kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Autonome Antifa gesteht: „Islamisten sind faktisch rechtsradikal“ 27. April 2011

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 00:34

Von den Anarcho-SyndikalistInnen wird die „fundamentalistische Auslegung des Islam´s“ in der ein „absoluter Überlegenheitsanspruch … expansiv in die Tat umgesetzt [wird]“, der „geprägt [ist] durch Antimodernismus, Autorität und Ressentiment“ gegenüber allen anderen kulturellen Ausprägungen, als die aktuelle weltweite „rechtsradikale Bewegung“ aufgefasst.

 

Von den Anarcho-SyndikalistInnen wird die „fundamentalistische Auslegung des Islam´s“ in der ein „absoluter Überlegenheitsanspruch … expansiv in die Tat umgesetzt [wird]“, der „geprägt [ist] durch Antimodernismus, Autorität und Ressentiment“ gegenüber allen anderen kulturellen Ausprägungen, als die aktuelle weltweite „rechtsradikale Bewegung“ aufgefasst. Die Gleichsetzung von islamistischen Fundamentalismus und Rechtsradikalismus in der politischen Auseinandersetzung wurde bisher von der Linken nicht nur abgewehrt, sondern „mit Blick auf die Hamas oder das iranische Regime meist in Schweigen, Akzeptanz oder gar Verständnis“ umgewandelt. (more…)

 

Der Halbmond über dem Balkan

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 00:18

Die Türkei entdeckt ihr osmanisches Erbe im Süden Europas neu

 

Die Türkei tritt auf dem Balkan in jüngster Zeit sehr selbstbewusst auf. Dahinter steht auch eine Rückbesinnung auf das osmanische Erbe. Die Reaktionen in der Region auf die türkischen Avancen sind entlang der je eigenen historischen Erfahrungen mit der Imperialmacht gemischt.

 

Von Istanbul aus gesehen erscheint der Balkan (türk. «bewaldeter Berg») anders, als wenn man ihn aus Brüssel betrachtet. Aus Nordwesten zeigt sich eine kleinstaatlich zersplitterte ethnische Mischzone, weder kulturell noch wirtschaftlich besonders attraktiv und eigentlich nur interessant, wenn Konflikte und «Einwanderungswellen» drohen. (more…)

 

Wohin geht der „arabische Frühling“?

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 00:06

Eine echte Nahostexpertin aus Israel spricht unbequeme Wahrheiten aus

 

Danke an Renate für diese Übersetzung des Hauptteils eines Vortrags von Caroline Glick unter dem Originaltitel “Whither the ‘Arab Spring’?” am Center for Security Policy’s National Security Group auf dem Capitol Hill in Washington.

 

Befassen wir uns nun mit Ägypten. Das, was wir dort seit Januar gesehen haben, ist in strategischer Hinsicht wirklich mit einem Erdbeben zu vergleichen. Ein Erdbeben, das jeden in der Region betrifft und Israel zuallererst, weil wir an der Frontlinie sind.  Wir stehen 80 Millionen Ägyptern gegenüber, von denen zwei Millionen gemeinsam mit Yusuf al-Qaradawi auf dem Tahir Platz waren und ihm zugejubelt haben, als er sagte, dass sie nun gemeinsam gegen Jerusalem marschieren würden.

 

In Jerusalem hat die Erde gebebt, ich weiß das, denn ich war dort in meinem Haus. Ich denke, es ist jetzt sehr wichtig, zu verstehen, was in Ägypten geschieht und was die Auswirkungen dieses Geschehens sind, sowohl für die israelische, als auch für die US-amerikanische Politik. (more…)