kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Tödlicher Terror erfasst Oslo 22. Juli 2011

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 20:29

 

Wieder sieht sich Europa mit schrecklichen Bildern des Terrors konfrontiert. Diesmal trifft es die norwegische Hauptstadt Oslo – mitten im Regierungsviertel.

Wer hat die Bombe gezündet?

  (more…)

 

Cajus Pupus musste spinzen!

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 18:17

Neulich im Bundestag, ich war auf der Besuchertribüne, konnte ich soweit alles beobachten. Für Feinheiten hatte ich mir ein kleines Opernglas mitgenommen. Hatte ich doch vor, so richtig einmal die Sorgen-Falten in den Gutmenschengesichtern anzusehen. Denn in den Abbildungen in Presse und Fernsehen, kann man ja nichts erkennen.  Mensch, was sieht die Merkel doch verkniffen aus. So wie die Hexe in Hänsels und Gretels Knusperhäuschen. Schäuble sieht aus wie eine Ratte, die einen riesengroßen Kater gesehen hat. Und die Roth. Da fehlen mir die Worte. Da kann man wirklich sehen, dass sie gut Borreck essen kann! Alles glänzt wie eine Speckschwarte!  Wenn die einmal öffentlich schwimmen geht, muss der Bademeister anschließend Öl-Alarm ausrufen! So fettig wird das Badewasser sein.

 

Ach ja und dann unser Strahlemann! Strahlemann? Ja sicher! Unsere Schwesterwelle ist ein Strahlemann, der alles überstrahlen kann. Als ich ihn so durch mein Opernglas betrachtete, empfing er einen Anruf auf sein Mobiltelefon. (more…)

 

Scharia-kontrollierte Zonen in Großbritannien

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 17:25

Hier eine Übersetzung aus dem New English Review über Schariazonen in Großbritannien. Das New English Review ist ein monatlich erscheinendes Magazin, welches sich mit Politik, Kultur und Literatur beschäftigt.

 

Scharia in Walthamstow: Aufkleber mit dem Warnhinweise: „Sie betreten eine scharia-kontrollierte Zone“!

 

Man muss den Star (Dailystar = Zeitung) und Anjem Choudary (ein in London lebender islamischer Extremist) manchmal mit einem Fragezeichen versehen, was die Macht dieser Gruppe angeht. Aber ich habe keinen Zweifel daran, dass das folgende genau das ist, was Hizb ut Tahir (palästinensische islamistische Organisation), Talibat Jam (islamische pakistanische Organisation) und all die anderen viel mächtigeren Gruppen wirklich wollen. Hardcore Islamisten haben gelobt, in den neuen scharia-kontrollierten Zonen Alkohol und die Vermischung der Geschlechter zu verbieten. Dieser Schritt wird zu einer Flut von tausenden Aufklebern führen, die verkünden: Kein Glücksspiel, keine Musik oder Konzerte, keine Pornografie oder Prostitution und keine Drogen oder Zigaretten“.

 

Die Plakate verkünden: „Sie betreten eine Scharia kontrollierte Zone, islamische Gesetze werden durchgesetzt.“ Im Londoner Bezirk Waltham Forest wollen die Radikalen mit den kontrollierten Zonen in diesem Monat beginnen. (more…)

 

Merkel in Nigeria: Religiöse Spannungen lassen nicht nach

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 17:13

Islamistische Terrorgruppe macht Hatz auf Christen – Bomben auf Kirchen

 

Abuja (kath.net/idea): Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich bei ihrem Staatsbesuch im westafrikanischen Nigeria auch über die angespannte religiöse Situation informiert. Am 15. Juli traf sie in der Hauptstadt Abuja mit Spitzenvertretern der Religionsgemeinschaften zusammen. Wie die CDU-Politikerin sagte, hätten alle Vertreter versichert, dass sie eng mit der Regierung zusammenarbeiteten, die um Ausgleich zwischen Christen und Muslimen bemüht ist. Zwischen Anhängern beider Religionen kommt es immer wieder zu gewalttätigen Konflikten. Das bevölkerungsreichste Land Afrikas bezeichnet sich als größtes gemischt christlich-muslimisches Land der Welt. 51 Prozent der 158 Millionen Einwohner sind Christen, 45 Prozent Muslime und die übrigen Anhänger von Naturreligionen. Die Christen leben vorwiegend im Süden, die Muslime zumeist im Norden. Doch Extremisten wollen das islamische Religionsgesetz, die Scharia, überall durchsetzen; es gilt bereits in zwölf der 36 Bundesstaaten. Auch aktuell überziehen islamische Terroristen Teile des Landes mit einer Welle der Gewalt. (more…)

 

Reisewarnung für Berlin!

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 16:20

Erst letzte Woche haben wir in einen Artikel über den „Berliner Konsens“  veröffentlicht – wo wir berichten, dass  in der Hauptstadt unseres deutschen Nachbars eine neue Mauer im Entstehen ist! Noch fehlen die Ziegel, Mörtel und Baumaschinen, aber die linke Migrantenhochburg selektiert schon fleißig aus, wer in die neue Festung Berlin hinein darf und wer nicht.

 

Die Bild berichtet: „Be world, be wide, be berlin“!

