kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Scharia-kontrollierte Zonen in Großbritannien 22. Juli 2011

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 17:25

Hier eine Übersetzung aus dem New English Review über Schariazonen in Großbritannien. Das New English Review ist ein monatlich erscheinendes Magazin, welches sich mit Politik, Kultur und Literatur beschäftigt.

 

Scharia in Walthamstow: Aufkleber mit dem Warnhinweise: „Sie betreten eine scharia-kontrollierte Zone“!

 

Man muss den Star (Dailystar = Zeitung) und Anjem Choudary (ein in London lebender islamischer Extremist) manchmal mit einem Fragezeichen versehen, was die Macht dieser Gruppe angeht. Aber ich habe keinen Zweifel daran, dass das folgende genau das ist, was Hizb ut Tahir (palästinensische islamistische Organisation), Talibat Jam (islamische pakistanische Organisation) und all die anderen viel mächtigeren Gruppen wirklich wollen. Hardcore Islamisten haben gelobt, in den neuen scharia-kontrollierten Zonen Alkohol und die Vermischung der Geschlechter zu verbieten. Dieser Schritt wird zu einer Flut von tausenden Aufklebern führen, die verkünden: Kein Glücksspiel, keine Musik oder Konzerte, keine Pornografie oder Prostitution und keine Drogen oder Zigaretten“.

 

Die Plakate verkünden: „Sie betreten eine Scharia kontrollierte Zone, islamische Gesetze werden durchgesetzt.“ Im Londoner Bezirk Waltham Forest wollen die Radikalen mit den kontrollierten Zonen in diesem Monat beginnen. Sie erklärten, ihre strikten Regeln würden von tausenden „Scharia Polizisten“ in den Strassen überwacht werden. Der Prediger Anjem Choudary nennt diese Pläne eine Alternative zu den Versuchen der Regierung durch Prävention (Vorbeugung) den gewalttätigen Islam zu bekämpfen.

 

Gestern Abend warnte Anjem Choudary (Bild links), der frühere Führer von „al- Muhajioun“ und „Islam4UK“ (zwei von der britischen Regierung als terroristisch eingestufte Organisationen, die mittlerweile verboten sind): „Der Vorbeugungsstrategie Theresa Mays (britische Innenministerin) wird in den nächsten Wochen in Westham Forest mit einer Plakataktion für scharia-kontrollierte Zonen begegnet. Das bedeutet, das die Islamische Community in diesem Gebiet Drogen, Alkohol, Pornografie, Glücksspiel, Wucher und den freizügigen Umgang zwischen den Geschlechtern, wenn man so will, die Früchte der westlichen Zivilisation, nicht tolerieren wird.“ Das wird eine riesige Flugblattkampagne, die sich an die islamische und nichtislamische Community richtet, um zu zeigen, was die Scharia wirtschaftlich, sozial und politisch bedeutet.

 

Waltham Forest (Stadtteil von London), einschließlich Walthamstow und Leyton (ebenfalls Stadtteile Londons) werden auch Ziel von Demonstrationen sein. Wir wollen das Gebiet als Scharia kontrollierte Zone führen und den Samen für ein islamisches Emirat in der Zukunft sähen. Wir wollen ein Gebiet erschaffen, in dem Moslems zusammen leben können, Geschäfte miteinander abschließen und untereinander interagieren, statt mit der breiten Gesellschaft. [1]  „Es gibt 25 Gebiete im Land, in denen der gewalttätige Extremismus ein Problem darstellt, wie dies die Regierung nennt. Wir werden in all diese Gebiete gehen und unsere eigenen Scharia-Zonen umsetzen. Das ist der beste Weg mit Trunkenheit, Rowdytum, Prostitution und Kleinkriminellem, die man in britischen Städten findet, zu begegnen.”  „Wir leben unter Nichtmoslems, aber wir haben uns von ihnen zu unterscheiden.” Wir haben heute hunderte wenn nicht tausende von Menschen im ganzen Land, die bereit sind in den Strassen zu patrouillieren und wir haben zwischen 10 000 und 50 000 Aufkleber fertig zum verteilen.” {Quelle: Scharia in Großbritannien }

 

Siehe auch:
Moslemführer Anjem Choudary: „Islam bedeutet Krieg.“

Radikaler Imam Anjem Choudary fordert Scharia

Islam4UK in Grossbritannien verboten

Frauen in Leyton von Islamisten gezwungen „sich zu bedecken“.

