kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

„AIF und IFW“: Millî Görüş Österreich 6. August 2011

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 12:38

Die Islamische Föderation (IF) umfasst 50 türkisch-islamische Vereine

Islamische Föderation: Politisch oder religiös?

Aktiv in Vereinen, drei Kindergärten, einer Schule und Moscheen. „Wir kooperieren mit allen Parteien.“

 

Wien: „Zum Guten anzuleiten ist, wie Gutes tun.“ Sprüche wie diese aus der Sunna – der islamischen Quelle mit den Handlungen des Propheten Mohammed – befinden sich jährlich in ganz Wien auf Plakaten der Islamischen Föderation (IF). „Auch Intellektuelle tun Gutes, indem sie zum Guten auffordern“, kommentierte Anas Schakfeh, Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich, vorletztes Wochenende den Spruch bei der siebten Koran-Rezitation der IF im Austria Center. In ganz Österreich gibt es 50 Vereine der IF, dazu gehören Moscheen, drei Kindergärten und ein Wiener Gymnasium. Die Föderation ist eine der größten türkisch-islamischen Gruppierungen Österreichs. Auch Großprojekte, wie die Pilgerfahrt nach Mekka oder eben die Koran-Rezitation organisiert sie. Neben berühmten Rezitatoren aus dem Ausland traten dort bisher auch Schakfeh und heimische Politiker auf.

 

„Was wäre Wien ohne Sie?“, fragte Christoph Matznetter, Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands Österreich, letztes Mal die 3100 großteils türkischen Besucher. „Doch in diesem Land findet eine Hetze gegen Sie statt, die seit Jörg Haider salonfähig ist.“ Wichtig sei eine gute Vertretung in der Wirtschaftskammer. Matznetter: „Sie müssen zu den Wahlen aber auch hingehen und ihre Stimme abgeben“.

 

Auch Strache eingeladen: „Die IF lädt alle Parteien zur Koran-Rezitation ein“, betont IF-Vorsitzender Mehmet Turhan im Gespräch mit der „Wiener Zeitung“. „Nicht alle kommen. Zu unseren jährlichen Fastenbrechen laden wir auch – erfolglos – Heinz-Christian Strache ein, auch wenn wir seine jetzige Richtung nicht teilen.“ Prinzipiell gelte: „Alle unsere Moscheen in Wien können von den Parteien genützt werden, nur nicht der Gebetsraum – das wäre Missbrauch.“ Auch bei der Arbeiterkammer trat die IF an, zunächst mit anderen türkischen Gruppen im „Bündnis Mosaik“. „Nach Meinungsverschiedenheiten gründeten wir eine eigene Vertretung. Pläne für eine Partei gibt es derzeit nicht. Wir arbeiten religiös, sozial, kulturell und äußern uns zu gesellschaftlichen Themen.“ Seine Kondolenz erwies Turhan voriges Jahr auch öffentlich dem von Matznetter so gescholtenen Jörg Haider nach dessen Unfalltod. „Haider hat sich politisch jahrelang durchgesetzt, man kann ihn nicht wegdenken“, so Turhan. „Er war ein charismatischer Politiker und hat auch den Attacken der EU im Jahr 2000 standgehalten. In der Ausländerpolitik hat er Positives in Bewegung gebracht, indem er den Parteien den Anstoß gab, sich mit dem Thema zu befassen.“

 

Als wichtige Leitfigur der Bewegung gilt der frühere türkische Ministerpräsident Necmettin Erbakan, der 1970 in der Türkei die zunächst verbotene Partei Milli Görüs gründete. Der europäische Hauptsitz von Milli Görüs ist Kerpen. „Wir kooperieren teils eng mit Milli Görüs, etwa bei der Pilgerfahrt nach Mekka, wo die Bewegung viel Erfahrung hat, weshalb viele Jugendliche teilnehmen. Wir sind aber kein österreichischer Ansprechpartner von Milli Görüs. Eng kooperiert wird auch mit anderen Gruppen, wie der Union Islamischer Kulturzentren.“ Der deutsche Verfassungsschutz kritisiert, Milli Görüs sei keine religiöse Vereinigung, sondern politisch ausgerichtet. Zur IF hält sich der heimische Verfassungsschutz bedeckt. Dazu Rudolf Gollia vom Innenministerium: „Wir verfolgen nur strafrechtlich relevante Tatbestände.“ {Quelle: www.wienerzeitung.at – Von Stefan Beig}

 

Hier kann man auf der Internetpräsenz der deutschen Millî Görüş etwas über die nach Geschlechtern getrennten Sommerkurse für Jungen und Mädchen der „Österreichischen Islamischen Föderation“ (AIF = Avusturya İslam Federasyonu) nachlesen:

 

Sommerkurs für Kinder in Österreich

 

Die Bildungsabteiung de AIF (Islamische Föderation Österreich) veranstaltete zwischen dem 10. und den 24. Juli je einen Sommerkurs für Jungen und Mädchen. Die Jungen verbrachten ihre Zeit in dem Bergdorf Ebnit. Es nahmen 24 Jungen teil, die von drei Erzieher während des 14-tägigen Sommerkurses betreut wurden. Die Kinder nahmen an Kursen wie Koranrezitation, die Geschichte des Lebens des Propheten, Musik, und Rhetorik teil. Zu den Aktivitäten des Sommerkurses gehörten auch Bergwanderungen und  Fußballturniere. Außerdem wurde ein Bauernhof besucht, der den Kindern den näheren Kontakt zu den Tieren bot. Die Mädchen wurden in Hall in Tirol in einer Gemeinde des AIF unterrichtet. Insgesamt nahmen 22 Mädchen teil. Sie wurden von zwei Erzieherinnen betreut. Die Kinder haben neben dem Unterricht an diversen sozialen Aktivitäten teilgenommen. Das Abschlussprogramm der Jungen wurde in einer Gemeinde des AIF veranstaltet. Für die Mädchen endete der Kurs mit einem Abschlussprogramm in der Gemeinde Hall in Tirol. An beiden Veranstaltungen nahmen auch die Eltern der Kinder teil. {Quelle: www.igmg.de}

 

Im Gegensatz zu Deutschland ist die Millî Görüş in Österreich kein eingetragener Verein, sondern ein Bündnis von Moscheen, die sich österreichweit in der AIF, mit dem stärksten Dachverband in Wien, der 1987 gegründeten „Islamischen Föderation Wien“ (IFW) zusammengeschlossen haben.

 

Zur Einschätzung der bei der IFW vermittelten Inhalte empfiehlt sich folgender Artikel über die von den Medien wenig beachtete erste „Kitap Fuari“ (Buchmesse) der IFW vom 25.12.2010 – 09.01.2011 in Wien:

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/mehr_kultur/31041_Werden-Wien-kulturell-erobern.html

 

Hierzu auch folgende Bildstrecke:

http://www.dasbiber.at/content/die-erste-t%C3%BCrkische-buchmesse-wien-bilder!!!

 

Von Dr. Thomas Tartsch

 

One Response to “„AIF und IFW“: Millî Görüş Österreich”

  1. Saphiri Says:

    So viel Bla-Bla über Mili Görüs, aber nie wird ein Bild/Foto von diesem Mili Görüs gezeigt.

    Ist Mili Görüs schon ein Heiliger und deshalb fern jeder Abbildungserlaubnis?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s