kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Mehmet hat in Berlin-Wedding geschossen! 5. August 2011

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 23:57

Spurensuche in Berlin-Wedding

 

BERLIN/MZ: Mehmet Yildirim, der mutmaßliche Todesschütze aus Wedding, ist noch nicht gefasst. Nach dem 25-Jährigen wird bundesweit gefahndet. Ermittler schließen nicht aus, dass sich der Mann zu Angehörigen ins Ausland absetzen will. Der Aushilfskellner hatte am Donnerstag mehrmals in ein voll besetztes Auto geschossen. Dabei tötete er seine 45-jährige ehemalige Schwiegermutter sowie deren 22-jährige Tochter. Ein 27-jähriger Ex-Schwager liegt mit schweren Kopfverletzungen auf der Intensivstation des Bundeswehrkrankenhauses, ob er überlebt, ist unklar. Ein weiterer Schwager sowie seine 24 Jahre alte Ex-Ehefrau Feride blieben unverletzt. Sie wurden an einem geheimen Ort untergebracht. Man müsse davon ausgehen, dass der Mann erneut versucht, seine Ex-Frau zu töten, hieß es im Polizeipräsidium.

 

Das Ehepaar war vor anderthalb Jahren geschieden worden. Seitdem soll Yildirim seine Ex-Frau mehrmals belästigt und bedroht haben. Darüber gibt es eine Akte bei der Polizei. Er habe die Trennung nicht überwunden, hatte er vor Gericht gesagt, bevor ihm untersagt wurde, sich seiner Ex-Frau zu nähern. Gestern, einen Tag nach dem Mord, sind in Wedding alle Spuren der Tat weggewischt. Niemand sieht sich am Tatort um, keine Blumen liegen auf der Straße. Eine Verkäuferin in einer benachbarten Straße, in der auch die Opferfamilie lebt, erzählt, dass der Mann lange versucht hat, seine Ex-Frau zurück zu gewinnen. Sie erzählt, dass Mehmet oft vor dem Haus der Familie herumgelungert habe. (more…)

 

Islamisches Nord-Kenia

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 23:43

Kleine Mädchen werden wegen der Dürre als “Bräute” verkauft

 

In einer Welt, in der bestimmte Täterkulturen unter Artenschutz stehen, müssen, wenn immer es ein Problem gibt, die schwächsten der Gesellschaft die Zeche bezahlen.

 

Nord-kenia:  hier wird der Moral vom Islam vorgegeben. Von jenem Hardcore-Islam, den die Europäer lieber Al-Qaida nennen und mit Ben Laden in Verbindung bringen, nur um von Mohammed und vom Koran abzulenken. Aber nichts von dem, was hier, im hungernden islamischen Norden Kenyas passiert, ist unislamisch. Für alles findet man ein gutes Vorbild in Mohammed: Auch im Kauf und Verkauf der kleinen Mädchen als „Bräute“ (more…)

 

Eine Anklage

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 23:22

Nachhaltigkeit? Generationenvertrag? Verantwortung? Negativ!

 

Ich klage an: Alle Staatsentscheider, die in den letzten Jahrzehnten eine Politik ohne jegliche Nachhaltigkeit betrieben haben, die nicht Vorsorge getroffen haben für die nachfolgenden Jahrgänge und die sich alleine auf einen uralten und längst nicht mehr funktionierenden »Generationenvertrag« verlassen haben. Ich klage all jene an, die öffentlich die Unwahrheit sagten, als sie behaupteten, die Rente sei sicher.

 

Ich klage alle Parteien und Organisationen an, die sich jahrzehntelang nicht darum scherten, dass dieses Land zu wenige Kinder bekommt, und die seit unzähligen Jahren die falschen! Entscheidungen treffen, um das Land angeblich kinderfreundlicher zu machen. (more…)

 

Hamas kauft sich mit US- und EU-Geld Sympathisanten in Gaza

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 23:13

Die „armen“ Familien dieser Krieger müssen gefüttert werden – denn sie selber haben keine Zeit zu arbeiten.

