kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Es ist schon zu spät! 2. April 2011

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 13:54

Ein Gast-Kommentar von Herrn Kemmer

 

Ein Krebsgeschwür, welches Metastasen streut. Liebe Westler, nicht nur in Ägypten, sondern auch hier in Europa. Deshalb nicht so herablassend und anmaßend. Wir sind auf dem besten Wege, uns diese Krankheit namens Islam in seiner ursprünglich koranischen Prägung als kulturelle Rolle rückwärts hier in Europa einzufangen.

 

Es ist schon zu spät! Für was? Für den Exitus? Der Patient Ägypten ist nach Mubarak eine Spielwiese für den Edelislam in seiner negativsten Ausprägung geworden.

 

Es ist schon zu spät! Für die Demokratie westlicher Prägung. Die jugendlichen unbedarften Demonstrierer haben die Schleusen, ja die Büchse der Pandora geöffnet für ein Kalifat, in dem die Kopten nun noch weniger Rechte haben werden als bislang. Woran erinnert mich das? Richtig! An den Iran.

Es ist schon zu spät! Für Israel, dessen Existenz nunmehr aufs Äußerste gefährdet sein wird, da sich die Muslimbruderschaft die Vernichtung Israels als Staat auf die Fahnen geschrieben hat.

 

Es ist schon zu spät! Für rosarote Wolkenkuckucksheimwolken der europäischen Medien, die in der nordafrikanischen Revolution eine Freiheitsbewegung der Menschen gesehen haben, wie niedlich, nein, wie traurig! Wie kann ein ganzes Mediensystem von angeblich freien Journalisten einer solchen Fehleinschätzung unterliegen? Vielleicht hätten sie öfter mal das blog „Kopten ohne Grenzen“ lesen sollen.

Es ist schon zu spät: Für die Beförderung und Durchsetzung der allgemeinen Menschenrechte im Sinne von Gleichberechtigung für alle, Frauen wie Männern sowie für Kopten wie Muslimen.

 

Die Welt wird krank durch mehr Islam. Die Welt wird aber auch krank durch mehr Kulturrelativismus. Auf eine schwammig gewordende altersschwache Gesellschaft folgt eine extrempatriarchalische frauenunterdrückende und vor allem junge kämpferisch islamische Bewegung, die sich aufmacht, die Vorstellungen aus der Wüste des 8. Jahrhunderts nach Europa zu importieren. Wie schön. Wir werden über kurz oder lang eine kulturelle Rückentwicklung erleben. Die Linken und die Feministen haben sich durch die Zerschlagung der – ja jüdisch-christlichen Werte – ihr eigenes Grab geschaufelt. Sie haben die europäische Gesellschaft mit dem gottlosen „Mein-Bauch-gehört-mir-Virus“ infiziert und wird sich damit mangels Nachwuchses selbst abschaffen. Geben wir also hier in Europa nicht dem Islam die Schuld, sondern in erster Linie uns selbst. Wir sind zu einer Bevölkerung der Selbsthasser, der Selbstzweifler, der kulturindifferenten Denker mutiert.

 

Ägypten kann nicht anders handeln, weil die Mehrheit der Bevölkerung im islamischen Denk-Dogma verhaftet ist. Diese Menschen sind bis auf Ausnahmen in ihrer Gesamtheit nicht fähig, sich aus den gedanklichen Fallstricken des Islam zu befreien und eine gesamtheitliche Reformation nach europäischem Vorbild zu kreiieren, weil sie es in Ihrer großen Mehrheit nicht gelernt haben, ihre Religion zu hinterfragen und sie auch seitens ihrer Religion mit einem Kritik-Denkverbot an ihrer Religion belegt worden sind. Somit sind sie nicht verantwortlich für das, was jetzt passiert. Sie werden schnell sehen und leider auch erleben, was diese „Demonstrierer“ in ihrem jugendlichen Leichtsinn angerichtet haben.

 

Die Kopten werden noch mehr als bisher zu rechtlosen Gefangenen im eigenen Land werden. Ich denke da an das Schicksal der Indianer in den USA, wobei diese wenigstens in ihren Reservaten noch ihre Ruhe haben. Den Ureinwohnern der USA ergeht es dabei jedoch zumindest heute erheblich besser als den Kopten in Ägypten, die bereits unter Mubarak verfolgt und diskriminiert wurden, aber nunmehr einem noch schlimmeren Schicksal entgegensehen müssen. Hoffentlich wird da kein zweites Irak-Trauma folgen.

