kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Islamismus bzw. „Auf den Arm Nehmismus“! 3. August 2011

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 23:36

Wirtschaft, Wählerstimmen und islamischer Terror sind die Ursachen dafür, dass die ganze Welt den Islam schminkt und in Schutz nimmt.

 

Eine der für Islam-Kenner durchschauten Masken ist der Versuch, den vom Islam Null-Ahnungshabenden weiszumachen, dass es einen „politischen Islam“ gäbe, der absolut nichts mit dem Islam zu tun habe. Diesen politischen Islam drehen die Politiker – durch die Medien – den naiven bzw. desinteressierten Bürgern an: als „Islamismus“! Die muslimischen Terroristen heißen „Islamisten oder Dschihadisten“, die logischerweise den „toleranten und barmherzigen“ Islam falsch interpretieren. Bekanntlich darf man alles kritisieren, außer dem Islam! Daher müssen die „Experten“ nur von Islamismus sprechen, wenn sie ihren Job nicht an den Nagel hängen wollen, obwohl manche von ihnen viel über den Islam wissen, weil sie entweder den Koran lasen, heimlich die islamkritischen  Blogs besuchen oder in Berührung mit der islamischen Bereicherung kamen. (more…)

 

Wieder 25 Tote durch Asylantenhandel

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 22:35

Menschenhändler, die aus den islamisch befreiten Zonen Libyens Schwarzafrikaner auf überladenen Schiffen nach Europa verschieben, haben erneut 25 Menschen auf dem Kerbholz, die auf einem solchen Boot erstickt sind. Aber es gilt auch: Dieses schmutzige Geschäft, der gewissenlose Handel mit der Hoffnung auf ein besseres Leben, würde nicht existieren ohne seinen Gegenpart auf europäischer Seite: Die gutmenschliche Migrations-, Sozial- und Versorgungsindustrie, die alle Versuche europäischer Staaten sabotiert, dem Treiben durch konsequente Gegenmaßnahmen zu begegnen.

 

Würden unberechtigt Asylfordernde konsequent postwendend abgeschoben, die Boote beschlagnahmt und zerstört und die Schlepper inhaftiert, würde sich das in Afrika schnell herumsprechen. Wer würde noch tausende Dollar für die Schleuser bezahlen, wenn allgemein bekannt wäre, dass man in zwei Wochen wieder da sein wird, wo man herkommt? (more…)

 

Die geschändeten Frauen Anatoliens

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 21:18

Daher gelaufene „muslimische Feministinnen“ wie Dudu Kücükgöl der „Muslimischen Jugend Österreichs“ rühmen sich damit von Mohammed Frauenrechte erhalten zu haben, die es zuvor nicht gab. Nun ja, das ist mittlerweile 1400 Jahre her. Seither hat sich doch noch einiges um die Frauenrechte herum getan, aber ausgerechnet Mohammeds damaliges Gesellschaftsmodell soll nun als fortschrittlich gelten und dem europäischen Feminismus und allen anderen europäischen Ideen Paroli bieten. Mohammed machte den Arabern eines klar: Frauen die verschleiert sind dürfen nicht angetastet werden, da sie Teil der (neuen) muslimischen Ordnung sind. Wohl mehr aus Angst vor Mohammeds Horden (die zu dieser Zeit alle konkurrierenden Stämme ausrotteten), als aus wahrer Achtung der Frau gegenüber hat diese Ermahnung auch funktioniert.

 

Frauen als Freiwild: Unverschleierte Frauen aber blieben weiterhin Freiwild. Sklavinnen, Konkubinen Mohammeds und seiner Gefährten und Huren „durften“ ohne Schleier herum laufen. Dieses Frauenbild scheint sich bis heute gehalten zu haben. So gilt die nicht-muslimische Frau allgemein als Schlampe (Muslimische Männer die nicht so denken haben meinen vollen Respekt: den Respekt, den aber meist die Primitiven ständig einfordern). Und die Frau im Schleier kann sich zurück lehnen und behaupten das Kopftuch hätte ihr endlich mehr Selbstbestimmung und Freiheit gebracht. Aus der Perspektive der anatolischen Frau ist das sogar wahr. (more…)

 

Mubarak-Prozess: 61 Verletzte bei Zusammenstößen

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 15:16

Im Umfeld des Prozesses gegen den Ex-Machthaber von Ägypten, Husni Mubarak, ist es zu Auseinandersetzungen gekommen. 61 Menschen wurden verletzt.