 

Doch ganz so offen wie der Slogan es verspricht, scheint die deutsche Hauptstadt nicht zu sein. Ex-Finanzsenator Thilo Sarrazin (66, SPD) wurde geschimpft, beleidigt und in Berlin Kreuzberg sogar aus einem türkischen Lokal gejagt. In Kreuzberg machen Anwohner gegen Touristen mobil, in Prenzlauer Berg sind Schwaben unerwünscht, in Friedrichshain die Besserverdienenden, deren Autos in der Nacht in Flammen aufgehen. (more…)

 

Aufruhr gegen Christen

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 14:35

Glaubensmut eines 8-Jährigen löste Blasphemievorwurf gegen Christen aus

 

In der pakistanischen Provinz Punjab hatte sich ein 8-jähriger Junge geweigert, zum Islam überzutreten und löste damit einen Aufruhr gegen Christen aus. Sein Onkel wurde der Blasphemie beschuldigt, der Großvater mit seiner Familie bedroht und am Ende mussten alle Christen aus der Gegend fliehen. Derzeit ist unbekannt, wo er sich befindet. Immer wieder lösen in Pakistan willkürliche Blasphemievorwürfe Gewaltakte gegen Christen aus. Das islamische Land gehört mit Platz 11 auf dem Weltverfolgungsindex zu den Ländern, in denen Christen am stärksten verfolgt werden.

 

Rückblick: Der 8-jährige Ihtesham Masih oder einfach nur „Sunny“ genannt, lebte bis zu den Ereignissen des 10. Juni in der Ortschaft 68 AR Farmwala im Bezirk Khanewal. (more…)

 

Die Islamische Glaubensgemeinschaft wird deutlich islamistisch

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 14:14

Was ist Milli Görüs?

 

Was bisher nicht offensichtlich werden sollte, wurde spätestens seit der letzten Wahl des neuen Präsidenten der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGIÖ) deutlich. Die Islamische Glaubensgemeinschaft hat einen bekennenden Islamisten an seiner Spitze. Fuat Sanac ist Mitglied der Milli Görüs Bewegung. Nun offizieller Ansprechpartner für die Politik und darf rechtlich gesehen für alle Muslime Österreichs sprechen, wenn er Forderungen stellen wird. Er steht der türkischen Saadet Partisi nahe, schreibt für die „Dewa„, ein Internetportal der Milli Görüs. (more…)

 

Streit mit Zypern: Türkei droht EU mit Abbruch der Beziehungen

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 13:36

Im zweiten Halbjahr 2012 soll Zypern die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen. Der diplomatische Ärger mit der Türkei scheint vorprogrammiert: Erdogan droht bereits damit, die Beziehungen für ein halbes Jahr auszusetzen.

 

Ankara: Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat gedroht, den Dialog mit der EU während der Ratspräsidentschaft Zyperns im zweiten Halbjahr 2012 auf Eis zu legen. Sollten bis dahin keine Fortschritte bei der Lösung des Zypern-Konflikts erzielt worden sein, „wird es sechs Monate lang keine Beziehungen zwischen der Türkei und der Europäischen Union geben“, sagte er nach Medienberichten vom Dienstag in Ankara. Der zyprische Präsident Dimitris Christofias verurteilte die Äußerungen Erdogans. Seine Haltung trage nicht zur Überwindung der Teilung der Mittelmeerinsel bei. „Die Aussagen Erdogans sind zynisch. Und wenn die Türkei diesen Kurs fortsetzt, wird es absolut keine Möglichkeit für den geringsten Fortschritt geben“, sagte Christofias im zyprischen Rundfunk (RIK). (more…)

 

Berichte über weltweite Christenverfolgung

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 13:10

Die Abschaffung des Ministeriums für Minderheiten kommt einem „zweiten Mord an Bhatti“ gleich

 

Islamabad (Fidesdienst): Die Regierung in Pakistan ist bereit das Ministerium für religiöse Minderheiten abzuschaffen und es in verschiedene „Abteilungen“ aufzuspalten, deren Niederlassungen in den verschiedenen Provinzen angesiedelt sein sollen. Die Kompetenzen des Ministeriums werden im Rahmen einer „Entflechtung“, von der auch andere Ministerien betroffen sind, damit von der Bundesebene auf die Provinzebene umgeleitet. (more…)

 

Kalte Füße oder Einsicht?

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 12:55

Palästinenser denken über Verschiebung der „Staatsgründung“ nach

 

Die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) hat sich mit ihrem Plan, einen eigenen Staat in den Grenzen von 1967 von den Vereinten Nationen anerkennen zu lassen, überschätzt, sagt Nabil Amr, ehemaliger Minister der PA und Mitglied des Zentralkomitees der PLO. Die palästinensische Führung gehe ein großes Risiko ein, sagte Amr und empfahl der PA, die Staatsgründung um ein weiteres Jahr zu verschieben. Amr ist der erste hohe Regierungsbeamte, der öffentlich Zweifel an dem unilateralen Schritt der PA äußert, obwohl angenommen wird, dass noch weitere Regierungsbeamte dem Plan kritisch gegenüberstehen. „Ich werde persönlich der Führung dazu raten, den Gang zu den UN um ein weiteres Jahr zu verschieben, damit wir bessere Vorbereitungen treffen können, als es bisher geschehen ist“, sagte Amr gegenüber der in London sitzenden Zeitung Al-Quds Al-Arabi. Er fürchte, dass dieser Schritt die Beziehungen zu den USA und der EU beschädigen könnte, und dass die PA ein Risiko eingehe, wenn sie trotz der Opposition wichtiger Mitgliedsstaaten einen Antrag bei den UN stellte. (more…)