kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Die weibliche Seite des Dschihad 7. Juli 2011

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 19:13

In Deutschland wächst die Zahl radikaler Musliminnen

 

Die Ideologisierung der jungen Frauen erfolgt in der Regel über das Internet. Häufig ziehen sie später ins Terrorcamp

 

Die Behörden des Rhein-Sieg-Kreises bekamen keine Antwort. Im Februar 2010 hatten sie ihrer langjährigen Mitarbeiterin Luisa S. die Entlassungsverfügung geschickt. Doch die Bonnerin reagierte nicht. „Unbekannter Aufenthaltsort“, notierten die Beamten. Auch als der jungen Frau einen Monat später das Kindergeld gestrichen wurde: keine Reaktion. Luisa S., die seit 2003 im Straßenverkehrsamt tätig war, wohnte bereits nicht mehr in ihrer Mietwohnung in der Gartenstraße. Sie war ausgezogen – in den „Heiligen Krieg“. Luisa S. zählt zu einer wachsenden Zahl von Frauen, die hierzulande sowie parallel in den Terrorlagern Pakistans leben. Sie stammen aus Berlin, Hamburg oder Ulm, sind in einem muslimischen Umfeld aufgewachsen oder zum Islam konvertiert. Nun nimmt der Verfassungsschutz sie unter die Lupe. (more…)

 

Angst vor Zwangsheirat steigt

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 18:52

Besonders viele Jugendliche suchen momentan Hilfe wegen Zwangsheiraten: Sie befürchten, in den Sommerferien von ihren Eltern in eine Ehe gezwungen zu werden.

 

«Wir haben zurzeit bis zu neun Anfragen wegen Zwangsheirat pro Woche. Das sind doppelt so viele wie sonst», sagt Anu ­Sivaganesan von der Kampagne Zwangsheirat.ch. Vor den Sommerferien herrscht bei der Be­ratungsstelle Grossandrang: Häufig werden Zwangsheiraten im Ausland geschlossen – nicht nur in den Herkunftsländern der Familien wie Sri Lanka, der Türkei und dem Balkan, sondern, wie «Der Sonntag» schreibt, auch in Emigrationsländern wie Deutschland oder England. Die jungen Frauen und Männer reisen mit ihren ­Eltern in die Ferien und werden dort gegen ihren Willen in eine Ehe genötigt.

 

Wie viele Opfer von Zwangsehen es in der Schweiz gibt, weiss niemand genau. Die Zahl der bei ihr gemeldeten Fälle habe in den letzten Jahren zugenommen, sagt Sivaganesan. «Aber das hat vielleicht mit dem stärkeren Problembewusstsein zu tun. (more…)

 

Terroristen greifen ägyptische Erdgaspipeline nach Jordanien und Israel an

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 18:33

Arabischer Frühling bietet neue Chancen für die wirtschaftliche Zusammenarbeit – Israelische Unternehmen beschäftigen Tausende Ägypter – Gasexport nach Israel spült 300 Millionen Dollar in die ägyptische Staatskasse

 

Die ägyptischen Behörden untersuchen, ob separatistische Beduinen auf der Sinai-Halbinsel hinter dem neuen Angriff auf die Pipeline stehen. Die Pipeline liefert Erdgas von Ägypten nach Jordanien und Israel. Es war der dritte derartige Angriff in den letzten sechs Monaten. Der erste Angriff im Februar legte die Gasversorgung für einen Monat still. Die israelische Regierung hat sich mit Kommentaren zu den innenpolitischen Ereignissen in Ägypten in den vergangenen Monaten zurückgehalten. In Jerusalem ist man jedoch der Ansicht, dass der arabische Frühling eine Gelegenheit für die Vertiefung der regionalen Zusammenarbeit bietet und diese genutzt werden sollte. (more…)

 

Berlins Schüler werden in Gefahrenklassen eingeteilt

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 17:17

Während sich die Bürger quer durch Europa gegen das nahende Chaos stemmen und für eine Bewahrung der Ordnung stimmen, geht Deutschland durch den Mangel an konservativen Parteien und die stetige Links-Indoktrinierung immer weiter vor die Hunde.

