kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Junge Christin entführt, zwangsverheiratet und zwangskonvertiert 18. Mai 2011

Filed under: Entführung minderjähriger Koptinnen — Knecht Christi @ 00:48

Polizei schützt moslemische Täter

 

Lahore: Farah Hatim wurde entführt und gezwungen Moslemin zu werden. Die Familie der 24jährigen Christin brachte den schwerwiegenden Vorfall zur Anzeige, doch die Polizei „deckt“ die Täter. Die junge Krankenschwester wurde von Moslems entführt und gezwungen, einen Moslem zu heiraten und zum Islam zu konvertieren. Der Vorfall ereignete sich im Süden des pakistanischen Punjab. Die Polizei interessiert der Fall nicht, obwohl der Täter und seine Komplizen bekannt sind. Die Familie der jungen Christin führt einen Rechtskampf, um Farah Hatim zu befreien. Der katholische Priester der Gegend sprach von einem „besorgniserregenden Ausmaß an Gewalt gegen Christen“ und zeigte sich „enttäuscht vom Verhalten der Behörden“. Menschenrechtsaktivisten bestätigen, daß die Gegend ein „sicherer Rückzugsort für islamische Extremisten“ ist, die „völlig unbehelligt“ ihre „Gesetzesübertretungen und Entführungen“ machen können.

 

Farah Hatim stammt aus Rahim Yar Khan, einer Stadt im Süden des Punjab. Sie absolvierte die Ausbildung zur Krankenschwester am Sheikh Zaid Medical College und machte dort gerade ihr Praktikum. Am 8. Mai wurde sie gegen 7.00 Uhr morgens im Jinnah Park auf dem Weg zur Arbeit entführt. Ihr Entführer, Zeehan Ilivas, ein junger Moslem, arbeitet als Ausgeher bei der örtlichen United Bank Limited. Zwei weitere Männer halfen ihm bei der Entführung. (more…)

 

Die Massenstürme auf Israels Grenzen waren von langer Hand geplant

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 00:32

In Syrien wurden u.a. „Aktivisten“ aus Europa und auch aus Deutschland eingeflogen und in Bussen an die Grenze gefahren!

 
Wirklich traurig, die Ereignisse von gestern in der 20.00 Uhr Tagesschau entstellt zu sehen. Wer gestern dieses Heiligtum der deutschen Nachrichten gesehen hat, wird in etwa Folgendes verstanden haben: “Soldaten” erschossen 10 “demonstrierende Palästinenser” an der libanesischen Grenze. Natuerlich denkt der Zuschauer an ‘israelische Soldaten’, es waren aber wahrscheinlich libanesische. Die Tagesschau hat faktisch trocken nicht gelogen, sie hat es nur im Zusammenhang so dargestellt, dass jeder annehmen muss, es seien israelische Soldaten gemeint.

  (more…)