kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Im Interview mit Aiman Metry: Nur weil ich Christ bin! 26. März 2011

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 22:01

Selbst wenn Sie kein Ägyptisch verstehen, werden sie Ihre Tränen nicht zügeln können. Bei mir waren das die Tränen um einen erniedrigten Glaubensbruder und der Angst um unsere Familien in Ägypten, die in dieser Hölle leben müssen. Da kann man sich vorstellen, wie den Kopten im Ausland geht, die jeden Tag jene islamischen Schandtaten der Moslems erfahren.

 

Teil 2: http://www.youtube.com/watch?v=entkwFeDqhI&feature=player_embedded

 

Trotz seiner höllischen Schmerzen schilderte das 42-jährige Opfer die Einzelheiten seines Leids. Die ganze Zeit hört man ihn dem Herrn danken. Kein böses Wort kam über seine Lippen. Nur wenn Sie gute Nerven haben, empfähle ich Ihnen das zweite Video, wo er seine Verletzungen zeigen lässt. Der erste Gedanke, der einem durch den Kopf schießt: Sind das Menschen? (more…)

 

Bischof Scharopim: 3 Kopten in letzten 2 Wochen nach Scharia bestraft

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 16:34

Vor zwei Tagen berichtete ich über den Kopten, dem die Moslems ein Ohr abschnitten und halbtot schlugen. Über das ausführliche Interview mit ihm berichte ich separat, weil sein Schicksal uns Kopten erbebt und gleichzeitig bestätigt, was auf uns Kopten in Ägypten wartet.

 

Herr Metry erwähnte bei seinem Interview, dass er nicht der einzig Kopte ist, der in den letzten Wochen von den bärtigen Moslems gepeinigt wurde. Seine Aussage bestätigte seine Exzellenz Bischof Scharopim von der Diözese Kena in seinem Interview mit der ägyptischen Tageszeitung Alahram. Bischof Scharopim sagt: „Herr Metry, der Gymnasiumslehrer in Kena, ist nicht der einzige Kopte, der von den muslimischen Fundamentalisten misshandelt wurde, nachdem sie ihn gemäß ihrer islamischen Gesetze gezüchtigt oder getötet hatten“.

 

„Bei dem ersten Fall handelt es sich um den Kopten Ibrahim Fouad Ibrahim Boutros. Er wurde nach einem Streit mit einem Moslem auf dem Markt getötet. Der zweite Kopte hieß Mathias Talaat Ascham. (more…)

 

Und die westlichen Medien lassen sich weiter manipulieren

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 14:23

Islamischer Jihad gibt zu: Raketen sollen terrorisieren

 

Wenn sie Englisch sprechen, geben die Terrorgruppen aus dem Gazastreifen gerne vor, ihre Raketenschüsse auf Israel seien ein rein militärisches Mittel und dass sie nur auf Soldaten und IDF-Basen schießen. Auf Arabisch prahlen sie allerdings, dass der Zweck der Raketen darin besteht Zivilisten zu terrorisieren.

 

Die Zeitung des Islamischen Jihad, Palestine Today, zitiert Abu Ahmed, einen Führer der Al-Quds-Briganden: „[Wir] stehen nicht untätig daneben, sondern antworten in unterschiedlichen Intervallen durch Beschießung der Siedlungen mit einer Anzahl Grad-Raketen; damit schaffen wir einen Zustand des Terrors in den Reihen der Besatzer.“ Das ist ziemlich genau die Lehrbuch-Definition von Terrorismus.

 

Dieselbe Zeitung liebt es Bilder verängstigter Israelis zu veröffentlichen, die die Macht des Islamischen Jihad mit seiner Fähigkeit zeigen, in Beer Sheva Frauen im Schlafanzügen aus ihren Häusern rennen zu lassen: Sie sind auch mächtig stolz darauf, dass der Unterricht in den Schulen von Beer Sheva vom Raketenfeuer beeinträchtigt ist. (more…)

 

Jesus begegnen und ihm glauben

Filed under: Spiritualität — Knecht Christi @ 14:06

Bischof Müller führt in S. Giovanni in Laterano in das jüngste Papstbuch ein: „Ein gewaltiges Werk und eine imponierende Leistung, die sich der Papst bei seiner enormen Arbeitsbelastung und der Verantwortung für die ganze Weltkirche abgerungen hat“

 

Rom (kath.net/pdr): Kath.net dokumentiert den Vortrag von Bischof Gerhard Ludwig Müller, Regensburg, anlässlich der Vorstellung des 2. Bandes von BENEDIKT XVI., Jesus von Nazareth, in S. Giovanni in Laterano am 24. März 2011, in voller Länge:

 

