)