kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Verbrennen der Christen beim lebendigen Leib 15. April 2011

Filed under: Christenverfolgung,Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 13:39

Moslems verbrennen die Christen in Côte d’Ivoire – sofort herunterladen!

 

Das Video – Warnung: äußerst Brutal:

http://christian-dogma.com/vb/showthread.php?t=89389

 

Das Video fanden koptische Blogger auf verschiedenen christlichen Webseiten in Spanien verbreitet. Man liest, dass es sich dabei um Moslems handelt, die diese Menschen ins Feuer stoßen, nachdem sie die christlichen Männer und Frauen geschlagen haben. Das Video ist sehr brutal und darf nicht von Minderjährigen oder herzkranken Menschen angeschaut werden.

 

Noch einen Tipp gebe ich jedem Leser: sofort dieses Video herunterladen, weil diese Plattform, Youtube, nicht mehr auszuhalten ist. Ich konnte vor zwei Tagen die Wände vor lauter Wut hochgehen, als Youtube ein fast zehnminütiges Video aus Afghanistan gelöscht hat. Darauf sieht man, wie diese Barbaren eine Frau in einer blauen Burka zu Tode gesteinigt haben. Erst hat ein Imam die vielen versammelten Moslems lange geprädigt und dann fingen diese Bestien an, laut zu schreien: Allah Akbar. Die Hilflose Frau versuchte mehrmals aus dieser Grube zu klettern, wo sie getaumelt hat, aber dann schlugen sie intensiver auf sie mit größeren Steinen ein. Man sieht wie die blaue Burke ganz rot wurde. Was sind das für Menschen? Was gibt es da zu jubeln und seelenruhig einen Menschen zu töten?

 

Neue Opfer von Massakern entdeckt

Die Uno hat mehr als 100 Leichen entdeckt und spricht von einer Eskalation der ethnischen Spannungen – Wahlsieger Alassane Ouattara fordert unterdessen eine Aufhebung der EU-Sanktionen.

 

Genf/Abidjan: Mitarbeiter der Uno haben im Westen der Côte d’Ivoire (Elfenbeinküste) 115 Leichen innerhalb von 24 Stunden gefunden. Einige der Opfer seien lebendig verbrannt worden, andere seien in einen Brunnenschacht geworfen worden, teilte der Sprecher des Uno-Menschenrechtskommissariats, Rupert Colville, am Freitag in Genf mit. Offenbar handelt es sich um Opfer ethnisch motivierter Gewalt. Die Opfer wurden an drei verschiedenen Orten gefunden, darunter auch 15 Leichen in der westlich gelegenen Stadt Duékoué. Die Entdeckung kommt, eine Woche nachdem das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) von Massakern in Duékoué mit mindestens 800 Toten berichtet hatte. Laut der UN-Mission Unoci könnten Anhänger des offiziellen Wahlsiegers Alassane Ouattara dafür verantwortlich gewesen sein – aus Rache an Truppen des abgewählten Laurent Gbagbo.

 

„Abscheuliche Rachemorde“: „Mit diesen abscheulichen Rachemorden in Duékoué und mehr als 100 Leichen, die wir gestern gefunden haben, kann man von einer Eskalation sprechen“ , sagte Colville zu Journalisten. Es sei schwer zu sagen, wer für die jüngst entdeckten Opfer angesichts der ethnischen Spannungen dort verantwortlich sei. Die anderen beiden Fundorte sind Guiglo und Blolequin. Diese Spannungen sind in der Region im Westen des Landes, dem Zentrum des Kakao-Anbaus, alles andere als neu.

 

Die Bruchlinien aufgrund von Religion und Stammeszugehörigkeit entsprechen jenen zwischen dem aus dem muslimischen Norden stammenden Ouattara und dem aus dem christlich und animistisch geprägten Süden stammenden Gbagbo.

 

Zudem gibt es dort aufgrund der Kakaoplantagen viele Einwanderer den Nachbarländern wie Burkina Faso und Mali. „Diese Morde entlang ethnischer und religiöser Linien, die von beiden Seiten verübt werden, zeigen die tiefe Spaltung in Côte d’Ivoire“ , meint Corinne Dufka von der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch. Ouattara müsse diese Spaltung überwinden, das Land versöhnen und dafür sorgen, dass die Täter zur Verantwortung gezogen werden.

