kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Bassant von Copts United in der Schlangengrube 31. Mai 2011

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 01:47

Bassant Moussa ist eine Journalistin von dem koptischen Portal Copts United. Wie man im ägyptischen Volksmund sagt, ist diese Frau viel mutiger als zehn Männer. Sie hat sich letzte Woche in den Kopf gesetzt, in die Moschee zu gehen und deren Imam zu interviewen bzw. zur Rede zu stellen. Es geht um die Elnour-Moschee in Ain Schams, die vor der Kirche der Heiligen Jungfrau Maria und des Heiligen Ibram im November 2008 binnen weniger Stunden gebaut wurde und bestehen durfte, während die Kirche nach ihrer Einweihung geschlossen wurde.

 

Wie Sie vielleicht gesehen haben, berichtete ich über die Belagerung der Kirche in Ain Schams am 19. Mai 2011. Vor diesem Bericht veröffentlichte ich die Angriffe vom 23.11.2008 auf diese Kirche nach ein paar Stunden ihrer Einweihung. Diese Kirche wurde im Jahr 2003 von einem Moslem erworben, damit sie „14 tausend Kopten“ dient, die lange fahren müssen, um zur Kirche zu gehen. Um die koptischen Proteste vor Maspero, dem Kairoer Rundfunkgebäude, aufzulösen, erteilten der Militärrat und der Innenminister die Erlaubnis diese Kirche, die seit den Angriffen vom 23. November 2008 geschlossen ist, zu eröffnen, damit die Kopten in ihr beten. Kaum gehen die Priester hin, belagern die Moslems die Kirche und schleudern Steine und Molotow, um die Eröffnung zu verhindern. Und so wurde die Kirche trotz offiziellen Dekrets erneuet geschlossen. Fünf Jugendliche wurden verhaftet: nur Kopten! Wissen Sie, was mit ihnen geschah? Fünfjährige Gefängnisstrafe!?!

 

Vor dieser Moschee stand Bassant und sagte, bevor sie ins Büro dieses Imams ging: „Erschrecken Sie sich nicht, wie ich aussehe. Ich bin doch nicht zum Islam übergetreten und trage dieses Kopftuch, weil Scheich Hassan Elnagar ablehnte, sich von einer Frau mit unbedecktem Kopf interviewen zu lassen. Hier und jetzt muss ich klar stellen: ich bin eine Koptin, damit die Moslems später nicht demonstrieren: wir wollen unsere Schwester Bassant“.

 

Ungefähr 80 Minuten lang kam mir diese Frau genauso wie ein Schlangenbeschwörer vor. Denn dieser Scheich war nicht nur provokant und überaus geschickt in Sachen Takiya. Diese Koptin ließ aber nie locker und packte die Schlange oft am Nacken. Erstaunlich wie diese koptische Journalistin sich traut, furchtlos in die Schlangengrube zu gehen, um der Welt zu zeigen, wie verlogen die Moslems sind, welche einen töten und ihm die letzte Ehre erweisen.

 

Unter anderem sagte Scheich Hassan Alnagar: „Das ist und bleibt eine Fabrik für Unterwäsche und Trikots. Tausende in diesem Bezirk haben davon gelebt und sind jetzt wütend, weil sie arbeitslos wurden. Es ist keineswegs weise, dass eine Kirche vor einer Moschee existiert. Allein die christlichen Frauen, die geschminkt und unverhüllt sind, können die Moslems beim Freitagsgebet reizen und provozieren. Wir haben die Kirche nicht belagert, sondern standen vor unserer Moschee. Diejenigen, die uns provoziert haben, sind die Christen. Von der Kirche bzw. der Fabrik aus schleuderten sie die Steine gegen die Moslems. Aus den Fenstern guckten Männer und Frauen und streckten den Moslems die Zunge raus. Sie provozierten die Moslems mit ihren Kreuzen. Bei alldem blieben die Moslems friedlich. Fragen Sie dann die Polizei, warum fünf Kopten verhaftet und verurteilt wurden. Sie hatten Handgranaten und Dynamit bei sich gehabt. Sind wir etwa die Juden? Wie schon in der traditionellen Sitzung mit der koptischen Delegation vorgeschlagen wurde, können die Kopten sich anderwärts ein Grundstück erwerben und darauf eine Kirche bauen. Hier aber kann die Kirche nicht bestehen, und wenn das passieren würde, werden die Konsequenzen verharrend sein. Hier leben höchstens drei oder vier christliche Familien. Die meisten in dieser Gegend sind Moslems“.   

 Die Videos

http://www.copts-united.com/downloadFile.php?I=818&file=AinShams_Naggar_1.wmv

لتحميل الجزء الأول هنا

الجزء الثاني
http://www.copts-united.com/downloadFile.php?I=818&file=AinShams_Naggar_2.wmv

لتحميل الجزء الثاني هنا

أجري الحوار :باسنت موسى
المسيحيين كانوا“بيطلعوا لسانهم“ من شبابيك الكنيسة للشباب المسلم.
أتوقع بأن قرار المجلس العسكري أو الرئيس القادم بأذن الله سيلتزم“الحكمة والخبرة“ ولا يفتتح الكنيسة.
السعودية ليست عدو لمصر وإنما حبيب.
الأوقاف لا تُملي علي خطب الجمعة إنما فقط تراقبني من الخارج وتُشاركني بندوات وغيرها.
الوفد المسيحي لم يرفع أية شعارات دينية وعبارة „الله أكبر“ لا تؤذي أحدًا.

 

One Response to “Bassant von Copts United in der Schlangengrube”

  1. teofil Says:

    Weil diese Kirche einem Muslim von der Regierung oder Staat? gehört, wird sie der muslimische Pöbel nicht zerstören, bzw. die anwesenden Koptischen Gläubigen ermörden? Das ipositive an dieser Kirche ist auch, dass sie vis a vue der Mosche steht und die untoleranten Muslime ärgert


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s