kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Israel schafft Arbeitsplätze in Deutschland – Ägypten: Das große Töten der Jungen 13. Februar 2011

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 23:50

Israel ist Deutschlands zweitgrößter Handelspartner im Nahen Osten. Siemens gehören 40% des israelischen Solarkraftwerkherstellers Arava. Deutschland ist Israels wichtigster Lieferant für Automobilteile. Israel und Deutschland pflegen enge Wirtschaftsbeziehungen, die auf dem gegenseitigen Im- und Export von hochwertig produzierten Waren basieren. Israel ist Deutschlands zweitgrößter Handelspartner im Nahen Osten nach Saudi Arabien, mit dem hauptsächlich Ölgeschäfte betrieben werden. Deutschland ist Israels drittgrößter Handelspartner weltweit nach den USA und China.

 

Aufgrund der Weltwirtschaftskrise schwächelte der deutsch-israelische Handel 2009, doch schon 2010 erholten sich die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen wieder. 2010 stiegen die Exporte von Deutschland nach Israel um rund 25% auf 2,6 Mrd. Euro. Israel exportierte Waren im Wert von 1,3 Mrd. Euro nach Deutschland, rund 20 Prozent mehr als im Vorjahr.

 

Israel ist eines der führenden Länder im Bereich erneuerbare Energien. Dank israelischer Entwicklungen könnten EU-Länder ihre Abhängigkeit von russischem Erdgas und Öl aus dem Nahen und Mittleren Osten verringern. (more…)

 

Offener Brief an Bischof Jaschke von Herrn Kemmer

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 17:50

 Sehr geehrter Herr Bischof Jaschke,

Ihr Ausspruch: „Man sollte die Stimmung des Volkes ernst nehmen, aber keine Stimmungen schüren. Wir alle kennen den Koran nur in spitzen Aussagen und stoßen uns daran. Muslime müssen uns dabei helfen, dass er richtig verstanden werden kann. Wir müssen den Koran dahingehend lesen, dass er Gewalt verurteilt.“

 

Der Koran, den ich gelesen habe, fordert zu Frieden und Barmherzigkeit nur unter den Gläubigen seiner Religion auf, bis auf diejenigen, die den Islam verlassen wollen. Allerdings verweigert der Koran seinen eigenen gläubigen Frauen elementare Rechte, die der Frauenunterdrückung in aller islamischen Welt noch heute Vorschub leisten und zu aktuellen Überbevölkerungsproblemen führen. 

 

 Letztlich zeugt Ihr erster Satz von einem gewissen Realitätssinn. Diesen Satz kann ich unterschreiben und bedarf somit keiner weiteren Kommentierung.

(more…)

 

Weihbischof fordert Islamisierung mit Augenmaß

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 17:38

Hamburg hat durch seine Moscheen und deren Nutzer weltweit zweifelhafte Berühmtheit erlangt, unter anderem ging von hier der größte Terroranschlag mit 3000 Todesopfern aus. Jüngst musste in Hamburg eine Moschee aus verfassungsrechtlichen Gründen geschlossen werden. Aber – Hamburg möchte mehr davon!

 

Der Islamische Verein Muhajirin Afghanistan plant im Hamburger Stadtteil Billstedt eine Großmoschee, einen siebengeschossigen Neubau der Ibrahim-Khalil-Moschee mit Kulturzentrum und Altenwohnheim. Der Hamburger Hirte Weihbischof Hans-Jochen Jaschke (Foto unten) macht sich nun Sorgen um seine Schäfchen: „Ich bin für die Sichtbarkeit des Glaubens in der Öffentlichkeit. Doch sie muss mit Augenmaß ausgeübt werden. Es geht nicht um Zentimeter, aber es sollte der Eindruck vermieden werden, es würde beim Bau geprotzt…“.

 

Wie baut man in Hamburg eine Großmoschee? Das geht so: Der Vereinsvorsitzende des islamischen Vereins Mohammad Basir reicht die Pläne ein. Unterstützung für sein Bauvorhaben erhält der Verein schon mal von Markus Schreiber (SPD), dem Bezirksamtsleiter Mitte: “Die Pläne des Vereins zum Neubau der Moschee begrüßen wir“. (more…)

 

Armenier Deutschlands lassen nicht locker!