Die Hauptstadt des Chaos, Berlin, wird schon lange als Problemzone wahrgenommen.

Nun berichten selbst größere Zeitungen ganz offen darüber, welche Missstände den deutschen Schülern zu schaffen machen – zuletzt die Welt.

 

In Berlins Schulen sind die Zustände bereits so eskaliert, dass der städtische Senat einen Notfallplan veröffentlichte – nach dem Schüler in Gefährdungsstufen eingeteilt werden. Stufe 1 entspricht Beleidigungen und Sachbeschädigung, Stufe 2 beinhaltet sexuelle Übergriffe, Erpressung und Morddrohungen; die letzte Stufe deckt schließlich Geiselnahme, Totschlag und Schusswaffengebrauch ab. Die im Plan verankerte Vorbeugung und Schlichtung findet jedoch meist nicht statt, da die Lehrkräfte um ihr eigenes Leben fürchten müssen, sollten sie es wagen, einzugreifen. (more…)

 

Arabische Kriminelle in Deutschland

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 16:46

Das regeln wir unter uns

 

Viele Serienstraftäter in größeren Städten entstammen arabischen Großfamilien.

Mit Gewalt, Geld und guten Anwälten hebeln die Clans mitunter das Justizsystem aus. Wie das ablaufen kann, veranschaulicht ein Prozess in Berlin.

Was zum Höhepunkt des Prozesses hätte werden können, dauert keine fünf Minuten. Am fünften Verhandlungstag des Verfahrens, das vom Gericht mit „Schießerei bei Auseinandersetzung zwischen zwei Großfamilien“ überschrieben ist, tritt der wichtigste Zeuge auf. Dieser Mann kennt die Hintergründe des Geschehens. Seine Aussage könnte Einblicke liefern in Gepflogenheiten und Rivalitäten arabischer Clans. Die Sicherheitsvorkehrungen für den Saal 500 im Berliner Landgericht sind streng. Nidal R. ist der bekannteste Intensivtäter der Stadt. Erst das öffentliche Entsetzen über seine kriminelle Karriere hatte einst dazu geführt, dass Polizei und Staatsanwaltschaft auf jugendliche Mehrfachtäter mit einem abgestimmten Konzept reagieren. (more…)

 

Dänemark will Ausländer mit Haftstrafen ausweisen

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 16:14

Dänemark will nach einem Vorschlag von Integrationsminister Sören Pind das Ausländerrecht weiter verschärfen.

 

Und man höre und staune, Sozialdemokraten und die Linkspartei wollen offensichtlich ihre Zustimmung dazu geben.

 

Bisher war eine Ausweisung nur auf Antrag der Staatsanwaltschaft möglich. Nun will die Regierung das Ausländerrecht verschärfen. Die dänische Regierung plant eine weitere Verschärfung des Ausländerrechts. Künftig sollen alle Ausländer, die zu Haftstrafen verurteilt wurden, automatisch des Landes verwiesen werden, unabhängig von der Schwere ihres Vergehens. Bisher war eine Ausweisung nur auf Antrag der Staatsanwaltschaft möglich. (more…)

 

Wer steht hinter der 2. Dschihadflotte gegen Israel?

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 15:24

Moslembrüder in Deutschland

 

Das “Jerusalem Center for Public Affairs” hat einen Überblick erstellt, der verdeutlicht, wer hinter der zweiten Dschihadflotte gegen Israel steht.

Besonderes Interesse in der verlinkten Übersicht verdient die Nennung der „Islamischen Gemeinschaft in Deutschland e.V.“ (IGD), die sich unter der gleichen Münchener Adresse befindet wie das „Islamische Zentrum München e.V.“ (IZM) (more…)