 

Doch der Machtkampf zwischen den beiden Rivalen setze sich auch am Freitag fort. Gbagbo verschanzte sich weiterhin im Bunker des Präsidentenpalastes in Abidjan. Ouattara erklärte die Gegend um das Gebäude zur Sperrzone, seine Kämpfer belagern die letzte Bastion Gbagbos seit Tagen. Außerdem drängt Ouattara auf eine Aufhebung der EU-Sanktionen gegen das Land, weil er den Kakaohandel wieder aufbauen will. In Brüssel hieß es, eine Entscheidung darüber könne am Dienstag fallen. Hilfsorganisationen warnen unterdessen vor einer humanitären Notlage. Hilfe für Menschen in Abidjan sei wegen der anhaltenden Kämpfe derzeit nicht möglich, teilte Caritas International mit. Doch auch die Situation in den Flüchtlingslagern im angrenzenden Liberia sei dramatisch. Dorthin sind laut UN bisher rund 130.000 Menschen geflohen. Engpässe gebe es bei der Versorgung mit Medikamenten, Lebensmitteln, Wasser, Kleidung und Notunterkünften.

 {Quelle: www.derstandard.at}

 

Hallo liebe Freunde,

hier etwas ganz Interessantes:

Wer ganz starke Nerven hat, kann sich in einem Original-Video von der Elfenbeinküste ansehen, wie die moslemischen „Wahlsieger“ (Wahlbeobachter hatte der neue Präsident Quattara ja keine zugelassen) jetzt, wo sie an der Macht sind, mit den Christen umgehen: http://blip.tv/file/4984261 
 

EU, USA und UNO unterstützen die neue Regierung, und ich bin nur gespannt, wann auch unser Darabos im Reigen der Friedensunion EU ein österreichisches „Friedenskontingent“ hinunterschickt: „Wir freuen uns darauf, mit Präsident Ouattara zu arbeiten, während er seine Pläne für Aussöhnung, wirtschaftliche Entwicklung und Erholung umsetzt“, sagte US-Außenministerin Hillary Clinton am Montag in Washington. Sie bezeichnete die Vorhaben des international anerkannten gewählten Präsidenten als „harte Arbeit“. So sieht diese Arbeit also aus: http://blip.tv/file/4984261
 
Ein besorgter Österreicher
 

21 Responses to “Verbrennen der Christen beim lebendigen Leib”

  1. Gernot Breimann Says:

    Kränker geht’s wohl immer! Wie schon CHRISTUS im Evangelium berichtete, als er sagte: „Ihr wedet hören von Kriege und Kriegsgeschrei“ und „Es werden viele falsche Propheten auftreten“ oder „Man wird euch töten“. Wenn ich mir diese moderne Christenverfolgung betrachte, dann wird mir klar, dass der Geistige Kampf gegen solche Brut beginnen muss! Wer nicht mit uns CHRISTEN ist, DER IST GEGEN UNS! Haltet euch gut fest, denn es wird noch schlimmer kommen!

  2. […] Gehört ganz sicher nicht auf meine Musiker Webseite, doch ich bin zutiefst erschüttert, wozu man heutzutage wirklich fähig ist. Es muss sich endlich was tun!! Oder es wird noch ärger ans Eingemachte gehen. Seht euch einfach mal den Artikel, dieses Blogs an und ihr werdet verstehen, was ich meine:  https://koptisch.wordpress.com/2011/04/15/verbrennen-der-christen-beim-lebendigen-leib/#comment-7000 […]

  3. Klaus Lelek Says:

    Für diese Scheiße ist Frankreich mit verantwortlich!
    Ich überlege mir ernsthaft ob ich da noch mal Urlaub mache!!!!!!!

  4. K@mmerjäger Says:

    Hallo Gernot! . . . . .

