kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Die Männervergewaltigungen in den islamischen Ländern 5. August 2011

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 15:00

Al-Jazeera berichtet über dunkle Praktiken, die hierzulande die Kulturverherrlicher lieber unerwähnt lassen wollen: Sehr viele Männer werden genau so Opfer von politischen Vergewaltigungen wie die Frauen. Und sie schweigen noch ärger darüber, denn in diesem Bereich sind die Tabus noch viel größer.

 

Hunderttausende Männer wurden von anderen Männern vergewaltigt. Einige von ihnen wurden wiederholt Opfer von Gang-Rape (Mehrfachvergewaltigung) und das über mehrere Jahre hinweg. Es ist ein Sexualverbrechen, das fast so verbreitet ist, wie die Vergewaltigung der Frauen im Krieg. Es ist ein doppeltes Tabu mit versteckten Opfern. Und es ist ein gut gehütetes Geheimnis. Sogar die UNO wurde beschuldigt, diese Verbrechen zu ignorieren. (warum „sogar“?) So, warum hat man die schweigende Opfer dieser Verbrechen so lange verschwiegen? Und welche legale Mittel und Hilfe sollte man ihnen geben? Inside Story spricht mit den Gästen: Louise Aubin, Geschäftsführer von UNHCR; Chris Dolan, Geschäftsführer von Reugee Law Project; Will Storr, Journalist bei The Guardian und Autor von „The Rape of Men“. Al Jazeera

 

 The silent male victims of rape 

 
 
Hundreds of thousands of men have been raped, but it is such a taboo that few know the full extent of the crime.

 

/AJEPlayer/player-licensed-viral.swf

 

Hundreds of thousands of men have been raped by other men. Some of them have been gang-raped repeatedly and over a period of many years. It is a sex crime that is so common the numbers almost equal that of female victims during times of war. It is a double taboo with hidden victims. And it is a secret so well kept that even the UN has been accused of overlooking it. So, why have the silent victims of this crime been ignored for so long? And what legal resources and support should they be given? Inside Story discusses with guests: Louise Aubin, the deputy director of international protection at the UNHCR; Chris Dolan, the director of the Refugee Law Project; and Will Storr, contributing writer for the Guardian and the author of The Rape of Men. {Quelle: www.kybeline.com}

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen“: Seit dem militärischen Putsch im Jahr 1952 durch den Moslembruder Gamal Abd Alnasser und seine Gruppe, die sich die freiheitlichen Soldaten nannten, kennt Ägypten die Vergewaltigung von Männern. Zum Beispiel berichtete Mostafa Amin, der Gründer von der Tageszeitung Akbar Aljom, über die Vergewaltigungen von Männern durch trainierte „Hunde“. Seit dieser Zeit war es üblich, die politischen Häftlinge sexuelle zu vergewaltigen, um sie zu brechen. Vor etwa drei Jahren zeigte Alaa Alaswany in seinem Film „Das Hochhaus von Jakobian“, wie ein verzweifelter junger Moslem von den Bestien des Sicherheitsdienstes vergewaltigt wurde, weil er sich für den islamischen Strom entschied. Man kann Bücher über diese Geschichten schreiben, die man in seinem Leben in Ägypten las, hörte und selber hatnahe erlebte. Das Schlimmste für mich war die Vergewaltigung der jungen Kopten, die bei den Angriffen auf uns in allen Bundesländern festgenommen wurden, obwohl sie die wahren Opfer sind und nichts getan haben. Zum Beispiel nach dem Massakar am Heiligabend 2009 in Naag Hamady und nach der Stürmung der Kirche in Talibya (Giza – 24 November 2010). Deswegen hatten viele Kopten kein Mitleid mit Mubarak und seinen Söhnen, als sie erniedrigt im Knast standen, und das ist verständlich. Kein Kopte konnte aber etwas Mitleid mit Habib Aladly, einem der vielen tyrannischen Innenminister Ägyptens,  haben, der 14 Jahre lang uns verfolgte, obwohl er nur Befehle ausführte.

 

One Response to “Die Männervergewaltigungen in den islamischen Ländern”

  1. K@mmerjäger Says:

    Meine 6 jährige Erfahrung in islam.Ländern hat mir
    folgenden ‚Erahrungswert‘ vermittelt: Homosexuelle,
    also „normale“ Schwule, gibt es dort wohl weniger –
    dafür aber ist der Hoden-dominierte „alles-besteig-
    Trieb“ extrem ausgeprägt und das heißt im Klartext:
    Diesselben Kreaturen welche Männer vergewaltigen,
    würden dasselbe wohl auch mit derselben Triebgier
    bei Kindern, Ziegen, Hühnern od.sogar Auspuffrohren
    veranstalten! Wir dürfen dabei nicht vergessen daß
    diesem abartigen Triebverhalten eine 1400 jährige
    kloranische (bzw. Inzuchts-unterstützte!) Prägung vor-
    ausging, die natürlich alle cerebralen Fähigkeiten
    auser Kraft gesetzt hat – ich nenne es mal „die Dominanz
    der ‚älteren‘ Gene“ welche durch gezielte Zuchtauswahl
    (durch einen kranken ProPÄDen !) noch intensiviert wurde!
    Wenn ich also häufig den Begriff „T r i e b k u l t “ verwende,
    ist DAS weder übertrieben noch beleidigend gemeint –
    es sind schlicht u.ergreifend Erfahrungswerte!
    Abertausende europäischer Vergewaltigungs-Opfer können
    Das leider bestätigen! (auch d. „Allah’u akbar“ grunzen beim Ejakulieren!)

    Wer in meiner Gegenwart den Islam eine „Religion“ nennt,
    beleidigt damit meine Intelligenz. . . . Punkt!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s