kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Salafisten wollen die koptischen Klöster stürmen 24. April 2011

Einsortiert unter: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 21:47

Vorgestern versammelten sich tausende Salafisten in der ägyptischen Hauptstadt Kairo und wurden von einem salafistischen Scheich geführt, der für seine dreisten Lügen bekannt ist. Dieser Scheich, der auf vielen der islamischen Kanäle und in vielen Moscheen Ägyptens seinen Hass auf Christen ganz offen bekundet, heißt Mohamed Abd Elmalek Elzoghby.

 

Der Sicherheitsdienst will die Akte “Kamilia Schehata” nicht ruhen lassen. Erstens wurde einen Bund gegründet: “Zum Schutz der neuen Musliminnen”. Die bärtigen Vertreter dieses Bundes haben viele Auftritte im staatlichen Fernsehen und auf vielen privaten Kanälen absolviert, wo sie nur Lügen verbreitet haben. Für diejenigen, die dieses langweilige Thema nicht mit uns seit Juli 2010 verflogt haben, erkläre ich die aktuelle Lage auf Schnelle.

 

“Kamilia Schehata ist die Gattin eines koptischen Priesters aus einer kleinen Stadt namens Deir Mouas im Süd-Ägypten. Sie wurde entführt und wurde ihrem Ehemann gebracht, nachdem über 50 Priester mit hunderten Kopten im Hof des Kairoer Doms protestierten. Später fabrizierte der Sicherheitsdienst das Gerücht, dass Frau Schehata zum Islam übertrat. Kurz vor dem Ende des Ramadans 2010 wurde 3 Monate lang vor den größten Moschee im ganzen Land für die Freilassung Kamilias und alle Koptinnen demonstriert, die zum Islam übertraten und gegen ihren Willen in den koptischen Klöstern gefangen sind. Während der Zeit vom 25. Januar bis zum 11. Februar sprach keiner über dieses Thema. Aber dann drehten die Salafisten und Moslembrüder voll auf. Jeden Tag hört man von aggressiven Demos in allen Bundesländern. Jeden Tag taucht irgendeine Koptin auf den islamischen Webseiten, die von heute auf morgen einen Nikab trägt. Jede von solchen gerade 18 Jahre geworden Mädels behauptet, dass sie in einem der Klöster gefoltert wurde, weil die Mönche sie daran hindern wollten, dass sie zum Islam übertrete. Jeden Tag tauchte eine neue Geschichte der Gräueltaten der koptischen Mönche, welche die neuen Musliminnen gefangen halten und brutal foltern”.

 

Die Übergangsregierung und das Militär futtern dieses Feuer mit viel Öl, anstatt der koptischen Kirche zu erlauben, Frau Schehata auf einem der koptischen Kanäle zeigen zu lassen. Der Staat fädelt eine Krise nach der anderen ein, damit das Land nicht zur Ruhe kommt. In der Stadt Kena wurde einen koptischen Gouverneur mit rechter Hand ernannt und mit linker Hand die Salafisten und Moslembrüder auf die Straße geschickt. Gestern entließ Elissawy, der neue Innenminister, 1050 Gefangenen anlässlich der Zurückeroberung Sinais am 24. April 1984. Unter diesen Gefangenen befinden sich islamische Terroristen. Vorher wurden die Mörder von Anwar Saddat mit 62 islamischen Terroristen entlassen, welche Mubarak mehrmals erschießen wollten (zum Beispiel im September 1995 in Adis Abeba). Über 3000 islamischen Terroristen wurde erlaubt, aus Afghanistan, Bosnien, Kosovo, Somalia, dem Sudan, dem Iran und einigen europäischen Ländern nach Ägypten zurückzukehren. Die eingefrorenen Gelder der Moslembrüder und aller islamischen Terrorgruppen sind seit zwei Monaten freigegeben.

 

Vor genau drei Tagen stand dieser Zoghby unter den bärtigen Terroristen und sagte: “Wir legten dem Premier Essam Scharaf und dem Majorgeneral Tantawy alle Unterlagen, die Beweisen, dass unsere muslimischen Schwestern in gewissen Klöstern gefangen sind. Sie haben uns versprochen innerhalb weniger Tage zu handeln und sie alle befreien. Wenn sie ihr Versprechen aber nicht einlösen, dann schwöre ich bei Allah (er tat es dreimal), dass ich mit den muslimischen Jugendlichen persönlich diese Klöster stürme und Kamilia und alle muslimischen Schwestern befreie. Ägypten hat doch viele Feinde: sowohl von Innen als auch von Außen wird es versucht, unser Land zu zerstören. Es gibt verwünschte Juden, ungläubige Amerikaner und viele Feinde des Islam. Wenn Kamilia und die anderen neuen Musliminnen nicht freigelassen werden, rufe ich auf allen Kanälen und in allen Moscheen zum Dschihad”. 

 

 

Das Droh-Video: http://www.christian-dogma.com/vb/showthread.php?t=91459

 

2 Responses to “Salafisten wollen die koptischen Klöster stürmen”

  1. almani2000 Sagt:

    ich glaubem, wir schenken ihnen zuviel Aufmerksamkeit. Besser wäre es zu handeln (in Ägypten), da diese Salafisten nur eine Minderheit darstellen.
    Wenn man ihnen zuviel Spielraum lässt, werden sie größenwahnsinnig.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 267 Followern an