 

Meinung des blogs Zölibat und mehr: Warum weist die britische Regierung solche Extremisten wie Anjem Choudary nicht einfach aus, sondern füttert ihn noch durch, damit er seine islamischen Hasslehren verbreiten kann? Wieso schaut die britische Regierung dabei zu, wenn Anjem Choudary in verschiedenen Stadtteilen scharia-kontrollierte Zonen ausruft, die Scharia einführt und überwachen läßt? Glaubt die britische Regierung etwa, dies hätte keine Folgen? Glaubt sie etwa, sie könnte so etwas auf die leichte Schulter nehmen?  Solche Entwicklungen sind nur möglich, weil die Europäer jahrzehntelang über die Gefahren des Islam hinweggesehen haben, weil sie den Islam jahrzehnelang verharmlost haben und weil sie ihm jahrzehntelang in den Allerwertesten gekrochen sind. Die somalische Islamkritikerin Ayaan Hirsi Ali warnt die Europäer zu recht, wenn sie sagt: Europa ist nicht unbesiegbar. Der Islam hat seinen Siegeszug in Europa längst angetreten, nur die Europäer haben dies noch nicht begriffen, weil sie immer noch glauben, der Islam sei eine friedliche Religion. Dass der Islam in Wirklichkeit Terror und Gewalt bedeutet, werden sie schon bald merken.

 

Anjem Choudary hat den Briten doch deutlich genug erklärt, was seine Absichten sind. Er sagte wortwörtlich: „Islam bedeutet Krieg.“ Was gibt es da noch falsch zu verstehen? (siehe Video) Und dann gibt Anjem Choudary vor, in diesen scharia-kontrollierten Zonen soll es keine Kriminalität, keine Drogen und keine Prostitution geben. Wer stellt denn prozentual gesehen den größten Teil der Kriminellen, vor allem bei der Gewaltkriminalität? Wer kontrolliert denn die Drogenszene und die Prostitution? Sind es nicht die Muslime? Aber sie zeigen dabei gerne mit dem Finger auf die anderen, um die Schuld von sich zu weisen.

 

Und was ist übrigens mit den 20.000 Prostituierten, von denen viele drogenabhängig sind, die es allein in Teheran/Iran gibt? Können sie mir das bitte einmal erklären, Herr Anjem Choudary? Bei youtube.com war man leider zu feige und hat dieses Video gelöscht, denn niemand soll die Wahrheit über die wahren Zustände in den islamischen Staaten erfahren. Aber bei livevideo.com kann man dieses Video anschauen. (siehe: Die Huren und der Gottesstaat). In dem Video wird übrigens gesagt, daß Iran erst unter den Mullahs zum Rekordhalter im Drogenkonsum geworden ist. Und noch eine Information aus dem Video: In keinem Land der Welt ist die Selbstmordrate der Frauen so hoch wie im islamischen Musterland Iran. Woran mag das wohl liegen, Herr Choudary? Hat das etwa mit dem Islam zu tun?

 

Zum Schluß stelle ich mir die Frage,

wo kommen die Drogen eigentlich her?

Kommen sie nicht zu einem ganz erheblichen Teil auch aus islamischen Staaten?

Und finanzieren die Muslime mit diesen Drogen nicht auch Kriege und jede Menge terroristische Attentate in der ganzen Welt?

 

[1] Ja nee, is klar. Aber die Sozialhilfe, die soll natürlich die breite Mehrheit finanzieren, denn die Muslime sind offensichtlich nicht imstande, selber für ihren Lebensunterhalt zu sorgen. Sie wollen ein islamisches Paradies, daß ihnen diejenigen bezahlen, die sie abgrundtief hassen. Und die Briten, wie auch alle anderen europäischen Staaten sind natürlich so blöde und tun das auch. Aber im Grunde genommen handeln die Muslime damit eigentlich koran-konform, dennn der Koran betrachtet Nichtmuslime als Untergebene und er toleriert die Sklaverei (Sure 23:1-6).

In den USA hätte man sie längst ausgewiesen, denn wer sechs Wochen ohne Arbeit ist, verliert die Aufenthaltsgenehmigung und wird ausgewiesen. In Europa aber glaubt man, diese Sozialschmarotzer finanzieren zu müssen. In Ungarn erhält zukünftig nur noch der finanzielle Zuwendungen, der bereit ist, die vom Staat oder von den Gemeinden angebotene Jobs anzunehmen. (siehe: Ungarn will Bedürftige zur Arbeit zwingen)

 

{Quelle: Zölibat und mehr – www.zoelibat.blogspot.com}

 

7 Responses to “Scharia-kontrollierte Zonen in Großbritannien”

  1. Bert Engel Says:

    Scharia kontrollierte Zone,
    die Bereicherungen in Europa nehmen zu !
    Ist nur noch abzuwarten, wann in solchen Zonen mit eigener Scharia-Polizei die ersten Hände abgehackt werde (Sure 5 : 38), die ersten öffentlichen Enthauptungen wegen des Abfallens vom Glauben (Apostasie) und Steinigungen stattfinden werden.
    Hoffentlich vom Fernsehen übertragen, denn wir alle wollen etwas von dieser echten Bereicherung mitbekommen.

