kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Wir haben genug von den Gerüchten! 9. Mai 2011

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 15:55

Pater Mathias spricht zur Tageszeitung Elwafd

 

Das Video: http://www.christian-dogma.com/vb/showthread.php?p=1076792

 

Der Imam der Moschee Altauba in Imbaba, Mohamed Ali, sagte beim Telefonat mit der Moderatorin Rolla Kharsa auf dem Sender Alhayat (nicht der Konvertiten-Sender): „Das Ganze ist eine fette Lüge. Dieser Bursche, der am Sonntag behauptet hat, von seiner zum Islam konvertierte Frau angerufen wurde, die ihm mitteilte, sie sei in der zerstörten Kirche festgehalten, ist ein Lügner! So eine Frau gibt es nicht und keiner hier in unserer Gegend kennt ihn. Als ich mit einem General zur Kirche ging, um die versammelten Bärtigen zu beruhigen und ihnen aufzuklären, welche nicht aus Imbaba sind und wie von Sinnen waren, bezeichneten sie mich als Verräter des Islam und Kriminellen. Geschlagen haben sie mich auch, sodass ich eine Schnittwunde am Gesicht erlitt, die mit 8 Stichen gegähnt wurde“. Mehrere Scheichs und Führer der Moslembrüder bestätigten die Aussagen des Innenministers, dass dieser Mann, der in Gewahrsam genommen wurde, ein Lügner ist. Jedoch machten sie alle die ausländischen Feinde Ägyptens dafür verantwortlich. Das hat mit dem Islam nichts zu tun!

 

Im Interview mit der oppositionellen Tageszeitung Elwafd lüftete Pater Mathias Geheimnise, die von den ägyptischen Medien vertuscht wurden. Er sagte: „Nehmen wir an, dass in der Kirche des Heiligen Mina in Luxor-Str. eine Frau gegen ihren Willen eingesperrt wäre. Warum zerstört man die Kirche der Heiligen Jungfrau Maria in Elwehda-Str. und greift weitere Kirchen, nicht nur in Giza, sondern auch in Kairo? Gehen Sie vor die Tür und schauen Sie sich die Häuser und Läden der Kopten an. Wenn es sich um Zusammenstöße zwischen Moslems und Christen handeln würde, warum brennen die Häuser und Länder der Moslems nicht? Sehen Sie die Gegenstände auf der Straße, die noch brennen? Das sind Möbel, Kühlschränke, Betten und verschiedene Haushaltsgeräte. Wissen Sie, wie sie auf der Straße landeten? Die bärtigen Moslems stürmten die Wohnungen der Kopten und schmissen ihre Inhalte hinunter. Damit war es nicht genug. Sie zündeten alles an, bis alles verkohl wurde“.

 

„Es ist doch weder logisch noch argumentierbar, dass die Kirche jemanden zum christlichen Glauben zwinge. Das tut nicht einmal der allmächtige Gott, der jedem zulässt, was er will, und am Ende bzw. am jüngsten Tag wird jeder nach seinen Taten belohnt. Die Gerüchte, welche zu Schlagzeilen der Tageszeitungen und Hauptthema aller Fernsehsender wurden, sind immer dieselben: „die Kirche hält die Mädchen gefangen, die zum Islam konvertierten und die Kirchen sind voller Waffen“. Damit will man einen Grund finden, die Kirche zu attackieren. Wie viele die Frage stellten, frage ich auch: entscheiden sich nur minderjährige Mädchen für den Islam? Wenn es Waffen in den Kirchen und Klöstern gäbe, wo sind dann der Sicherheits- und Geheimdienst? Warum machten die Kopten von diesen Waffen niemals Gebrauch, als sie sehr oft angegriffen wurden, und wo sie in Lebensgefahr waren? Wir lieben unsere muslimischen Mitbürger und wollen mit jedem in Frieden leben. Sogar finanziell unterstützen wir die Bedürftigen von ihnen und beglückwünschen sie an ihren Festtagen. Die Fundamentalisten von ihnen hassen und verfolgen uns, was aber ein Ende nehmen muss, sonst eskaliert die Lage“.

 

Das Video vom Imam der Tauba-Moschee in Imbaba mit Rolla Kharsa auf Alhayat:

 http://www.christian-dogma.com/vb/showthread.php?p=1076908

 

2 Responses to “Wir haben genug von den Gerüchten!”

  1. brunkow Says:

    ….einfach einmaö nachdenken oder 2x lesen:

    NUR
    Ein Mensch, der, sagen wir, als Christ,
    streng gegen Mord und Totschlag ist,
    hält einen Krieg, wenn überhaupt,
    nur gegen Heiden für erlaubt.
    Die allerdings sind auszurotten,
    weil sie des wahren Glaubens spotten!

    Ein andrer Mensch, ein frommer Heide,
    tut keinem Menschen was zuleide,
    nur gegenüber Christenhunden
    wär’ jedes Mitleid falsch empfunden.
    Der ewigen Kriege blutige Spur
    kommt nur von diesem kleinen »NUR«…

    Warum belassen wir nicht jeden seine WELT??? Die lachenden Dritten warten doch NUR auf den Zwist!!!

  2. […] →Pater Mathias spricht zur Tageszeitung Elwafd→ […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s