    Wie recht du damit hast! Als alter Woodstock-Veteran sollte ich wohl
    eher bei Love, Peace and Happieness bleiben – aber umsomehr ich
    von dieser Pseudo-Religion mitbekomme, umsomehr Wut bekomme
    ich! Habe über 6 Jahre in Islam.Ländern gelebt u.weiß deshalb sehr
    genau was Da auf Uns zukommt. Werde wahrscheinlich Anfang Juni
    in Stuttgart (mit meinem Banjo) bei einer Anti-Islam Aktion (ca.3 Tage)
    dabei sein! Habe Dir übrigens in’s Gästebuch geschrieben – gugg’sch Du!

    • Gernot Breimann Says:

      Halli hallo,

      Danke für dein Kommentar! Leider habe ich irgendwelche Schwierigkeiten mit meinem „Gästebuch“, werde aber jetzt extern eines hinzufügen und dann deinen Text integrieren, falls das ok ist. Ebenso wäre ich an einem Linktausch mit deinem Blog hier interessiert.
      Übrigens: ich bin leider von Österreich und nicht von Deutschland, aber vielleicht tut sich ja noch etwas durch deinen Gästebucheintrag auf meiner Webseite. Und ja, als ich diesen Artikel hier zu Gesicht bekam stieg in mir auch eine Mordswut auf. Ich meine, wer da ruhig bleiben kann, der kann nicht wirklich lebendig sein.

      Schöne Grüße
      Gernot

  5. Storchenei Says:

    Die in Afrika begangenen und anhaltenden Verbrechen, werden von der EU und Presse totgeschwiegen. Die Kommission, ein atheistischer Verein verramscht nicht nur unsere Rechte und Kultur, sondern begeht den größten Verrat an den Christen weltweit. Diese Abzocker von Traumgehältern haben mit Lügen und Täuschungen, die Bürger auf das Glatteis geführt und Gesetze und Versprechungen für ein friedliches Europa wurden auf die Mullhalde verfrachtet. Unfähigkeit der einzelnen Kommissare und eine korrupte und faule Beamtenschaft führen ein feudales Leben, lassen sich von Verbrecherstaaten täuschen und bestehlen wie blutigsten Anfänger. Können keine Bilanzen lesen und sind nicht in der Lage Italien und uns die Illegalen vom Halse zu halten. Ein hilfloses Pack mit erbärmlichem Charakter im Tornister lässt solange Abstimmen, bis das Resultat passt. Schaffen Glühbirnen ab, weil sie heller als deren Krautköpfe leuchten, schlagen Gurken und Bananen gerade, versenden einen Kalender für viel Geld an Schulen ohne die christlichen Feiertage aufzulisten. Nota Bene, aber mit den Moslemfeiertagen. Euro am Ende, Vertrauen am Ende und das Chaos dieser Blindgänger müssen wir alle gemeinsam tragen

  6. nora Says:

    Herr, steh den Geschwistern bei!

  7. Guido Says:

    Storchennest: Kompliment, gut geschrieben – bin voll Deiner Meinung!

    Der Islam ist DAS Übel des 21. Jahrhunderts. Die Welt wäre garantiert friedlicher wenn es diese Pseudo-„Religion“ nicht gäbe. Traurig, dass jemand, der ein kleines Mädchen ehelichte und mit ihm im Alter von neun Jahren die Ehe vollzog, einen solchen Zulauf bekommt.

    Höchste Zeit, dass sich unsere Demokratie als wehrhaft erweist und die naiven Gutmenschen a la Roth, Trittin und Özdemir mit ihrer Multi-Kulti-Träumerei entlarvt!

  8. Achim Schmidt Says:

    Storchenei hat ja so Recht. Wann bergeifen endlich einmal die Wähler wie uns die Volkszertreter und Journalisten verarschen. Und das Brüsseler Politbüro bestimmt was es will, wobei kein Einziger von den Sesselpubsern gewählt wurde. Und die Quasselbude in Straßburg frißt das Geld der Steuerzahler zusätzlich auch noch auf. Warum wollen die Volkszertreter das Deutschland und Europa islamistisch wird? Ich versteh die Welt nicht mehr. Leute bestellt die z.B. linke Süddeutsche, Spiegel, Stern und all die anderen linken Presseorgane ab, bis die allesamt endlich begriffen haben, dass die Menschen in Europa das alles nicht für gut heißen. Wenn die so weitermachen, hängen diese Leute eines Tages an den Bäumen, für deren Erhalt die Grünen sich so große Sorgen machen.

