kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Aufruf: „Vertretet die Wahrheit für Israel“! 7. Juni 2011

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 01:08

Und orientiert Euch gut über dieses Land und Volk – es ist voller positiver Überraschungen!

 

Liebe Freunde und Bekannte

Zum heutigen „Naksa-Tag“ der Palästinenser und deren Krawalle möchte ich zwei Filme über die „FLÜCHTLINGE DER JUDEN AUS DEN ARABISCHEN STAATEN“ hinweisen. Wer es für nötig findet, kann diese Links gerne weitergeben! – es ist wichtig! Wir müssen die Europäer endlich eine andere Perspektive als die vom „bösen Juden“ geben – auch wenn es gewissen „christlichen“ Substitutionsreligionen nicht passt. Wir Heidenchristen sind niemals der ERSATZ für das Jüdische Volk. Ironischerweise seht das im neuen Testament – und nicht im „Alten“. Der Römerbrief spricht deutlich davon, dass das Volk Israel nicht verloren ist! Zudem sprechen auch sehr viele Prophetien, dass sich das Volk Israel wieder in ihrem Land konstituieren wird – auch das möchten gewisse „christliche“ Religionen nicht für Wahr haben! Diese sprechen sehr verfänglich, dass sie die „einzig richtige Religion“ wären – was insofern nicht stimmt, weil das, nach meinen Kenntnissen drei, und nicht eineReligion behaupten (Islam, Katholizismus, Neuapostolen).

 

Dabei steht es im Daniel 2 AUSDRÜCKLICH, dass der Messias durch kein anderes Volk kommen, als von den Juden! (Daniel 2:44) – „Aber zur Zeit solcher Königreiche wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, das nimmermehr zerstört wird; und sein Königreich wird auf kein ander Volk kommen. Es wird alle diese Königreiche zermalmen und verstören; aber es selbst wird ewiglich bleiben“ (Daniel 2:44).  Wir Heidenchristen dürfen aber Anteil an diesem Königreich haben! – Dank unserem HERRN und Heiland, Jesus Christus.

 

Damit die religiösen Rivalitäten bestehen können, versuchen beide Grossreligionen die Juden zu profanisieren. Sie bagatellisieren oder verschweigen ALLE Ungerechtigkeiten, die an den Juden verübt werden und wurden. Somit verachten sie das Jüdische Volk mit all ihren fähigen Leuten! Zudem  führt die europäische Presse einen diplomatischen „Krieg“ gegen Israel – sie bauschen die Situation von den nichtsnutzigen Palästinensern auf, und drücken die grossen Leistungsfähigkeiten von Israel, mit ihrer Ignoranz, zu Boden! Wir können diese fatalen Strömungen nicht aufhalten, aber wir können uns persönlich gegenüber solchen Attacken kritisch verhalten – und zuerst einmal nach dem Sinn der Vorgänge im nahen Osten fragen. Wenn es den PA-Leuten so schlecht gehen würde, wie sie immer sagen – wieso haben dann diese so viel Kraft, dass sie solche Riesendemos und Gewalttätigkeiten „vom Zaun reissen“ können?

 

Wenn man Heute alle die lautstarken Proteste in den arabischen Staaten beobachtet, kann es sein, dass ein Demagoge diese Länder zu einem weiteren Feldzug gegen Israel verführen wird – „doch der HERR lacht ihrer, und er spottet ihrer! Einst wird ER mit ihnen im Zorn sprechen und in seinem Grimm sie verstören“ (Psalm 2). Wenn im Jahr 1948 ca. 800’000 Araber aus Israel vertrieben wurden, haben, zur gleichen Zeit, die umliegenden Staaten ca. 1’000’000 JUDEN Vertrieben!

 

Über dieses Thema können Sie sich mit dem folgenden Link beschäftigen:

http://www.youtube.com/watch?v=uj04RWYULHs&feature=related

 

Den ganzen Film habe ich in Privatbesitz. Wer daran Interesse hat, kann sich melden. Ich werde ihn gerne vorführen. An Hand der Europäischen Presse kommen immer mehr Boykottaufrufe gegen Israelische Produkte auf – vergleichbar mit den Gestapo 1933 – 1945. doch dieser Link soll uns eines anderen lehren:

http://www.youtube.com/watch?v=saeky9I5T9c&feature=related

 

Das Jüdische Volk hat für die Menschheit bis Heute MEHR getan als alle arabischen Staaten zusammen. Ausser dem Erdöl und Luxusartikeln kommt nichts vernünftiges aus diesen Ländern. In Sachen Erdgas wird in Kürze Israel mitsprechen können! Daher rufe ich Euch auf – vertretet die Wahrheit für Israel und orientiert Euch gut über dieses Land und Volk – es ist voller positiver Überraschungen!

 „Und wenn sie so fallen, wird ihnen eine kleine Hilfe geschehen; aber viele werden sich zu ihnen tun – betrüglich“ (Daniel 11:34).

 

Mit freundlichen Grüssen

Walter Nänny

 

3 Responses to “Aufruf: „Vertretet die Wahrheit für Israel“!”

  1. Johannes Says:

    Nicht glauben, was man glauben will, sondern nach der Wahrheit fragen!

    Die entscheidenden Passagen, die das Verhältnis zwischen Juden und Christen beschreiben, hat der Apostel Paulus im Römerbrief Kapitel 9 bis 11ausführlich dargestellt. Ein wichtiger Satz, der zumeist nicht richtig übersetzt ist, steht in Kapitel 11,15: Denn wenn ihre (der Juden) Verwerfung (Jeshuas) die Versöhnung der Welt ist, was wird es dann bedeuten, wenn sie (die Juden) ihn (Jeshua) annehmen! Es wird Leben aus den Toten sein!

