kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

15,000 Kopten protestieren vor Justizministerium und Rundfunkgebäude 8. Mai 2011

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 22:37

Der Kelch läuft seit mindestens dem Bombenanschlag in der Silvesternacht in Alexandria über. Es ist schon mehr als offensichtlich und ganz offiziell, dass das Militär von den Bärtigen instrumentalisiert wird. Es stimmt nicht, dass Majorgeneral Mohamed Hussein Tantawy ein zahnloser Löwe ist, da er einen Plan durchführt, der von den üblichen Verdächtigen geschmiedet wurde. Sowohl er als auch seine Generäle greifen nur an, wenn die Kopten murren und gegen die tagtäglichen Angriffe protestieren. Erst dann machen die Soldaten aus ihren Waffen Gebrauch.

 

Diesmal heuerte das Militär seine Soldaten in Zivil an, welche die koptischen Demonstranten von den Dächern der Häuser mit Steinen und Glasscherben bewarfen. (more…)

 

Nein zu allen Christenhassern

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 15:47

In unserem Vorkommentator Schiller haben wir aber einen totalen Christenhasser entdeckt!

 

Vielleicht könnte mir Herr Schiller einmal sagen, inwiefern Jesus Christus Nutznießer als Religionserneuerer war? Meines Wissens ist er abgeschlachtet worden. Diejenigen, die das Christentum vertraten, haben viel Unheil angerichtet, jedoch gegen den Willen und die Lehre Jesu. Darum ist es sehr schräg, „dem Christentum“ ans Leder zu wollen. Im Übrigen hat sich das Christentum immerhin ca. 150 Jahre lang nach Christus gewaltfrei ausgebreitet. Erst mit der Christianisierung der römischen Armee fielen schwere Schatten auf das Christentum. Aber Differenzierung muss ja nicht unbedingt sein. Es geht auch der kreisende Holzhammer.

 

Sie können sich dann ja über die toten Kopten freuen. Herzlichen Glückwunsch, Herr Schiller. Sie können dann ja Ihr ganz persönliches Jubellied singen. Selbst wenn alle Religionen ausgerottet werden würden, würde es weiterhin Mord und Totschlag unter den Menschen geben.

(more…)

 

Der Gott des Islam höchstpersönlich treibt seinen Propheten an

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 15:18

Ein Gastkommentar von Herrn Kemmer

 

„Wie immer wurde die geplante Aktion auf ein Gerücht geschoben“ und „Einer der terroristischen Scheichs der Salafisten namens Abu Yehia verbreitete das Gerücht, dass eine Muslimin in der Kirche gefangengenommen wäre, um sie zum Christentum zu zwingen, was der Gouverneur von Giza dementierte“

 

106. S. 33 V.61, 62:Wenn die Heuchler und die, in deren Herzen Krankheit ist, und die, welche G e r ü c h t e in der Stadt (Medina) aussprengen, nicht ablassen, so werden Wir dich sicherlich gegen sie antreiben; dann werden sie nicht als deine Nachbarn darin weilen, es sei denn, für kurze Zeit. Weit sind sie von der Gnade! Wo immer sie gefunden werden, sollen sie ergriffen und hingerichtet werden„.

(more…)

 

Drei bärtige Moslems in einem militärischen Jeep

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 14:58

Weil es weit und bereit keine Polizisten gibt, und weil die Soldaten der ägyptischen Armee wie bei allen Angriffen auf Kopten in den letzten Wochen belustigt zuschauten, mussten die Kopten ihre Kirchen nicht nur in Giza selbst schützen, sondern auch in vielen Kairoer Bezirken. Für die skrupellosen Medien in Deutschland und Österreich (die Schweiz ist nicht so drastisch verlogen) sage ich: Wie kommt ihr auf Zusammenstößen zwischen Christen und Moslems, ohne zu wissen, was wirklich dahinter steckt? Ihr plappert alles nach, was ihr in den arabischen Medien hört. Ihr schreibt gehorsam, was euch die Saudis und Ölscheichs diktieren.

 

Wisst ihr, wie oft die Moslembrüder mit ihren terroristischen Gruppen solche Gerüchte in die Welt gesetzt haben? Habt ihr darüber berichtet, dass der salafistische Star-Scheich Mohamed Hassan die Kirche des Heiligen Mina mit seinen Terroristen eroberte? Wisst ihr, was er gesagt hat? Lesen Sie genau und geben Sie es an die Israelis weiter: „Bald wird Ägypten und die arabischen Länder einen Kalifen wie Harun Alraschid haben, der die Moslems vereint und sie zum „Kouds – Jerusalem“ führt. (more…)

 

Drei Kirchen in Imbaba zerstört und verkohlt

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 05:25

Um 19 Uhr, Kairoer Zeit, wurde das Interview mit Kamilia Schehata und ihrem Mann auf dem Sender Alhayat mit dem marokkanischen Konvertiten Raschid ausgestrahlt. Kurz davor standen „100,000“ Moslems vor der Kirche des Heiligen Mina in Imbaba (Bundesland Giza). Wie immer wurde die geplante Aktion auf ein Gerücht geschoben. Denn am Donnerstag wurde schon bekanntgegeben, dass Kamilia und ihr Ehemann durch den Sender Alhayat die Wahrheit noch einmal preisgibt. Die Moslembrüder heuerten auf Befehl des ägyptischen Sicherheitsdienstes ihre terroristischen Gruppen wie die Salafisten und Gamaa Islamia an.

 

Einer der terroristischen Scheichs der Salafisten namens Abu Yehia verbreitete das Gerücht, dass eine Muslimin in der Kirche gefangengenommen wäre, um sie zum Christentum zu zwingen, was der Gouverneur von Giza dementierte. Die Masse der wilden Moslems konnte laut der zahlreichen Augenzeugen vor Ort den Tahrir-Platz füllen. Viele von ihnen waren schwer bewaffnet. (more…)

 

Kamilia bei „Gewagter Frage“ auf Alhayat

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 03:38

Alhayat ist ein Sender, der von Konvertiten verwaltet wird und im Jahr 2003 durch die Sendungen vom koptischen Priester Zakaria Boutros bekannt wurde. Seit 2008 gestaltet der marokkanische Konvertit Raschid die erfolgreichste Sendung bezüglich der unparteiischen und zivilisierten Islamkritik „Gewagte Frage“. Am Donnerstag wurde bekanntgegeben, dass Frau Zakher mit ihrem koptischen Priester Tedawes Samaan sich von Raschid interviewen lassen werden, nachdem die Salafisten in den letzten Wochen alle Bundesländer Ägyptens wegen dieses erfundenen Thema, wie wir sehr oft darüber berichtet haben, verunsichert haben.

 

Eine Stunde lang und per Videokonferenz stellte Raschid die Fragen der Zuschauer an die beiden, um eine klare Antwort auf die Lügen der ägyptischen Medien und der Salafisten zu erteilen, die leider von den internationalen Medien wie üblich blind übernommen wurden. (more…)