  9. Sumito Says:

    bzgl. youtube:
    videos sollten sich die Leser natürlich sowieso sichern, und es gibt
    nicht nur youtube, sondern auch andere, die toleranter sind als diese
    politisch überkorrekte youtube z.B.
    -dailymotion
    -vimeo
    -sevenload
    -MyVideo
    -Clipfish
    -Youku

    ansonsten: ja, der Islam ist das Problem. Wie man hier mal wieder in einer der vielen kulturellen Arten sieht.

  10. Solche Videos wie oben angesprochen sofort bei Youtube runter laden per Real Player, dann ggf. per Magix umwandeln und selbst ins Netz stellen, dann braucht man Youtube nicht mehr.

  11. Brunkow Says:

    …hört auf Hass zu entwickeln bevor IHR nicht die Ursachen kennt – denn das ist was „SIE“ wollen seit ca. 150 Jahren – warum gaben „SIE“ Millionen aus um junge Afrikaner angeblich zu bilden und nun werden Millionen per EU nach Europaverfrachtet – warum explodieren Momenten von Afrika bis Thailand Staateb die noch vor Jahresfrist friedlich waren – weil es so vorgesehen ist – das sich Europa mit dem Islam vermischt – bekriegt befedet – nur weil es „IHNEN“ passt das direses Europa platt gemacht werden soll – – – ein Teil der NWO. „SIE“ haben es ich auf die Fahnen geschrieben die Nicht-Elite-Bevölkerung zu reduzieren – wenn wir uns nicht gegen das Grundübel erwehren werden – sind diese 110 Opfer vergebens gewesen. Vergesst dabei nicht die Millionen etwas tiefer im Kongo – in 14 Tagen hatten „SIE“ das geregelt bekommen – natürlich – bekommen lassen – denn selbet schießt man nicht.
    Wie sagte so erschreckend Herr Präsident Wulff: DER ISLAM GEHÖRT ZU DEUTSCHLAND – u nd Frau Bundeskanzler schmettert: UNSER DEUTSCH JÜDISCHEN WURZELN – da fragt man sich was die bei B’nai B“rith trinken….

    Die Wurzel muss man entfernen wenn einen das Unkraut sticht!
    Macht’s gut!!! Und VORSICHT was jetzt langsam losgeht!

  12. madeleine Says:

    das sind doch keine Menschen, das sind Barbaren

  13. muslimischer Genozid an uns Says:

    Gerald Celente hat auch eine Warnung herausgelassen:
    http://www.kopp-online.com/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/zukunftsforscher-gerald-celente-apokalypse-2-11-nicht-mehr-abzuwenden.html
    Habe die Moslems lange genug erlebt, für die ist Deutschland ja jetzt schon erobert. Und täglich verprügeln und bringen wehrlose Deutsche um. Der Genozid hat auch hier schon längst begonnen. Die Armeniergenozide werden allein deshalb geleugnet und noch gar den Deutschen angelastet, weil so etwas wieder geschehen soll!

    • muslimischer Genozid an uns Says:

      Korrektur – soll heissen:
      täglich verprügeln und bringen Moslems wehrlose Deutsche um, wie z.B. wieder hier:

      Und das sind die nur die Anfänge des muslimischen Genozids an uns!

  14. Salafistenkiller Says:

    Es wird zeit Muslime, Salafisten, Islamisten in die Gaskammer zu stecken.

  15. Franz Says:

    Die EU will weitere 50 Millionen ismalische Afrikaner reinholen.
    Sehr lesenswert: http://www.pi-news.net/2010/02/fjordman-buch-eurabien-besiegen/

    Das endet in einer Katastrophe historischen Ausmaßes.

  16. Völkermord Says:

    Die Deutschen sind komplett entwaffnet und von der EU zum abschlachten freigegeben.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s