kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ägyptische Fans reflektieren die aktuelle Lage des Landes 2. April 2011

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 23:48

  Tausende Fans verwüsten das Kairoer Stadion und schlagen Schiedsrichter und tunesische Spieler, während sich die Polizei vom Acker machte!

 

Es überrascht mich nicht, wie die ägyptischen Fans benommen haben, weil ich mich seit langer Zeit daran gewöhnt habe, dass seit dem 25. Januar 2011 die Ganoven und übelsten Schwerverbrecher das letzte Wort haben. Jeden Tag lese ich, wie die Bärtigen und die Ganoven alle Bundesländer unter Kontrolle haben, während das Militär und die Polizei nur eingreifen, wenn die Sache etwas mit den Kopten habe. Da verstehen sie keinen Spaß mehr und erschießen die Kopten mit dem billigen Blut. Jeden Tag werden Menschen getötet, Läden geplündert, Frauen und Mädchen in den Schulen oder auf offener Straße vergewaltigt und wie üblich werden die Kirchen angegriffen. Wenn man das Militär um Hilfe bittet, kommt keiner!

 

Die Polizei kommt, aber spielt eingeschüchtert und geknickt. Meistens rechtfertigt die Polizei ihre Feigheit damit, dass die Bärtigen oder die Ganoven in Überzahl und schwer bewaffnet sind. Das alles ist nur ein Täuschungsmanöver! Das Regime, welches sich jetzt einen neuen Namen gegeben hat, zog nach der erdichteten Revolution alle Polizisten zurück. Es ließ die Gefängnisse öffnen und zwang die Häftlinge dazu, die Zellen zu verlassen, was die Videos bestätigen. Die gefährlichsten Dschihadisten wurden freigelassen oder nach Ägypten vom Ausland geholt. Die Schwerverbrecher, die immer Hand in Hand mit dem Regime arbeiten, versetzen die Bürger in Angst und Schrecken, sodass jeder seine Frau und Töchter niemals unbeaufsichtigt außer Haus lässt. Das Militär schaut zu, aber in Wirklichkeit an allem beteiligt.

 

Warum das alles? Warum müssen die Lebensmittel wahnsinnigteuer und rar sein? Warum muss jeder Angst um sein Leben und das Leben seiner Familie haben? Für wen ist es von Vorteil, dass die Börse Geschichte ist? Warum müssen Gesetzlosigkeit und Chaos herrschen?

 

Damit die Bürger Mubarak nachtrauern, was fast jeder momentan tut, damit das Regime Mubaraks das Geschäft mit den Moslembrüdern ungestört durchführt, ohne dass jemand sie daran hindert, und damit die Bürger alles akzeptieren, was ihnen angeboten wird, weil sie sich dadurch Stabilität und Normalität erhoffen. Alles war seit langer Zeit geplant und wurde am 25. Januar in die Tat umgesetzt. Schade nur um die Ägypter die erschossen und überfahren wurden. Heute sah man im Kairoer Stadion, wie anarchistisch und gewaltbereit alles zugeht.

 

Das tunesische Team spielte das Rückspiel gegen das ägyptische Team Zamalek. Das Spiel war brutal und voll von gelben Karten und in der zweiten Hälfte sah ein Tunesier rot. Zamalek führte bis zu den letzten drei Minuten mit 2:1, was aber nicht reicht, damit das Team weiterkommt. In der dritten Minuten der sechsminütigen Nachspielzeit hat der Schiedsrichter einen Treffer wegen Abseits aberkannt. Sekunden später sah man einen Fan, der von den Spielern gefangen wurde. Plötzlich waren Hunderte und Tausende auf dem Feld. Sie prügelten auf die Schiedsrichter und die tunesischen Gäste ein. Laut Aussagen der Augenzeugen, die von manchen Kanälen angerufen wurden, sind die Tunesier halbtot geschlagen wurden. Alle bestätigen, was auch die Bilder ganz klar zeigen, dass die Polizisten sich herausgehalten haben.

 

Jetzt heißt es, dass der Coach und sein Bruder, Ibrahim und Hossam Hassan, die Fans angestiftet haben. Was wirklich wahr ist, weiß man nicht.

Wir wissen schon, dass Ägypten sich rasendschnell ins Unheil stürzt. 

 

Sehen Sie sich das Video an: 

http://www.christian-dogma.com/vb/showthread.php?t=86316

 

One Response to “Ägyptische Fans reflektieren die aktuelle Lage des Landes”

  1. bazillus Says:

    Das System ist doch klar:
    Anarchie zulassen, bis die Muslimbruderschaft als Retter in der Not den Ordnungsfaktor mimen kann.

    Ich denke, dass dies Verhalten von oberster Stelle manipuliert und gesteuert wird. Anarchie ist das, was diese Herren jetzt brauchen, damit die Bevölkerung sie als Retter in der Not ansehen kann, weil sie nämlich froh sind, dass sie überhaupt irgendjemand regiert und Ordnung schafft, wer, ist ihnen dann letztlich egal.

    So durchsichtige Manöver durchschaut der normale islamkritiische Beobachter, staunt ob der Dummheit der Medien und wunderst sich über garnix mehr.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s