kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Knecht Christi nimmt die Herausforderung an 21. Januar 2011

Filed under: Islamischer Terror,Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 14:13

Von Tahani oder Asrar

http://www.jesus.de/forum/ansicht/thread/thema/kopten-ohne-grenzen-propaganda-und-unwahrheiten.html

 

Zu Beginn bedanke ich mich bei dem Blog „jesus.de“, der mich zitiert, wie eine Muslimin bzw. ein Moslem auf dem Forum dieses Blogs schreibt. Anhand der Worte von „Tahani (Glückwünsche) oder Asrar (Geheimnisse)“ wird „Kopten ohne Grenzen“ als islamkritisch bezeichnet. Das bin ich nicht oder noch nicht richtig; aber was nicht ist, kann doch werden.

 

+ PI-News: Die Antwort auf die Anschuldigung gegen die Profis von PI-News oder Herrn Dr. Udo Ulfkote bezüglich Ibrahim Elzayat und der Koranverse überlasse ich diesem Blog. Um dasselbe bitte ich die folgenden verlässlichen Blogs: Europe News, SOS Österreich, Tangsir und Quoten Queen. Ohne anzugeben oder zu prahlen, gebe ich bekannt, dass ich mehr als jeden über diesen Zayat weiß. Jedoch habe ich bis jetzt keinen gefunden, der wirklich und ernsthaft daran interessiert ist. Vielleicht kommt irgendwann die passende Zeit dafür. Was die Koranverse anbelangt, vertraue ich den erwähnten Blogs voll und ganz, obwohl sie nicht der arabischen Sprache ganz mächtig sind. Wenn jemand sich mit mir aber anlegen möchte, nehme ich die Herausforderung an. Vorraussetzung: Wir legen die Übersetzungen zur Seite und nehmen den Koran auf Arabisch in die Hand. Meine umfangreiche Bibliothek umfasst Aberhunderte von den Mutterbüchern aller islamischen Gelehrten. Die Erläuterung der Suren entnehmen wir der Auslegung dieser Gelehrten. Aber wie schon gesagt: Nur auf Arabisch!

 

+ Islamkritik: Dank der islamischen Terroristen kann ich mich nicht auf Zerlegen dieser faschistischen Ideologie konzentrieren, die man Islam nennt. Seit etlichen Monaten bin ich mit der Berichterstattung über die Attentate und Angriffe auf Kopten beschäftigt. Mann kann sich kaum davon retten oder zur Ruhe kommen. Wenn man „Wer sind wir“ liest, erahnt man, dass „Kopten ohne Grenzen“ sich nicht hauptsächlich mit dem Islam auseinandersetzt. Andere Bereiche sind uns sehr wichtig: Christen- und Koptenverfolgung – Spiritualität – soziale und menschenrechtliche Themen. Bis jetzt habe ich sehr wenig von den Schandtaten des Islam gezeigt, weil ich keine Zeit dafür habe, was sich bald ändern wird. Bei allem Respekt gegenüber den erwähnten und den anderen Blogs ist das, was als Islamkritik bezeichnet wird, harmlos. Du willst eine Kostprobe? Nichts leichter als das. Dir zu Liebe Tahani (auch wenn du anders heißt) übersetze ich ein Bisschen über die Homosexualität deines Vorbildes Mohamed. Und weil du Arabisch kannst, lasse ich dir den arabischen Text am Ende. OK. so?

 

Wenn ich jemanden hätte, der Arabisch und Deutsch kann und einen langen Atem und eine zuverlässige Ausdauer hat, könnte ich einen Blog nur für die islamischen Themen gestalten. Aber wo du Arabisch kannst, habe ich eine bessere Überraschung, die du nächste Woche erfährst. Bis dahin würde ich dich um einen Gefallen bitten: Sag bitte deinen muslimischen Kommentatoren, dass ich keine vulgäre oder herabwürdigende Kommentare veröffentliche.

 

Du stellst in Frage, dass der Innenminister Habib Eladly von dem Bombenanschlag auf die Kopten in Alexandria wusste. Wenn du wirklich Arabisch kannst, rate ich dir auf Youtube die Videos der muslimischen Politiker, Schriftsteller und Sicherheitsexperten anzuschauen. Dir zu Liebe auch werde ich das 19minütige Video von General Omar Affify ins Deutsche übersetzen. Den Link lasse ich Tahani ganz unten. Kennst du Omar Affify? Hast du seine Videos gesehen? Hast du sein Buch „Damit keiner dich auf den Nacken haut“ gelesen?