 

Die Hamas gibt sich zu Ramadan wohltätig. Man füttert auf etwas unislamischer Weise die Hungrigen. Das es nicht ganz üblich ist, so etwas ohne Eigeninteresse zu tun, verrät schon der Untertitel des Artikels: „Um Anhänger zu gewinnen“. {Hamas verteilt kostenloses Essen für Gazas Arme Menschen: Der Wohlfahrtarm der Hamas bietet während des Ramadans Essen, um Anhänger zu gewinnen. Damit es kein Missverständnis aufkommt: Man verteilt nur an die Muslime: Der Wohlfahrtsarm der Hamas-Regierung in Gaza verteilt Tausende von Lebensmittelpakete an die Familien für den Muslim Monat Ramadan. Hamas sieht in dieser Wohltätigkeit eine Gelegenheit um Unterstützung zu gewinnen und ihr Netzwerk zu erweitern}.Al Jazeera

 

Da aber seit der biblischen Mana in der Wüste Sinai bekannterweise kein Geld und kein Essen mehr einfach so aus dem Himmel regnete, muss jemand für diese Lebensmittel aufkommen – zumal die Hamas als Regierungspartei nicht so sehr auf wohlhabende eigene Wählerschaft bauen kann. (more…)

 

Fall Breivik: Videokommentar eines Ex-Moslems

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 22:08

In einem Video kommentiert ein Ex-Moslem, der auch Mitglied der Bürgerbewegung PAX EUROPA ist, die Anschläge von Anders Behring Breivik in Norwegen und die Reaktionen der deutschen Medien und der Politik darauf. Seine Botschaft: Gerade jetzt ist es wichtiger denn je, an der Islamkritik festzuhalten und das Thema nicht zu tabuisieren.

 

Hier das Video:

(more…)

 

Mein Bekenntnis zum Islam

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 15:55

Verschiedene Leser hätten gern eine Art Glaubensbekenntnis in Sachen Islam von mir, das ich selbstverständlich umgehend liefere. Voilà:

 

{1} Beim Koran handelt es sich um ein brutales und – was vielleicht noch gravierender ist – sehr langweiliges Buch; die Hadithe, also die gesammelten Aussprüche des Propheten, sind allerdings noch schlimmer. Mohammed war ein pädophiler Räuberhauptmann mit einem entsetzlichen Mangel an Humor, der Visionen in einer Höhle hatte. Gleichzeitig scheint mir, dass die meisten Muslime nette Leute sind. Und ich muss akzeptieren, dass der Koran für sie in irgendeiner Hinsicht ein Leitfaden für eine gute, eine moralische Lebensführung ist.

 

Kleines Beispiel: Die 220 Millionen Muslime in Indien sind nicht einmal durchgedreht, nachdem 1992 ein Mob von fanatischen Hindus in Gujarat 790 der Ihren – Männer, Frauen, Kinder – in Stücke gerissen hatte. Sie haben nicht zum Dschihad aufgerufen, keine Selbstmordanschläge verübt, sondern haben weiter ihre Steuern bezahlt und die Strafverfolgung den indischen Behörden überlassen. (more…)

 

Die Männervergewaltigungen in den islamischen Ländern

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 15:00

Al-Jazeera berichtet über dunkle Praktiken, die hierzulande die Kulturverherrlicher lieber unerwähnt lassen wollen: Sehr viele Männer werden genau so Opfer von politischen Vergewaltigungen wie die Frauen. Und sie schweigen noch ärger darüber, denn in diesem Bereich sind die Tabus noch viel größer.

 

Hunderttausende Männer wurden von anderen Männern vergewaltigt. Einige von ihnen wurden wiederholt Opfer von Gang-Rape (Mehrfachvergewaltigung) und das über mehrere Jahre hinweg. Es ist ein Sexualverbrechen, das fast so verbreitet ist, wie die Vergewaltigung der Frauen im Krieg. Es ist ein doppeltes Tabu mit versteckten Opfern. Und es ist ein gut gehütetes Geheimnis. Sogar die UNO wurde beschuldigt, diese Verbrechen zu ignorieren. (warum „sogar“?) So, warum hat man die schweigende Opfer dieser Verbrechen so lange verschwiegen? (more…)