    Schon sehr früh hat die Kirche die „Ersatztheologie“ erfunden und sich als das „neue Israel“ bezeichnet. GOTT habe Sein Volk verstoßen und stattdessen die Kirche nun als Sein rechtmäßiges Volk angenommen. Das widerspricht jedoch dem gesamten so genannten Alten Testament und wird auch in keiner Weise durch das so genannte Neue Testament gedeckt! Der Bund des HERRN mit Seinem Volk hat „ewigen Bestand“ (s. Jeremia 31, 35-37 und Jesaja 66,22 u.a.). Außerdem sollte jeder Christ einmal das kurze Buch des Propheten Sacharja lesen und durchdenken – besonders die Kapitel 8-14, die Israel u n d den Heidenchristen, die sich von Herzen dem HERRN zugewandt haben, eine große Zukunft vorhersagen. Von Kirchen ist da allerdings keine Rede.

    Auch die heutigen Kirchen und die meisten ihrer leitenden Funktionäre zeigen ihre Unkenntnis über GOTTES Wort und wenden sich ausgerechnet gegen ISRAEL. Ökumenischer Rat der Kirchen (ÖRK) und Lutherischer Weltbund (LWB) und etliche „Bischöfe“ zeigen weiterhin ihren Antisemitismus darin, dass sie Israel nicht nur bei seiner Abwehr des arabisch-islamischen Vernichtungswillen (PLO, HAMAS etc.) ständig kritisieren und Partei für die Araber ergreifen, sie waren auch die ersten, die schon vor Jahren zum Boykott israelischer Waren aufriefen.

    Hinzu kommt, dass diese Leute erneut die „Ersatztheologie“ propagieren, das Alte Testament mit seinen gesamten Verheißungen für ISRAEL hinsichtlich des Volkes und des Landes verworfen haben und einfach nicht akzeptieren wollen, dass Judäa, Samaria und Galiläa viele Male im AT als „GOTTES EIGENTUM“ bezeichnet sind, das ISRAEL zu „ewigem Besitz“ gegeben ist. Im NT wird das bestätigt. So u.a. in Joh 1,11f: „ER (JESUS) kam in Sein Eigentum; und die Seinen nahmen IHN nicht auf. Wie viele IHN aber aufnahmen, denen gab ER Macht, GOTTES Kinder zu werden, denen, die an Seinen Namen glauben.“

    Wie sehr gerade auch die Lutheraner gegen Israel eingestellt sind, wurde deutlich, als im letzten Jahr der arabische „Palästinenser“ Younan, zum Präsidenten des LWB, der finanziell von der EKD abhängig ist, gewählt wurde. Younan, „Bischof“ der kleinen lutherischen Gemeinde in der PA und in Jordanien (ca. 2000 Mitglieder) ist dafür bekannt, dass er das AT verworfen hat und die Verheißungen an Israel auf die „Kirche“ überträgt. Die Landverheißung gelte nicht mehr für Israel, sondern für die Araber. Als Arafat einst bei einem Besuch im Vatikan behauptete, JESUS sei der erste „Palästinenser“ gewesen, widersprach ihm niemand, auch nicht der nun „selige“ Papst Johannes Paul II.

    Bemerkenswert in diesem Zusammenhang: Je mehr sich die Kirche gegen Israel wendet, umso mehr öffnet sie dem Islam die Tore und behauptet, Christen und Muslime glaubten doch an denselben GOTT! Den darin erneut deutlich werdenden Antisemitismus beklagte schon der frühere hoch angesehene Erzbischof von Paris, Kardinal Jean-Marie Lustiger: „Antisemitismus ist Gotteslästerung!“

    Christen müssen geradezu an der Seite Israels stehen! Wenn GOTT Sein Volk so sehr liebt, dass ER es trotz allen Ungehorsams nicht verstoßen hat (Röm 11,1), so können auch wir als Christen uns nicht von Israel abwenden! Darin zeigt sich auch unser Vertrauen zum HERRN!

  2. Edith Schneller Says:

    Die Hetze der Linken und hauptsächlich linksgesteuerten Medien in Europa ist unerträglich! Früher waren es die Nazis und Rechtsradikalen, nun sind es die selbsternannten Antifaschisten, Gutmenschen und linke Friedensaktivisten, die gegen ihr eigenes Volk und Israel Politik und Terror machen!
    Israel sollte keine Zeit für europäische Windbeutel-Politiker verschwenden. Auch Obama ist natürlich ein Totalausfall. Israel sollte besser für den Ernstfall rüsten. Israel hat seine Militärausgaben im Verhältnis zum BIP schon drastisch reduziert. Hier muß wieder stark aufgerüstet werden. Auch der Siedlungsbau sollte keineswegs gestoppt werden, ganz im Gegenteil. Schwäche provoziert. Moslems haben nur Respekt vor Stärke.
    Es wird sowieso in Sachen Islam ein Endgame geben. Die Lage in Europa spitzt sich rasend schnell zu. Wenn Moslems beispielsweise in einem größeren europäischen Land ein ähnliches Ding drehen wie die moslemischen Kosovaren gegenüber den Serben, dann brennt der Hut.

    Israel sollte sich lange genug über Wasser halten können, und muß dann abwarten ob Europa fällt oder nicht. Das wird sich alles innerhalb der nächsten 20 Jahre abspielen.

  3. peter cohen Says:

    Unsere christliche Brüder und Schwester! freunde der jüdischen Volk, vielen herzlichen Dank für ihre Unterstützung!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s