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 17:11

Stellungnahme zu dem Dokumentarfilm: „Der kaukasische Knoten“ von Diana Feuerringel

 

Sehr geehrter Herr Schumann,

Ich möchte Ihnen hier zunächst einmal die Geschichte meiner Familie erzählen. Ich bin „amtlich“ in der Sowjetrepublik Aserbaidschan, genauer in dem Ort Schaumjanowsk geboren. Unsere Familien haben dort in einer Region, die mehrheitlich von Armeniern bewohnt war, schon über viele Generationen gelebt. Meine Vorfahren sind dort geboren und gestorben und auf armenischen Friedhöfen beigesetzt worden. (more…)

 

Hoffen und Bangen: Christen in Ägypten fürchten Radikalisierung des Islam

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 16:48

In Ägypten brodelt es. Fällt Staatspräsident Mubarak? Kommt es zu einer Demokratisierung? Und welche Hoffnungen oder Befürchtungen haben die zahlreichen Christen im Land? Jesus.de sprach darüber mit Markus Rode, Deutschland-Leiter des christlichen Hilfswerks „Open Doors“.

 

Jesus.de: Herr Rode, wie war die Situation für Christen in Ägypten vor Beginn der Massenproteste?

Rode: Es gibt aber nicht nur Kopten in Ägypten. Die Zahl der Konvertiten ist in den letzten fünf Jahren stark gewachsen. Es gibt immer mehr Muslime, die zum Glauben an Christus finden. Und das ist die Gruppe, die am stärksten verfolgt wird. Immer wieder wurden Konvertiten von der Geheimpolizei ins Gefängnis gebracht und gefoltert. Da die Scharia, das islamische Gesetz, Rechtsgrundlage in Ägypten ist, hat man diese Menschen, die sogenannten „Abgefallenen vom Islam“, auch von Regierungsseite mit aller Schärfe behandelt. Auch von ihren eigenen Familien und der Gesellschaft werden diese Konvertiten verfolgt. (more…)

 

Christenverfolgung in den asiatischen Ländern

Filed under: Christenverfolgung,Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 01:17

Gewalt gegen Christen in Malaysia – Drei Kirchen und ein Waisenhaus niedergebrannt

 

Jakarta: Tausende Moslems griffen drei Kirchen, ein Waisenhaus und ein christliches Krankenhaus an. Der katholische Pfarrer erlitt schwere Körperverletzungen. Der Zorn einer fanatischen moslemischen Masse wurde durch ein ihrer Meinung nach “zu mildes” Urteil wegen Blasphemie ausgelöst. Die Gewalt brach in Temanggung in Zentral-Java aus. Die aufgebrachte Menge stürmte das Gerichtsgebäude, in dem der Prozeß gegen Antonius Richmond Bawengan, einem Christen aus Manado (Nord-Sulawesi) stattfand. Bawegan war des Proselytismus und der Blasphemie angeklagt.

 

Er war im Oktober 2010 verhaftet worden, weil er bei einem Besuch in Temanggung christliche Schriften verteilt hatte. In einer dieser Schriften habe man sich über islamische Symbole lustig gemacht. Bawegan wurde zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Die versammelten aufgebrachten Moslems hingegen verlangten die Todesstrafe für ihn. Unzufrieden mit dem Urteil begannen sie mit Ausschreitungen. (more…)

 

Verbot der Kinderehe im Jemen gefährdet

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 00:51

Sanaa (apn): Vor einigen Jahren machte ein achtjähriges Mädchen Furore, das mutig ins Gericht marschierte und die Scheidung von ihrem Ehemann verlangte, einem Mann in den 30ern. Die Bemühungen im Jemen um ein Verbot der Kinderehe haben jetzt einen herben Rückschlag erlitten: Einige der einflussreichsten islamischen Gelehrten erklärten Befürworter des Verbots zu Abtrünnigen. Mit dem religiösen Dekret steht ein Gesetz auf der Kippe, das Eheschließungen von Mädchen unter 17 Jahren untersagt.  

 

Die Verheiratung von Mädchen noch im Kindesalter ist im Jemen gängiger Brauch. Ihn abzuschaffen, ist auch wegen der bitteren Armut im Land nicht leicht: Auf einen Brautpreis im Wert von mehreren hundert Euro verzichten arme Familien nur schwer.

 

Über ein Viertel der Jemenitinnen heiraten einem Bericht des Sozialministeriums zufolge vor ihrem 15. Geburtstag. Auch Stammessitten spielen dabei eine Rolle und die Auffassung, dass eine junge Braut zu einer gefügigen Ehefrau geformt werden kann, mehr Kinder zur Welt bringt und keinen Versuchungen ausgesetzt ist.

 

Verfassungsausschuss prüft: Im Februar vorigen Jahres wurde das Mindestalter für die Eheschließung gesetzlich auf 17 Jahre festgelegt. Doch das Gesetz wurde von einigen Politikern als unislamisch kritisiert, angefochten und zur Prüfung an den Verfassungsausschuss des Parlaments zurückverwiesen. (more…)