JESUS BEGEGNEN UND IHM GLAUBEN

 

Nun ist im 6. Jahr seines Pontifikats der zweite von drei Bänden des Jesus-Buches unseres Heiligen Vaters, Papst Benedikt XVI., erschienen. Der erste Teil der Trilogie umfasst die Zeit „Von der Taufe im Jordan bis zur Verklärung“, während der nun vorliegende 2. Teil „Vom Einzug in Jerusalem bis zur Auferstehung“ handelt. (more…)

 

Einstimmen

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 13:52

Alles wird anders. Und das immer schneller. Die Zeit fliegt Rakete. Und man kommt kaum noch wo richtig an. Bis man kapiert, wo man zu sein scheint, ist man längst schon woanders, und vieles geht auch schneller als man denkt. Gut, lernen wir eben schneller zu denken. Aber vieles wird erst gar nicht gedacht, und schneller nichts zu denken, lässt uns nur schneller dümmer bleiben.

 

Wer hätte gedacht, Ägypter und Tunesier würden ihre Präsidenten davonjagen und weitere arabische Länder wollten es ihnen gleich tun. Wer hätte gedacht, in Japan würde so die Erde beben, dass danach ein Tsunami ein AKW explodieren lässt? Wer hätte gedacht, biedere Schwaben würden in Stuttgart zum Inbegriff des „Sich bewusst erhebenden Bürgers“?

 

Und jetzt sollen wir denkend wählen gehen. Mal schnell unsere Stimme geben. Sie dem Bild geben, das wir uns von dem Plakatierten gemacht, dessen Foto sie unter eine Partei gedruckt und deren Programm wir nicht gelesen haben. Wir haben eine Stimme für ein paar  hundert Entscheidungen in fünf Jahren. Eine Stimme für ein Parlament mit mehr als 120 Abgeordneten.

(more…)

 

Kopten setzen ihre Proteste vor Masbiro fort

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 01:58

Am heutigen Freitag, dem 25. März 2011, und um 12 Uhr setzen die Kopten ihre Proteste vor dem Rundfunkgebäude (Masbiro) fort. Ihre Proteste dauerten zuletzt 9 Tage und wurden auf den 25. März 2011 verschoben, um den Entscheidungsmachern die Chance zu geben, ihre Forderungen in die Praxis umzusetzen oder mindestens positive Schritte zu unternehmen. Seit dem 13. März, nachdem die Armee um 4:00 mit Elektroschockern und Knüppeln auf die koptischen Demonstranten einschlug, geschah rein gar nichts. Die Forderungen wurden nicht erfüllt und die Probleme überhäufen sich vom einem Tag zu dem anderen. Jeden Tag passiert etwas Neues gegen die Kopten in jedem Bundesland. Keine spürbare Besserung weit und bereit!

 

Pater Mathias Nasser, Hirte der Kirche der Heiligen Maria und Papstes Kyrillos in Ezbet Elnakhl, kündigte die Fortsetzung der Prostete an, wie zuvor abgemacht wurde. Er publizierte die Forderungen der Kopten erneut auf den Seiten seiner koptischen Zeitung „Tibetische Legion“. (more…)

 

Zentralrat der Ex-Muslime: „Die Imam-Ausbildung als Integrationsbeitrag zu verkaufen ist ein Skandal.”

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 01:38

Genauso blauäugig wie bei der Schulpolitik (bekenntnisorientierter Islamunterricht) ist man in Deutschland in Sachen Imam-Ausbildung. Hervorzuheben ist hier, dass es zu dieser ganzen Misere keinerlei Oppositionspolitik gibt. Die CDU fungiert auf ganzer Linie als Terminator rot-grün-infraroter „Integrationspolitik“.

 

Die Ex-Bundesinnenminister Schäuble und de Mazière sowie Bildungsministerin Schavan forderten stets das, was ihnen die Mitglieder der deutschen Islamkonferenz diktierten: Mehr Islam auf Staatskosten – Imamausbildung an deutschen Universitäten – Islamunterricht an öffentlichen Schulen – Islam-Lehrerausbildung an deutschen Universitäten. Damit erhielt die Engelerscheinung eines Beduinen hochrangiges Geleit beim Einzug in die deutsche Bildungslandschaft. Drei Standorte stehen bereits fest: Münster (Wahlkreis von Türkei-soll-in-die-EU-Befürworter Ruprecht Polenz, CDU), Osnabrück (Heimatstadt von Islam-gehört-zu-Deutschland Christian Wulff CDU) und Tübingen. Für März 2011 ist die Ernennung zweier weiterer Standorte vorgesehen. Im Gespräch waren bisher Erlangen und Marburg. (more…)