 

Wir in Europa könnten diese Entwicklung noch stoppen, indem wir uns auf unsere Werte besinnen, sie annehmen und verteidigen. Beginnen sollte Europa mit dem absoluten Stopp von Wirtschaftsflüchtlingen aus Islamland. Ich glaube jedoch, dass unsere Waschlappeneliten auf National- und EU-Ebene sich nicht auf eine geradlinige Abwehrstruktur und -strategie einigen wird können. Sie sind leider bis auf Ausnahmen zu rückgratlosen Memmen verkommen, die ihre eigene Bevölkerung durch die Kreation und Installation einer degenerierten Spaß- und Fungesellschaft verraten und für billiges Öl-Geld verkauft haben. Den deutschsprachigen Kirchen kann ich ins Stammbuch schreiben, dass auch ihre Kirchenführer bis auf wenige Ausnahmen dem Islam den roten Teppich ausgerollt haben. Niemand hat etwas gegen Dialog und der Beförderung des friedlichen Zusammenlebens von Christen und Muslimen. Diese Vertreter von Staat und Kirche haben es jedoch sträflich verabsäumt, den Islamvertretern hier Forderungen zu präsentieren, die es gilt einzuhalten. Sie waren immer nur statische Empfänger und Adressat von Forderungen von Ausnahme- und Sonderregeln des Islam und seiner Vertreter. Sie haben sich vorführen lassen wie ein Bulle am Nasenring auf einer Viehauktion (darum auch der Viehvergleich des Koran in Bezug auf Christen und Juden und Ungläubige). Sie wurden durch diese Forderungen ständig in der Defensive gehalten und sie haben sich ständig in der Defensive halten lassen, anstatt im Sinne von „Angriff ist die beste Verteidigung“ nicht diskutierbare Forderungen an die Islamvertreter zu stellen.

 

Ägypten ist wohl nicht mehr zu retten vor einem Islam nach Vorstellungen der Muslimbruderschaften. Die Europäer sind mit diesen Eliten auch nicht mehr zu retten. Die Bevölkerungen Europas wählen noch immer die Politiker, die den kulturrelativistischen gottlosen Status quo aufrechterhalten wollen, egal in welche Schwierigkeiten dieser uns bringt.

 

Bis die Einsicht in den Köpfen der Menschen eindringt, dass eben nicht alle Kulturen gleichwertig sind, sondern dass die unsere mit Jesus eine bessere, weil menschlichere Grundlage hat, wird es wohl noch eine Zeitlang dauern. Ich denke, dass Menschen mit atheistischem Kampfgeist das Vordringen des Islam nur begünstigt. Ihre Argumentation gegen den Islam ist leider nur hohl. Keinem gläubigen Muslim kann erklärlich gemacht werden, dass nach dem irdischen Tode alles aus sei und der Mensch nicht mehr wert sein solle als eine Fliege an der Wand, nur weil der Mensch der Stärkere und vielleicht auch Intelligentere von beiden war. Ich denke, dass die jüdisch-christliche Kultur bei aller berechtigten Kirchen-Geschichtskritik letztlich die bessere Grundlage einer jeden Kultur bieten kann, die den ganzen Menschen mit seinen materiellen, aber seinen gestigen und religiösen Bedürfnissen in Fülle, also den Menschen in seiner Ganzheit von Körper, Seele und Geist im Blickwinkel hat.

 

Hoffentlich ist es dafür nicht auch zu spät!

Video – Kaputt-Lachen garantiert: http://christian-dogma.com/vb/showthread.php?t=85517

 

2 Responses to “Es ist schon zu spät!”

  1. Patriot-Thor Says:

    JA, zu dem Beitrag ist nicht viel zu sagen, ausser:

    ER STIMMT!!!!!!!

    Doch wo liegen die GRünde für eine Unterwanderung, Islamisierung und Unterdrückung der wahren, ursprünglichen Bevölkerung?

    Antwort:

    BEI DEN LINKEN; GRÜNEN UND SED-NACHFOLGERN

    Schlicht bei all dem linken Übel, dass unser Land und Westeuropa mit brutalsten Mitteln und Strassenschlägern, Bombenlegern beherrscht.

    Als einzige Hilfe sehen wir nur einen Bürgerkrieg. Der EDL, english defensive Ligue, zu deutsch: englischen Liga zur Verteidigung eigener Werte.
    Doch was kommt bei den Wahlen herum? Einmal Japan und schon spielt das Wahlvieh verrückt.
    Es hilft nur noch ein möglichst europaweiter Kulturkrieg:
    Die wahre ursprüngliche Bevölkerung gegen den Satan Islam und seine vor allem türkischen Verbündeten.

  2. bazillus Says:

    Ein Satz ist zu kritisieren: „…Wir sind zu einer Bevölkerung der Selbsthasser, der Selbstzweifler, der kulturindifferenten Denker mutiert.“ Das Wort „Denker“ ist in diesem Zusammenhang falsch platziert. Dieses Wort hat einen zu positiven Sinn. Es müsste heißen „Konsumenten“. Das wäre näher an der Realität.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s