kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Besitzen unsere Politiker überhaupt noch Moral? 22. Februar 2011

Filed under: Werte für Jugend — Knecht Christi @ 15:47

Haben wir hier in Deutschland überhaupt noch irgendeinen Politiker, dem man voll und ganz vertrauen kann?

 

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich nur sehr wenigen Politikern vertrau. Man kann sie an einer Hand abzählen, wie man so zu sagen pflegt. Es ist schon erstaunlich, dass Personen die eigentlich als Vorbild  dienen müssten, moralisch so verkommen sind, oder sollte man sie schon als Kriminelle bezeichnen?

 

Nehmen wir Herrn zu Guttenberg. Er macht in der Öffentlichkeit einen auf Saubermann und dann so eine Geschichte, was soll man davon halten? Sollte sich herausstellen, dass Guttenberg bei seiner Doktorarbeit betrogen hat, müsste er doch, wenn er Anstand hat, seinen Hut nehmen, oder wie? Ich denke so eine Verfehlung ist nicht zu entschuldigen, aber damit stehe ich fast allein da. Die Stimmen bezüglich seines Fehlverhaltens  mit diversen Entschuldigungen werden immer mehr. Erstaunlich an der Sache ist nur, dass diese Stimmen von prominenten Personen kommen, die selber nicht so ganz ohne sind. Da ist Herr Schäuble und seine Schmiergeldaffäre, Herr Seehofer mit seiner Babyaffäre und Frau Merkel mit ihrer DDR-Vergangenheit, die sie gern vergessen machen möchte, nur einige Beispiele. Mit den Verfehlungen in der Wirtschaft möchte ich nicht erst anfangen. Das würde den Rahmen sprengen, hier soll Ackermann genügen. (more…)

 

Er murmelte vor sich hin: Gaddafis wirrer TV-Auftritt

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 15:33

Ich bin in Tripolis und nicht in Venezuela„. Mit diesem 22-skündigem Statement hat sich der libysche Staatschef Muammar al-Gaddafi erstmals seit Beginn der Unruhen in seinem Land zu Wort gemeldet.
 

 

Das Staatsfernsehen zeigte ihn in der Nacht zum Dienstag. Gaddafi trat damit Spekulationen entgegen, wonach er Libyen bereits verlassen haben soll. Sonst sagte Gaddafi, der in einem Auto sitzend gezeigt wurde, nichts. Er trug während der nur wenige Sekunden langen Aufnahme, die wie ein Sketch wirkte, einen Regenschirm in der Hand. Er saß dabei in einem alten Auto und murmelte leise vor sich hin.

 

Gaddafis TV-Ansprache im Wortlaut: „Ich wollte mit den jungen Leuten auf dem Grünen Platz (in der Innenstadt von Tripolis) reden und mit ihnen die Nacht verbringen, doch dann kam der gute Regen. Hiermit zeige ich: Ich bin in Tripolis und nicht in Venezuela. Hört nicht auf die Ansagen der streunenden Hunde!“ (more…)

 

UNTERSCHRIFTENAKTION ZUR ZUSTIMMUNG DEUTSCHLANDS ZUR VERURTEILUNG ISRAELS IM UN-SICHERHEITSRAT

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 15:04

An: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Guido Westerwelle

 

Sehr geehrte Frau Merkel,

Sehr geehrter Herr Westerwelle,

 

Die arabische Welt brennt. Doch der UN-Sicherheitsrat hat nichts Besseres zu tun, als drei Stunden lang über Israels Siedlungspolitik zu debattieren, mit dem Ziel, sie als illegal zu verurteilen. Und Deutschland macht da mit! Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch erklärte, dass die Amerikaner mit ihrem Veto gar gegen das Völkerrecht verstoßen hätten, weil es Israel verboten sei, einen „Bevölkerungstransfer“ in die besetzten Gebieten durchzuführen. Die 4. Genfer Konvention von 1949 bezieht sich jedoch auf den zwangsweisen Bevölkerungstransfer von Deutschen in den Osten durch die Nazis. Es dürfte auch bekannt sein, dass kein einziger Siedler vom Staat Israel gezwungen worden ist, in die „besetzten Gebiete“ umzusiedeln. (more…)

 

Wisconsin: Aufstand gegen Pro-Life Gouverneur

Filed under: Stopp Abtreibung — Knecht Christi @ 14:25

Der neue Gouverneur des US-Bundesstaates wendet sich gegen Abtreibung und embryonale Stammzellenforschung – und erntet dafür Demos randalierender junger Demonstranten.

