kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Aboud Elzomour, die Salafisten und Omar Abd Alrahman 24. April 2011

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 22:57

Aboud Elzomour führte eine Demo mit den Salafisten vor der amerikanischen Botschaft, um die Freilassung des islamischen Terroristen Omar Abd Alrahman zu verlangen.

 

Vor der amerikanischen Botschaft in dem Kairoer Eliten-Bezirk Garden-City versammelten sich am Donnerstag, dem 21. April 2011, über 500 Bärtige, die zu diversen Terrorgruppen gehören, wie Gamaa Islamia und Salafisten. Mit ihrem Protest setzen sie sich für die Freilassung des blinden Terroristen Omar Abd Alrahman, der seit 18 Jahren in Amerika eine Freiheitsstrafe verbringt. Vor der amerikanischen Botschaft wurde eine Presskonferenz gehalten, als ob Kairo eine verlassene Gegend oder eine Steppe wäre. Weder Polizisten noch Soldaten!

 

= Aboud Elzomour meinte: „Wir demonstrieren heute friedlich und wollen damit das weiße Haus zum Nachdenken bewegen, die Beziehung zu Ägypten zu verbessern, indem Amerika die inhumane und seit 18 Jahren Gefangenschaft von Dr. Omar Abd Alrahman beendet. Dr. Abd Alrahman ist eine Bereicherung für den moderaten Islam und stellt keine Gefahr dar“.

 

= Scheich Mohamed Rabiee, Vertreter der Alazhar: „Dr. Ahmad Eltayeb ist der Erste, der diese Initiative in Gang setzte, weil er die umfangreiche Kenntnis dieses Gelehrten schätzt. Er setzt sich für die Freilassung Dr. Abd Alrahman wegen seines hohen Alters und der inhumanen Haftbedingungen, die er seit 18 Jahren in den amerikanischen Gefängnissen erleidet“.

 

= Montaser Elzayat, der bekannte Moslembrüder und Rechtsanwalt des blinden Terroristen: „Das Regime Mubaraks vernichtete alle Versuche, Scheich Abd Alrahman freizulassen, indem es verbreitet wurde, dass er die Gamaa Islamia führen und zu Terror und Gewalt in Ägypten neigen würde. Im Gegenteil war Scheich Abd Alrahman sein Leben lang gegen die Gewalt und verkündete seine Grundeinstellung durch völlig friedfertige Methoden“.

 

Mit einer 500 Meter langen Ägypten-Flagge schrien die Bärtigen: „Islamisch, islamisch, Ägypten bleibt islamisch – Das Volk will Omar Abd Alrahman – Wo ist die Freiheit, du Land der Freiheit – Ihr Amerikaner: wo bleibt Abd Elrahman“. Jeder trug ein großes Bild dieses blinden Terroristen und die Passanten erhielten ein Gedicht über die Heldentaten dieses Terroristen.

 

Mit Aboud Elzomour wurde sogar den Bruder von dem Terrorchef Aiman Elzawahry freigelassen. Die islamischen Terrorgruppen wollen den rechten Arm von Osama Bin Laden nach Ägypten holen. Na Klasse! Was bleibt dann, damit Ägypten sich in islamisches Kalifat verwandelt? In Kena, wo es angeblich gegen den koptischen Gouverneur Emad Michael bis jetzt protestiert wird, wurde einmal die saudische Flagge erhoben und später die ägyptische Flagge, nachdem man den Adler entfernte und zwei Schwerter darauf klebte. Kena wird zum islamischen Kalifat erklärt, wo die Moslembrüder mit ihren islamischen Terrorgruppen einen gläubigen Gouverneur verlangen, der sie im Gebet als Imam führt. Auf vielen der privaten Kanälen sagten einige Führer der Moslembrüder: „Auf keinen Fall darf ein Kopte eine Führungsposition bekleiden. Im Koran und Hadithen Mohameds steht es ganz klar: Kein Kafer bzw. Ungläubiger darf über Moslems herrschen oder sie auf irgendeine Weise führen“.

 

Dasselbe wird aus vielen arabischen Ländern gemeldet:

Macht euch auf das islamische Kalifat bereit!

 Islam bedeutet doch Frieden!

 Wovor habt ihr dann Angst?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s