kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Die Islamische Glaubensgemeinschaft wird deutlich islamistisch 22. Juli 2011

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 14:14

Was ist Milli Görüs?

 

Was bisher nicht offensichtlich werden sollte, wurde spätestens seit der letzten Wahl des neuen Präsidenten der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGIÖ) deutlich. Die Islamische Glaubensgemeinschaft hat einen bekennenden Islamisten an seiner Spitze. Fuat Sanac ist Mitglied der Milli Görüs Bewegung. Nun offizieller Ansprechpartner für die Politik und darf rechtlich gesehen für alle Muslime Österreichs sprechen, wenn er Forderungen stellen wird. Er steht der türkischen Saadet Partisi nahe, schreibt für die „Dewa„, ein Internetportal der Milli Görüs.

 

Was ist Milli Görüs? Dem österreichischen Verfassungsschutz sind kaum Infos über islamistischen Aktiviäten in Österreich bekannt. So schreibt er laut Verfassungsschutzbericht 2010: {Eine auf die Wirtschaftskrise zurückzuführende verstärkte Hinwendung der muslimischen Bevölkerung Österreichs zu islamistischem Gedankengut bzw. zu islamistischen Gruppierungen konnte im Jahr 2009 nicht beobachtet werden}. Bis auf den Hinweis, die Finanzkrise sei Auslöser der zunehmenden Radikalisierung der Muslime, gibt der Verfassungsschutz in Österreich keinerlei Auskünfte. Weder über die hier aktiven Organisationen, deren Strukturen und welche Ziele sie verfolgen. Anders ist dies beim deutschen Verfassungsschutz NRW. Dieser ist aussagefreudiger und beschäftigt sich intensiv mit islamischen Organisationen. Die Milli Görüs Bewegung stuft sie aufgrund ihrer Beobachtungen als islamistisch ein.

 

Hier ein Auszug aus dem Verfassungsschutzbericht NRW 2010: {Von Teilen der IGMG-Mitglieder wird die Verbundenheit mit Necmettin Erbakan und seiner Ideologie auch weiterhin zum Ausdruck gebracht. Andere Teile der IGMG zeigen eine solche Verbundenheit nicht eindeutig, sondern wenden sich der deutschen Gesellschaft zu. In der Gesamtschau ist die IGMG jedoch als Teil der ‚Millî Görüş‘-Bewegung zu bewerten}. Die IGMG ist die Abkürzung für Islamische Glaubensgemeinschaft Milli Görüs. Dass sich Milli Görüs dem Ziel verschrieben hat, einen islamistischen Gottesstaat als letztes zu erreichendes Glück aller Menschen erreichen zu wollen und in Europa intensiv daran arbeitet, geht aus diesem Text des Verfassungsschutzberichtes hervor:

 

Zentrales Element ist die These Erbakans, dass sich in der Menschheitsgeschichte immer wieder von Menschen geschaffene Ordnungen einerseits und göttlich offenbarte Ordnungen andererseits gegenüber gestanden hätten. Menschliche Gesellschaftsmodelle, die er als „nichtige Ordnung“ („Batıl Düzen“) bezeichnet, sieht Erbakan durch Unrecht und Ausbeutung gekennzeichnet. In Gott gegebenen Ordnungen herrsche dagegen die Wahrheit und das sich daraus ergebende Recht (Hak). Auf diese Weise überführt er das aus dem Koran entlehnte Gegensatzpaar „Hak“ (für Gott/Wahrheit/Recht) und „Batıl“ (für Aberglaube/nichtig) auf die politische Ebene und deutet religiöse Begriffe in politische um. Dieser Gegensatz die gute göttliche Ordnung gegen die schlechte, fehlerbehaftete menschliche Ordnung durchzieht die Argumentation von Millî Görüş bis heute. Ziel der Bewegung ist es, das demokratische System, das als „westliche bzw. bürokratische Ordnung“ bezeichnet wird, zu überwinden und durch die „gerechte Ordnung des Friedens und der Verständigung“ zu ersetzen, die auf dem Islam basieren soll. Dieses Ziel wird in Etappen angestrebt: Schaffung einer lebenswerten Türkei durch Einführung der gerechten, also islamischen Ordnung, dann die Errichtung einer Groß-Türkei, und schließlich die Etablierung der gerechten Ordnung für die ganze Welt bzw. die gesamte Menschheit.

 

Die als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannte IGGIÖ darf offiziell alle Muslime Österreichs vertreten, auch wenn die meisten weder etwas von der IGGIÖ wissen (wollen) oder sie klar ablehnen. Von den angegebenen 516.000 Muslimen in Österreich gingen nur etwa 27.000 zur Wahl. Die islamistische Minderheit in Österreich hat somit seinen islamistischen Präsidenten gewählt und den Einfluss des türkischen Islamismus auf Österreich gestärkt. Mit Fuat Sanac ist der säkulare Islam in Österreich deutlich geschwächt worden und eine antisemitische und anti-westliche Elite wird von der Politik legitimiert durch das Islamgesetz 1912 in ihrer antidemokratischen Haltung zum Ansprechpartner erkoren.