 

Am Rande des Prozesses gegen den gestürzten ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Anhängern und Gegnern des 83-Jährigen gekommen. 61 Menschen seien verletzt worden, berichteten Rettungskräfte am Mittwoch in Kairo. Elf von ihnen mussten in Krankenhäuser gebracht werden.So mancher Herrscher hat enorme Geldbeträge in der Schweiz geparkt, berichtet 20min.ch. (more…)

 

Überbevölkerung ist größtes Problem der Menschheit

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 12:54

Noch in diesem Jahr überschreitet die Weltbevölkerung die Zahl von sieben Milliarden Menschen.

Im Jahr 2050 werden es bereits neun Milliarden sein.

 

Die Menschheit befindet sich derzeit inmitten des größten demografischen Umbruchs ihrer Geschichte. Einige Kennziffern dieser Entwicklung: Jede Sekunde kommen fast drei neue Erdenbürger hinzu. Zwischen 1960 und 2000 hat sich die Zahl der Menschen verdoppelt. Und noch in diesem Jahr wird die Sieben-Milliarden-Marke überschritten, die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) nennt dafür den 31. Oktober als Stichtag. Sie geht davon aus, ebenso wie die Vereinten Nationen und andere Experten, dass das Wachstum vor allem in den Entwicklungsländern stattfinden wird. „Dort wird die Bevölkerung in den kommenden vier Jahrzehnten von heute 5,7 Milliarden auf voraussichtlich fast acht Milliarden Menschen wachsen“, heißt es bei der DSW. „In den Industrieländern hingegen bleibt die Bevölkerungszahl relativ stabil. (more…)

 

Babyboom mit Allahs Hilfe

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 12:11

In kaum einem Land wächst die Bevölkerung so schnell wie in Pakistan – sie wird schon bald die viertgrößte der Welt sein. Das bringt zahlreiche Probleme mit sich, doch Geburtenkontrolle ist verpönt: Kinder bedeuten Ansehen, sind die beste Altersvorsorge und gelten als Geschenk Gottes.

 

Mohammed und Tahira Asif sind beide erst 28 Jahre alt – und haben schon sechs Kinder. Die ersten drei sind Mädchen, das älteste zehn Jahre alt, dann zwei Jungen, jetzt wieder ein Mädchen. Ein weiteres Kind starb an einer Lungenentzündung. Die Eltern sind stolz auf ihre große Familie, auch wenn Mohammed als Angestellter in einem Lebensmittelgeschäft am Rand von Charsadda, einer Stadt in Nordwestpakistan, kaum genug verdient, um sie zu ernähren. Verhütung kommt für die beiden nicht in Frage. „Wir werden sicher noch weitere Kinder bekommen, so Gott will“, sagt er. Seine Frau lächelt verlegen.

 

Pakistans Bevölkerung wächst so schnell wie kaum ein anderes Volk. Derzeit weist die „Bevölkerungsuhr“ der Regierung fast 177 Millionen Einwohner aus. Der Statistik zufolge bekommt jede Frau im Durchschnitt knapp vier Kinder. (more…)

 

Der verschwiegene Tod der Frauen

Filed under: Stopp Abtreibung — Knecht Christi @ 11:42

 Abtreibung tötete in Deutschland bereits 100.000 Frauen – allein durch Brustkrebs

 

New York/Berlin: Laut Studien eines führenden Brustkrebsforschers starben allein in den USA seit der Legalisierung der Tötung ungeborener Kinder durch das Urteil Roe gegen Wade 1973 mindestens 300.000 Frauen an Brustkrebs als direkter Folge der Abtreibung. Die Wissenschaft bestätigt damit, daß Abtreibung das Brustkrebsrisiko erhöht.

 

Abtreibung erhöht um 30 Prozent das Brustkrebsrisiko: Professor Joel Brind, Endokrinologe am Baruch College von New York, verfasste mit anderen Wissenschaftlern 1996 einem Artikel, der im Journal of Epidemiol Community Health veröffentlicht wurde und den Nachweis erbrachte, daß „die Wahrscheinlichkeit an Brustkrebs zu erkranken sich um 30 Prozent erhöht“ bei Frauen, die eine Abtreibung durchführen lassen. (more…)