Ein Bericht von Edith Breburda. Madison (kath.net)

 

Der neue republikanische Pro-Life Gouverneur von Wisconsin/USA muss sparen, insgesamt 137 Millionen Dollar, doch die Demokratischen Abgeordneten boykottieren das Spargesetz und erschienen nicht zur Sitzung in der das Gesetz verabschiedet werden sollte. An ihrer Stelle besetzten Tausende von Demonstranten das Kapitol von Madison. Der neue Gouverneur ist den Demonstranten ein Dorn im Auge, da er strikt gegen Abtreibung und Stammzellforschung ist. Am Donnerstag, dem 17. Februar, machte Madison, der Regierungssitz von Wisconsin, in ganz USA Schlagzeilen. (more…)

 

Der wahre Grund des ägyptischen Aufstandes: Die demographische Explosion

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 14:00

Aus irgendeinem unerklärlichen Grund hat Reuters beschlossen, die Wahrheit über den Grund des ägyptischen Aufstandes zu sagen: {Das enorme Bevölkerungswachstum und die Unsicherheit der Versorgung mit Lebensmitteln stehen unter den Gründen, die zum Aufstand in Ägypten führten. Dieselben Faktoren bedrohen die anderen Staaten mit demselben Problem des Menschenüberschußes und Umweltbelastung belastet sind, sagen die Analysten}.

Man kann eigentlich die Nahrungsknappheit als Folge des ersten Problems, des enormen Bevölkerungswachstums einstufen. Bei Wachstumsraten der Bevölkerung von über 2% ist mit der Begleiterscheinung der Nahrungsknappheit automatisch zu rechnen. Nur wenn uneingeschränkte Raub- und Auswanderungsmöglichkeiten vorhanden sind, oder wenn man  überwiegend aus dem Ausland ernährt wird, kann ein Volk ein Bevölkerungswachstum von 2-3% (Verdoppelungsraten der Bevölkerung von weniger als 30 Jahren) verkraften. (more…)

 

Skandal bei Naag Hamadys Massaker: Zwei muslimische Terroristen freigesprochen!

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 04:06

Kein Moslem darf fürs Blut eines Ungläubigen getötet werden
{Albaarys Auslegung von Buchary Teil 1 – Seite146 und 147 & Teil 12 – Seite 212 / Alsunnan Alkobra: Teil 8 – Seite 28-30 & Teil 9 – Seite 226}

 
Mit diesem Hadith begann seine Exzellenz Bischof Kyrillos von der Diözese in Naag Hamady sein Telefonat mit der Menschenrechtlerin Mariam Ragy von „Free Christian Voice“.

Am Sonntag, dem 20. Februar 2011, fällte das temporäre Obergericht ein seltsames Urteil. Das Urteil gegen Mohamed Ahmed Hassan, bekannt als Hamamm Elkamony, wurde bekräftigt: Erhängen! Damals wurde Elkamony zum Tode verurteilt, weil die ganze Welt über den Terroranschlag auf die alexandrinische Kirche empört war. Die politisch gesteuerte Justiz handelt nach Lust und Laune der Herrscher.  (more…)

 

Terroropfer feiern Geburtstag

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 03:12

Höxter (WB): »Das ist der schönste Geburtstag meines Lebens«, sagt Youssef Magdy mit Tränen in den Augen. Der Ägypter, Terroropfer des Neujahrsanschlages von Alexandria, durfte nach wochenlanger Behandlung an seinem 53. Wiegenfest erstmals das Krankenhaus in Höxter verlassen.

 

Koptenbischof Damian hatte Youssef und seine Schwester Mary Gabra (41) am Freitagabend ins Kloster nach Brenkhausen eingeladen, um ein paar schöne Stunden zu verbringen. Dort feierten auch ein paar deutsche Freunde der koptischen Kirche den 58. Geburtstag von Reinhild Blum aus Eilbrinxen. »Wir haben spontan beschlossen, mit den schwerverletzten Ägyptern zusammen etwas auf die Beine zu stellen und sie aus dem Hospital zu holen«, so Blum. (more…)