    Hollywood ist Out > Scharia ist In !

    „Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen“.

  2. Carsten Manz Says:

    ich muss mal nach england fahren und mir selber ein bild davon machen- ich kann das garnicht glauben, was die sonst so wehrhaften briten mit sich machen lassen. den deutschen „blitzkrieg“ haben sie zurückgeschlagen, den islamischen „schleichkrieg“, ganz ohne stukas, wissen sie nicht aufzuhalten?!

  3. Saphiri Says:

    Zitat: „Das bedeutet, das die Islamische Community in diesem Gebiet Drogen, Alkohol, Pornografie, Glücksspiel, Wucher und den freizügigen Umgang zwischen den Geschlechtern, wenn man so will, die Früchte der westlichen Zivilisation, nicht tolerieren wird.““

    Falsch, es sind nicht die Früchte der westlichen Zivilisation, sondern der Missbrauch der Freiheit.

    Gerade Muslime sollten wissen, was Missbrauch ist, denn sie missbrauchen Religion, um sich als Männer ihre sexuelle Bedürfnisbefriedigung zu sichern, selbst mit dem „religiös“ erlaubten Gebrauch von Gewalt.

    Für Muslime ist immer schlecht was Ungläubige tun und nie, was sie selbst an Missbrauch begehen. Dafür bräuchte man die Fähigkeit der Selbstreflektion, aber das ist ohne freien Willen nicht möglich.

    Im Westen weiss man des Missbrauchs der Freiheit, man tut was dagegen. Es ist jedoch nicht nötig, die Freiheit zu verbieten.

    Was tut man in der islamischen Gesellschaft gegen Vergewaltigung der kindlichen Familienmitgliedern oder der eigenen Ehefrauen? Wird dafür auch eine vergewaltigungsfreie Zone einrichten? Missbrauch zu verschweigen bedeutet nicht, dass keiner stattfände! Das gilt für alles, für Alkohol, für Drogen, für Porno-Einschaltquoten in islamischen Staaten, ….

    Verbieten hat noch nie was gebracht, solange es nicht minutiös bei jeder Person kontrolliert wird, rund um die Uhr.

    Diese Art der Aktion „„Sie betreten eine Scharia kontrollierte Zone, islamische Gesetze werden durchgesetzt.““ ist der Anfang von Ghettobildung = vorsätzliche Abtrennung.

    Muslime in Europa müssen sich genau überlegen, ob sie das mitmachen oder auch nur tolerieren wollen.

  4. Böser Wolf Says:

    Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis derartige kulturbereichernde Zonen auch in Deutschland zur Normalität gehören.

    • Carsten Manz Says:

      …dann wirds aber auch die ersten anschläge seitens deutscher fanatiker geben, norwegen zeigt es uns gerade auf erschreckende weise!!

      • Ich Says:

        für mich stinkt das gangze nach taggya(durch islam erlaubte LÜGE zwecks ausbreitung des islams oder eigenens vorteils).

        es ist schon sehr komisch dass einer der vorgibt gegen die islamisierung europas zu sein, genau das tut was den islamistenlügnern in die hände spielt.
        es ist ja auch sonderbar das er keiner gruppe angehörte die ihn motiviert hätte.
        nein sonmdern es wird mal wieder das Christentum defragmentiert und konservatieve kräfte die gegen die perversionen des wahren islams stehen, so wie der islam in echt ist. man schaue iran und andere länder wo tier- und kindervergewaltigen als richtig gelten und bei einer vergewaltigung an einer frau das opfer für schuldig gesprochen wird und stattlich ermordet!
        ich hoffe nur dass er etwas aus seiner islamkontaktzeit zu löschen vergessen hat und das es allgemein bekannt wird wie perviede die islamisten arbeiten, dies halte ich für weit wahrscheinlicher als dass er so verrückt ist wie er sich stellt.

  5. Ich Says:

    lol
    da steht keine pornos oder prostitution
    und was ist mit obl
    und andere unheilskrieger des islams oder leute die streng den islam für wahr halten?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s