 

Was hast du an den Bildern auszusetzen? Habe ich gesagt, dass das Bild des schlafenden Polizisten vor der alexandrinischen Kirche der Heiligen geknipst wurde? Das Bild des wie ein Baby schlafenden Offiziers ist aber von dem 01.01.2011. Wenn du mir nicht glaubst, dann klick den Link auf dem Bild an. Dann wirst feststellen, wer dieser Kerl ist. Was du nicht weißt, dass zwei der Polizisten bei uns in der Klink des Heiligen Markus neben der heimgesuchten Kirche behandelt wurden. Ihre Geständnisse haben wir auf Band und die Videos gingen um die Welt binnen weniger Minuten. Du wirst es nie erleben, dass ich Propaganda treibe oder Lügen verbreite. Aus Angst um unsere Familien erwähne ich meine Quellen oder Informanten nicht.

 

Noch ein Geschenk dir zu Liebe: Die schändliche Scheidung des gigantischen Gelehrten und Oberhaupts der islamischen Gelehrten in der islamischen Welt: Yousef Alkaradawy. Das ist nicht von mir, sondern aus den vielen Berichten in Ägypten und den arabischen Ländern. Jeden Tag erreicht mich jede Menge von diesem Müll. Aber wenn ich über alle diese Skandale berichten würde, hätte ich eine Reihe von Übersetzer gebraucht und mehrere Blogs betrieben.

 

Weißt du, was „Nikah“ ist?
Kann man das als „Heirat“ übersetzen?

 

6 Responses to “Knecht Christi nimmt die Herausforderung an”

  1. Lotti Says:

    Islam is what islam does.
    Für mich persönlich sind Diskussionen mit Mohammedanern nur noch Zeitverschwendung.
    Die Sprüche der Mohammedaner sind immer die selben.
    Am Anfang: „Die Suren sind aus dem Zusammenhang gerissen“ und „kann man nur in Arabisch wirklich verstehen“,
    dann folgt viel blabla inklusive Einladung zum Islam (hahahhaaaaaa…..Gott bewahre) und am Schluss erhalte ich jeweils Morddrohungen und/oder gespieltes Mitleid weil ich ja dereinst in der Hölle brennen werde.

    • eine Koptin Says:

      kann man nur in Arabisch wirklich verstehen“,

      und genau deswegen sind wir ( die Kopten) ein Dorn im Auge für Moslems.

      Die Arabische Sprache ist unser Mutter Sprache gworden ,nachdem die Moslems Ägypten erobert haben.

      • Lotti Says:

        Hahahhaa….GUT! 🙂
        Dann haben sie Ihnen gegenüber schon mal ein Argument weniger 🙂

        Andererseits gar nicht gut: weil denen die Argumente ausgehen werden sie den Kopten gegenüber so furchtbar gewalttätig.

      • Christin(en) Says:

        Ihr werdet den Himmel haben,denn viele leider nicht erlangen.
        Gottes Gnade für Euch und seine stärkste Waffe für Euch seine Liebe die alles besiegt.
        Die Demut sich zu beugen vor Ihm wird umunstösslich werden auch für dieses Volk in Eurer Heimat unserer Heimat denn alle stammen wir ab von nur einem Ackerboden.

    • Christin(en) Says:

      Eigentlich würde müsste ich sagen:
      Ein Mensch ist er bei klarem Verstand,ein mittelmaß an Intellekt muß den Koran nicht unbedingt auf arabisch lesen können.
      Gott wird schon gewußt haben warum er den Menschen verschiedene Sprachen erteilt e – zuteilte.
      Ist es nicht eher so,wenn man an Gott glaubt und seine ge-Verbote kennt,lebt achtet,man schon richtig lebt und keiner anderen Religion glauben schenkt ,die des Gottes Glauben,man aufgeklährt wird durch die Bibel,dass ist von enormer Wichtigkeit die schützt und uns bewahrt vor falschen Propheten,dran festhalten an der Bibel und damit das verbindete Wissen muß unumstösslich sein.

      Wir haben Augen-Ohren Sinne der Wahrnehmung und Istinkte-und diese zeigen uns von durch Gott geschenktes Gerechtigkeits gefühl eine innere Gerechtigkeit der Richtigkeit.
      Es ist sicher richtig,dass wir Menschen um uns haben,die befähigt sind uns zu helfen das falsche Bild eines Irr- Glaubens uns näher zu bringen,egal durch etwas sind es religiös göttl.istrumente.Alles andere ist Satanistisches Werkzeug .Und geht dem Abgrund zu.

      Meines erachtens sind Diskussionen schon sehr wichtig über den Islam ,sogar sehr,denn wie würde es öffentlich zugänglich werden,wie würde ein Irrglaube erkannt werden,auch von allen Völkern und Menschen die nicht eins sind mit Gott und Christus.Ihnen aud diesen Weg zu helfen erkennen zu erfahren zu lehren ist schon die Aufgabe eines guten gläubigen Christen!!!!
      Guten Tag.

  2. Magdi Says:

    kunst http://cgi.ebay.at/220728045902
    ——————————————————————————–


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s