kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

40 Tage für das Leben in North Carolina 5. Mai 2011

Filed under: Stopp Abtreibung — Knecht Christi @ 13:41

Beten vor der Abtreibungsklinik:

In den USA hat die pro-life-Bewegung die katholische Kirche unglaublich gestärkt und mit Leben erfüllt„.

Ein Erlebnisbericht von Bernhard Rohrmoser

 

Chapel Hill (kath.net) Dieses Jahr verbrachte ich Ostern in North Carolina. Eine befreundete Familie, der der Lebensschutz ein großes Anliegen ist, hatte mich eingeladen die Feiertage mit ihnen zu verbringen. Dadurch hatte ich die Gelegenheit, mit ihnen vor einer Abtreibungsklinik von Planned Parenthood in Chapel Hill zu beten und die Aktion „40 days for life“ (www.40daysforlife.com) kennen zu lernen.  Ich fuhr also mit meiner Bekannten, die schon 40 Tage jeweils mindestens eine Stunde vor dieser Klinik gebetet hatte, am Karsamstag vormittag zu dieser Abtreibungseinrichtung. Sie informierte mich über folgende Verhaltensregeln: Wir durften das Grundstück der Klinik nicht betreten und auch die Einfahrt nicht versperren. Denn sonst könnte die Klinik die Polizei rufen. Wir durften uns deshalb nur auf dem Gehsteig aufhalten und den Rasen nicht betreten. (more…)

 

Brühheiße Ohrfeige für Salafisten: Kamilias Bilder!

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 02:27

Seit Juli 2010 hat Ägypten Dank dem Sicherheitsdienst, der die Moslembrüder und Salafisten damit beauftragte, kein anderes Problem außer Kamilia Schehata. Am 31. Oktober 2010 brachten muslimische Terroristen über 60 Christen in der Bagdader Kirche „Herrin der Errettung“ um, weil sie angeblich die koptische Kirche in Ägypten unter Druck setzen wollten, damit sie ihre „Schwestern“ freilässt, welche in den Klöstern gefangengehalten werden. Seit 10 Monaten versinkt das Land in Chaos, weil in allen Bundesländern für die „neuen Musliminnen“ demonstriert wurde. Am schlimmsten waren die letzten vier Wochen. Letzte Woche wurde der Kairoer Dom belagert, wo unzählige Tausende von Bärtigen vor dem Dom standen und sogar ihr unseliges Gebet verrichteten, während sie seine Heiligkeit Papst Schenuda mit den vulgärsten Schimpfworten beleidigten und ihn mit dem Tod bedrohten. Trotz massiver Polizei- und Militär-Präsenz riefen sie: „Ägypten ist und bleibt ein islamischer Staat … nie und nimmer wird Ägypten säkular oder etwa liberal“.

 

Nachdem viele Kopten am Dienstag Droh-Mails erhielten, dass seine Heiligkeit Papst Schenuda bei seiner wöchentlichen Predigt am Mittwoch in dem Kairoer Dom ermordet wird (more…)

 

Türkischer Botschafter bei Milli Görüs Wien: Iftar 2010

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 00:09

Die Islamische Föderation in Wien empfing am Freitag seine Gäste zum alljährlichen Iftar

 

Die Islamische Föderation in Wien empfing am Freitag seine Gäste zum alljährlichen Iftar (Fastenbrechen). Der vierte und zugleich der letzte Freitag des Fastenmonats Ramadan war ein Abend des Zusammenkommens für zahlreiche Gäste, unter anderem auch Politiker, Botschafter, Generalkonsulate, Vorsitzende und Vertreter zahlreicher Institute, Gemeinschaften und NGOs, sowie Wissenschaftler und Künstler bereicherten den Abend mit ihrer Teilnahme. Der Abend begann mit einer erfreulichen Kundgabe des Bundesministers Rudolf Hundstorfer, in dem er über das Verbot des Onlinespiels der FPÖ und die einstweilige Verfügung beim Straflandesgericht Graz berichtete (more…)