kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Wilders in Tennessee: „Es ist Islamblindheit!“ 16. Mai 2011

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 19:59

Meine lieben Freunde aus Tennessee. Ich bin glücklich heute in Ihrer Mitte zu sein. Ich bin glücklich und stolz in dieser beeindruckenden Kirche zu Gast zu sein.

Meine Freunde, ich bin hier um einige Worte über die Wahrheit und die Freiheit zu sprechen. Wissen Sie, warum Amerika in einem viel besseren Zustand ist als Europa? Weil sie mehr Freiheiten genießen als die Europäer.

 

Und wissen Sie, warum die Amerikaner mehr Freiheiten genießen als die Europäer? Weil Sie immer noch die Wahrheit sagen dürfen. In Europa und in Kanada werden die Menschen vor Gericht gezerrt, weil sie die Wahrheit über den Islam sagen.  Auch ich wurde vor Gericht gezerrt. Ich bin ein gewähltes Mitglied des Repräsentantenhauses in den Niederlanden. Ich stehe gegenwärtig vor Gericht wie ein gewöhnlicher Krimineller, weil ich gesagt habe, dass der Islam eher eine gefährliche totalitäre Ideologie ist als eine Religion. (more…)

 

“Christentum und Islam sind unvereinbar”

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 19:23

Prof. Wolfgang Ockenfels (Foto), kann mit Fug und Recht zumindest als „informelles Mitglied“ der „Gesellschaft für deutliche Aussprache“ bezeichnet werden. Es ist immer wieder erfrischend, wie Ockenfels ohne zu verklausulieren auch heikle Sachverhalte in einen verständlichen Kontext stellt und dabei weder die gutmenschliche Presse noch linkskatholische Bedenkenträger zu fürchten scheint.

 

PI berichtete am 26. April über ein sehr lesenswertes Interview der „Tagespost“ mit dem streitbaren Professor. Darin widerlegte er sehr überzeugend die um sich greifende Haltung des „Mainstream-Christentums“ (egal welcher Konfession), dass sich aus dem Christentum eine Pflicht zur praktisch beliebigen Aufnahme fremder Menschen in bisher christlich geprägten Ländern ableiten ließe. Da uns seine Gedanken nicht mehr los ließen, haben wir Prof. Ockenfels gebeten, ihm noch ein paar zusätzliche Fragen stellen zu dürfen. Gerne hat er eingewilligt und sich dabei auch als gelegentlicher Leser von PI zu erkennen gegeben. (more…)

 

Überraschung für alle Schweizer – der islam ist schon da!

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 19:00

Islamische Investitionen für neue Luxushotels in Zentralschweiz

 

Luzern (BZZ):  Bis 2011 wird das weltberühmte Hotelressort Bürgenstock über dem Vierwaldstätter See in der Zentralschweiz komplett saniert und ausgebaut. In sieben Hotels werden dann 461 Zimmer bereitstehen. Das Investitionsvolumen beträgt 300 Millionen Franken, für das die Barwa Real Estate Company aus Katar, ein nach islamischem Recht arbeitender Investor, aufkommt. Im Jahre 2000 hat die luxemburgische Rosebud Hotels Holding AG die Bürgenstock Hotels & Resort gekauft – und sich reichlich Zeit gelassen. Denn dass das heute 135 Jahre alte Hoteldorf einer gründlichen Auffrischung bedarf, war unbestritten.

 

Man habe sich Zeit gelassen, um den Bürgenstock mit all seinen Facetten kennen zu lernen, sagte Pierre Buyssens, Delegierter des Verwaltungsrates der Bürgenstock Hotels AG, der am Dienstag das Projekt für den neuen Hotelberg vorstellte. (more…)

 

Darf ein Muslim die Staatsangehörigkeit eines nichtmuslimischen Landes erwerben?

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 18:41

Darf die Türkei in die EU?

 

Liebe Freunde!

Das herrschende Altparteien  in ganz EU schwadronieren (träumen) in ihrem Wunschdenken  von einer einfachen Multikulti-Integration. Man  wirft den zu „Integrierenden“ die jeweilige europäische Staatsbürgerschaft geradezu hinterher. Was sagt aber das islamische Recht   (Scharia-) zu der Frage, ob ein Muslim überhaupt die Staatsbürgerschaft eines fremdes nicht muslimischen Landes annehmen darf?  Und darf Türkei  der  EU beitreten? Dazu findet sich hier eine Zusammenstellung von Rechtsmeinungen (fatwas) , die erschütternd sind: „Ein Muslim, und das sind zu 80% der Werber,  darf also in aller Regel nicht  um eine europäische Staatsbürgerschaft ansuchen!“ Wenn er es trotzdem tut – wie glaubhaft ist seine neue Loyalität dann?

MfG – Ihr

 Dr. Christoph Heger

 

Darf ein Muslim die Staatsangehörigkeit eines nichtmuslimischen Landes erwerben?

(more…)

 

Straßenschlachten vor der israelischen Botschaft in Giza

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 14:06

Tausende Moslems wollten die israelische Botschaft zur „Nakba“ angreifen

 

Dieselbe Szene aus Palästina hat sich im ägyptischen Bundesland Giza wiederholt. Während Israel feiert, trauern die Palästinenser. Die ägyptischen Moslems trauern mit ihren Brüdern und führten am Freitag, dem 13. Mai 2011, eine riesige Kundgebung mit einem Meer von palästinensischen Fahnen und Hetzparolen gegen Israel. Dieselbe Szene wiederholte sich oft in den vergangenen Wochen. Zum Beispiel wurde vor den amerikanischen und israelischen Botschaften für die Freilassung des blinden Terroristen Omar Abd Alrahman demonstriert, der in Amerika seit dem ersten Terroranschlag von 1993 auf die Zwillingstürme inhaftiert ist. (more…)

 

EU muss nach Gewaltwellen gegen Kopten endlich handeln!

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 12:51

Ägyptische Übergangsregierung muss religiöse Minderheiten besser schützen

  (more…)

 

Recht auf Kritik

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 12:27

Werter Abdullah,

ich schaue sehr wohl in den Spiegel und kann mich auch noch guten Gewissens darin anschauen. Es ist mein Recht, das in meinen Augen krude Gottesbild des Islam sowie den Propheten kritisieren zu dürfen, so wie es Ihr Recht ist, Jesus und das christliche Gottesbild kritisieren zu dürfen.

 

Diese meine Kritik wäre völlig unberechtigt, wenn nicht dieses Unrecht von Muslimen überall auf der Welt, eben auch gegen Christen, Juden und Muslimen der anderen Konfession geschehen würde. Diese Untaten tragen nun einmal den Ungeist des Hasses, den die islamischen Urgrößen durch ihre Koranverse und Hadithen und dem Leben des Propheten befördert haben. Selbstverständlich kritisiere ich auch Falsches in der Kirchengeschichte und im Christentum, welche auch unsägliches Leid über die Menschen und eigenen Gläubigen gebracht sind.

 

Ich gehöre zu den Menschen, die es nicht mit ansehen und auch anhören können, wie im Namen einer Religion Schlechtes, also Hass und Rache religiös gerechtfertigt wird gegenüber Ungläubigen und Andersdenkenden. Ich kann es nicht mit ansehen, dass ein Glaube, eine Religion behauptet, dass Christen und Juden sowie Ungläubige minderwertig sind und Höllenbewohner sein werden. (more…)