 

Spätestens jetzt sollten die Menschen der Vernunft wegen zur Islamophobie tendieren, denn mit Fuat Sanac wird die IGGIÖ einen versteckten, aber kämpferischen Islam propagieren, der die säkulare Gesellschaft (besonders die säkularen Muslime) zum Feindbild erkoren hat. Und erneut kommt ein Antidemokrat demokratisch an die Macht, weil das nötige Gesetz der Feigheit (Islamgesetz) ihm diesen Weg ebnete.

 

Geschrieben von: Cahit Kaya – www.exmuslime.at

 

5 Responses to “Die Islamische Glaubensgemeinschaft wird deutlich islamistisch”

  1. Saphiri Says:

    Nun ja, wir hatten schon mal einen aus Österreich in Deutschland, der dann Österreich „Heim ins Reich“ holte, der hat auch viele Gemeinsamkeiten seiner Nationalsozialistischen Ideologie mit der Islamischen Ideologie erkannt und genutzt.

    Die ideologischen Gemeinsamkeiten werden sich in Österreich bis heute nicht geändert haben, wie in Deutschland, sie treten nun nur lauter hervor, weil sie Rückendeckung und Anfeuerung aus der Gutmenschenliga haben.

    Ich halte den Begriff „Islamophobie“ für ausgemachten Blödsinn, der von Halbwissenden benutzt wird.

    „Islamophobie“ wurde uns von den Islamvertretern untergeschoben. Und nun fallen wir darauf rein?
    Man will damit erreichen, in Anspielung auf die nationalsozialistische Judenhetze, dass man jegliche Islamkritik nun im Vorfeld verbietet. Und das wird kommen, wenn solche, die den Islamophobie-Begriff weiter verherrlichend vor sich hertragen.

    Lasst euch nicht provozieren, denn sonst ist es nichts ausser Provokation, um euch reinzulegen und euch dann für eure Schandtaten abstrafen zu können. Strategische Taktiken sollte man im Vorfeld erkennen können.

    Engagement für die freie unabhängige Demokratie ja, aber nicht mit den Mitteln, die zum Selbstmord der unabhängigen Demokratie führen.

  2. Bert Engel Says:

    Milli Görüs
    ist eindeutig eine kriminelle Vereinigung – in Deutschland werden wir damit getröset, dass das Innenministerium ein Auge auf sie hat.
    Warum nicht ganz verbieten – Nur ein bereits sehr geschwächter Staat traut sich das nicht zu.

  3. Johannes Says:

    Der Islam ist der Islam! Das sagt nicht nur der türkische MP Erdowahn, sondern auch der Konvertit und ehemalige deutsche Botschafter in Algerien und Marokko, der promovierte Jurist Dr. Wilfried „Murad“ Hofmann, der die Scharia über das Grungesetzt stellt. Dazu seine Bücher „Islam“ und „Islam als Alternative“.

    Deshalb sollten wir die falschen Begriffe „Islamisten“ und „islamistisch“ vermeiden. Ein richtiger Muslim – Dr. Hofmann zufolge – befolgt Allahs Wort „Buchstabe für Buchstabe und Wort für Wort“ ohne darüber nachzudenken. Nur ein solcher ist ein wahrer Mohammedaner und nicht etwa ein Islamist. Ein Mohammedaner, der „Ungläubige“ gemäß Koran bekämpft und umbringt, handelt deshalb völlig korankonform und nicht etwa islamistisch.

  4. Johannes Says:

    Der Islam ist der Islam! Das sagt nicht nur der türkische MP Erdowahn, sondern auch der Konvertit und ehemalige deutsche Botschafter in Algerien und Marokko, der promovierte Jurist Dr. Wilfried „Murad“ Hofmann, der die Scharia über das Grungesetz stellt. Dazu seine Bücher „Islam“ und „Islam als Alternative“.

    Deshalb sollten wir die falschen Begriffe „Islamisten“ und „islamistisch“ vermeiden. Ein richtiger Muslim – Dr. Hofmann zufolge – befolgt Allahs Wort „Buchstabe für Buchstabe und Wort für Wort“ ohne darüber nachzudenken. Nur ein solcher ist ein wahrer Mohammedaner und nicht etwa ein Islamist. Ein Mohammedaner, der „Ungläubige“ gemäß Koran bekämpft und umbringt, handelt deshalb völlig korankonform und nicht etwa islamistisch.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s