kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Sechs Mythen zu Anders B. Breivik 29. Juli 2011

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 17:49

Die Medien – und noch mehr und heftiger andere interessierte Kreise – reiten auf ein paar Etikettierungen herum, die sie dem Oslo-Mörder anheften, um islamkritische und israelfreundliche Kreise zu diffamieren.

Daniel Greenfield hat sechs davon mal untersucht (es lohnt sich, das ganz zu lesen):

 

{1} Anders Breivik war ein fundamentaler Christ: Er beschrieb sich als nicht religiös. Er schrieb selbst, dass er nicht an Gott oder Jesus glaubt, sondern beschreibt sich nur als Christ im kulturellen Sinne.

 

{2} Anders Breivik hasst Muslime: Er betrachtet Muslime als Feinde, allerdings nur im eigenen Land. Er will sie in „ihr“ Territorium zurück haben, dort können sie gerne ihr Kalifat errichten, er würde sie nicht angreifen wollen. Im Gegenteil: Er hätte nichts gegen eine Allianz mit ihnen Terror gegen die von ihm „erkannten“ innereuropäischen Feinde zu verüben. Das macht für ihn Muslime zu nützlichen Idioten, die er für seinen Kreuzzug gegen Europas Linke nutzen kann.

 

{3} Anders Breivik wurde durch Antijihad-Blogger inspiriert: Das Dumme: Er hat keine Muslime getötet, sondern behauptete Teil einer Organisation zu sein, die in Europa an die Macht kommen will. Er wollte „hier“ an die Macht, wollte vor allem europäische Andersdenkende vernichten und dafür diejenigen mit nutzen, gegen die die islamkritischen Blogger mit friedlichen Mitteln wehren.

 

{4} Anders Breivik war pro-Israel: Breivik war für ein Bündnis mit Israel (und Indien und weiteren Minderheiten innerhalb der islamischen Welt) als Teil des Kampfes gegen den Islam (in Europa). Er beschreibt die Mehrzahl der deutschen Juden als illoyal und findet, hätte Hitler sie deportiert statt sie zu vernichten, wäre er ein Held. Viele Juden hätten als Verräter hingerichtet werden müssen (aber wegen politischer Einstellungen, nicht aus Rassegründen). Das kann man nicht als „pro-israel“ bezeichnen.

 

{5} Anders Breivik war ein Moderater (wer hat das denn behauptet?????): Er gab aus taktischen Gründen vor moderat zu sein. Damit wollte er andere „bilden“. Er wollte Spannungen infolge muslimischen Terrors nutzen, um eine Terrorkampagne gegen europäische Ziele zu führen und die Macht in einer stabileren Form des Nationalsozialismus zu übernehmen. Er war kein Nazi, weil er die expansionistischen Ideen der Nazis ablehnt.

 

{6} Anders Breivik war ein politischer Terrorist: Breivik war kein Mitglied einer Terrorgruppe, außer in seiner eigenen Fantasie. Er wollte einen Anschlag ausführen um ein Held zu werden. Mit der Wirklichkeit hatte das nie etwas zu tun. Ein politisches Programm kann man sein Geschreibsel nicht ernsthaft nennen. {Quelle: www.heplev.wordpress.com}

 

7 Responses to “Sechs Mythen zu Anders B. Breivik”

  1. Janchen Says:

    Ein Psychopath ist er.

  2. Engelchen Says:

    Daß er gegen eine Islamisierung ist/war ist ja zu verstehen,wer ist das nicht hier in Europa, aber junge Menschen einfach so abzuknallen ist schon grausamer als grausam,das ist nicht gerade christlich!
    Man sollte anders gegen den Islam kämpfen aber nicht so!!

  3. Nebukadnezar Says:

    Also, meine Theroie ist immer noch die, dass dieser „feige Anschlag“ von ganz oben kam, um somit die konservative Bewegung die gerade in Europa entsteht, einen Riegel vorzuschieben!

  4. Hans Says:

    Wer Breivik einen Psychopaten nennt, ist selbst einer, weil diese Typen nichts verstanden haben.
    Das wird durch Beiträge und Kommentare, nicht nur hier, immer wieder deutlich, aber jeder glaubt, sich auszukennen, weil bewußt Lügen durch die Medien verbreitet werden. Die Idee, das Übel an der Wurzel zu packen, ist offenbar noch niemandem (außer Breivik) gekommen und 98% der Menschheit unbekannt, denn diese Idioten, mehrheitlich sowieso Linke, reißen das Unkraut nicht mit der Wurzel aus, sondern lassen die Wurzel im Boden, damit es immer wieder wachsen kann. Ist doch toll??????
    Das Übel dieser Welt sind alle Linken, denn sie sind es, die die Welt an die Wand fahren und islamisieren.
    Es sind die Regierungen (fast) aller Parteien und Länder, die ihre Völker an die Moslems zum Abschuß freigegeben haben, sie ihrer Identität, Kultur und ihres Glaubens berauben. Wer das nicht versteht, sollte sich nicht äußern und erst recht nicht spekulieren..

  5. ser Says:

    Der Breivik hat die Verantwortlichen rangezogen!!.

    Politiker sollten nun mal nachdenken!!

    • Ich Says:

      offensichtlich bist du auch kein Christ!

      aber ein Idiot und in dem hier vorhandenen zusammenhang kann man meine äuserung nicht als beleidigung bezeichnen!
      ( es würde mich nicht wundern wenn du ein moslem wärest der hier den Christlichen Glauben in misskredit zu bringen sucht (eine übliche tagyjamethode ))

  6. Ich Says:

    mal ne frage wieso war ein pakistane sein bester freund? ist er am ende wie soviele andere nazis heimlich, manche aber auch offenkündig zum islam übergetretten?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s