kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Hirte der Kirche des Heiligen Mina schildert Details 9. Mai 2011

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 00:41

Das Video: http://www.christian-dogma.com/vb/showthread.php?p=1077044

 

Die Salafisten erfanden eines ihrer vielen Gerüchte, um einen Grund zu finden, die Kirche des Heiligen Mina in Imbaba zu stürmen und sie zu zerstören, wie sie im vergangenen März mit der Kirche der Heiligen Mina und Georg in Soul (Provinz Atfih – Bundesland Giza) gemacht haben. Am Anfang konnten die Jugendlichen verhindern, dass die Salafisten in die Kirche gelangen. Kurz später standen Abertausende vor der Kirche, welche mit Schusswaffen und Molotowflaschen ausgerüstet waren. Währenddessen rief ich die zuständigen Wächter und Hausmeister an, wo ich ihnen sagte, auf keinen Fall das Tor aufzumachen. Durch Schüsse brachen die Salafisten das Schloss und zerstörten die Kirche. Wenn die Medien vertuschen und verdrehen, werden die Säule, Wände und Böden bis zum fünften Obergeschoss nicht schweigen. Wir fanden den Leichnam eines der Wächter der Kirche namens Salah: verkohlt.

 

Eine der Dienerin hinter dem koptischen Hirte sagte: „Wo leben wir hier, dass sie Salah aufforderten, bevor sie ihn erschossen, das islamische Bekenntnis auszusprechen. Der andere Wächter, der Malak heißt, bezeugt das. Jedoch ist es Malak gelungen, ihnen zu entwischen“? Der koptische Priester wies sie zurecht, damit man die Lage beruhigt, wo die Nerven blank liegen.

 

Weiter sagte er: „Wenn Sie mich nach dem Grund dieser Schandtaten fragen, sage ich einfach, dass es keinen gibt! Das ist ein Haufen Terroristen und Kriminelle, die sich im Land behaupten und Macht ausüben wollen. Wir Kopten sind der Fußabtreter und die Hilflosen. An uns lassen sie ihre Kriminalität aus und schlagen auf uns wie ein Sandsack ein, um zu zeigen, wie stark sie sind“… „Was wir dagegen unternommen haben, ist rein gar nichts! Verbrochen haben wir auch nichts. Wir sind mäuschenstill und meiden jeden Ärger“ … „Wer hat dabei verloren? Wir nicht? Auf keinen Fall! Sie sind die wahren Verlierer. Unsere Verluste sind materiell und seelisch, aber sie verloren alles: die ganze Welt verabscheut sie, außer Saudiarabien! Sie haben den Islam gebrandmarkt. Sie verloren Gott, der in der Heiligen Schrift sagt, wer euch bekämpft mich selbst bekämpft, was zum Beispiel mit Saulus (der spätere Apostel Paulus) geschah, als er die Kirche verfolgte. Unsere Kreuze sind unsere Waffen und die Gebete sind unsere Schilder. Wir sind weder Terroristen noch vergelten das Böse mit Bösem“ … „Es ist eine feste Regel, dass nicht der Verfolgte, sondern der Verfolger, der Verlierer ist. Der Hasser und Tyrann verliert immer“ … „Wir beten den Gerechten Herrn an, der die Tyrannei ablehnt. Einen Gott, der Hass und Ungerechtigkeit gutheißt, bete ich nicht an. Unser Gott, Jesus Christus, ist der Gott der Liebe, Barmherzigkeit, des Frieden und der Güte“ … Gottes Segen.

 

2 Responses to “Hirte der Kirche des Heiligen Mina schildert Details”

  1. Walter Says:

    Kopten haben nur eine Chance, sie müssen wie ein Mann zusammen aufstehen, einzeln zwecklos.Was abschlachten von Christen angeht, da reicht vollkommen aus, das der Herr Jesus Christus sich hat abschlachten lassen.
    Deshalb sollten Christen bzw. Männer ihre von Gott gegebene Stellung wahrnehmen und Frauen und Kinder im Namen Jesus mit allen Mitteln verteidigen und wenn es sein muß auch mit eigenem Leben.
    Aber sich einfach abschlachten lassen ist ein falsches Verständnis der Heiligen Schrift. Es heißt ja auch nicht Du sollst nicht töten, wie uns manche Humanisten Christen einreden wollen , sondern Du sollst nicht morden!
    Selbstverteidigung ist kein Mord, selbst wenn ein angegriffener Christ den Angreifer tötet!! Aufwachen schlagkräftige Bürderwehren bilden, Eu und USA werden euch nicht helfen!!!

    • „Aber sich einfach abschlachten lassen ist ein falsches Verständnis der Heiligen Schrift.“

      Eine wichtige Frage! Ich würde mich zumindest ungern abschlachten lassen, wenn ich mich wehren kann…

      Von der Feindesliebe (Matthäus 5)
      43 Ihr habt gehört, daß gesagt ist: „Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen.“ 44 Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde; segnet, die euch fluchen; tut wohl denen, die euch hassen; bittet für die, so euch beleidigen und verfolgen, (2. Mose 23.4-5) (Lukas 6.27-28) (Lukas 23.34) (Römer 12.14) (Römer 12.20) (Apostelgeschichte 7.59) 45 auf daß ihr Kinder seid eures Vater im Himmel; denn er läßt seine Sonne aufgehen über die Bösen und über die Guten und läßt regnen über Gerechte und Ungerechte. (Epheser 5.1)

      Quelle: http://www.bibel-online.net/text/luther_1912/matthaeus/5/#21


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s