kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Europa darf nicht lange zusehen, bis Terror und Gewalt ein europäisches Problem werden 3. Januar 2011

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 02:40

In den letzten Jahren ist der Terror in den islamischen, besonders den arabischen Ländern stark gewachsen und hat neue Demissionen angenommen.

Der Anschlag auf eine koptische Kirche in Ägypten ist ein neuer trauriger Höhepunkt.

 

Der islamistische Terror betrifft alle – die ganze Welt. Wie schnell er sich auf neue Bereiche ausweitet, zeigt gerade die Geschichte von Al Kaida: Anfangs waren noch die ehemalige Sowjetunion und die arabischen Regime Hauptfeind, später richtete sich der Hass gegen die einzig verbliebene Weltmacht, die USA, mit Madrid und London geriet auch Europa in ihr Visier und – nachdem der Terror jahrelang im Irak wütete – richtet er sich nun auch noch gegen die Kopten. Das ist eine neue Entwicklung, die mit dem Anschlag auf eine Kirche in Bagdad begonnen hat. Drei der Attentäter waren Ägypter. Sie haben die Feindschaft gegen Kopten nach Al Kaida exportiert.

 
Die Probleme der arabischen Welt hängen mit Armut, Analphabetentum und Korruption zusammen. Aber sie sind auch eine Bedrohung für Europa: radikale Islamisten benützen vielfach das Internet, um nicht nur Christen in islamischen Ländern, sondern auch in Europa zu bedrohen. Ihre Internetseiten haben kein Impressum, aber einen europäischen Domain.

In Europa hat zum Glück nicht die gleichen Probleme, wie die arabischen Länder. Dafür stoßen hier die Islamisten auf viel weniger Widerstand. Sie bekommen teils sogar Unterstützung im Rahmen der Integration und der Kulturförderung. So werden sie tagtäglich gestärkt, während sie in ihren Heimatländern wegen ihrer radikalen Absichten verstoßen werden. Die europäischen Gesetze lassen ihnen zu viel Freiraum.

 
An erster Stelle geht es den Islamisten um Geldsammlungen in den Moscheen, weiteres um den Aufbau von Strukturen. Der Großteil der Gelder, die den Terror im Irak finanzieren, kommt aus Saudi-Arabien und Europa.

 
Die islamistischen Organisationen hier können den Islam problemlos für ihre politischen Zwecke benützen. Anstatt nur den islamistischen Terror in Ägypten oder im Irak öffentlich zu verurteilen, müssten sie auch gegen die heimische Internethetze vorgehen, ansonsten sind ihre Worte nur Heuchelei. Die Justiz verurteilt solche Hetze bei uns nicht, sondern betrachtet sie als Teil der Meinungsfreiheit oder der inneren religiösen Angelegenheiten. Europa muss endlich aufwachen und radikale Islamisten als Vorstufe zur Gewalt ernsthaft bekämpfen.

Die Muslime sind schon jetzt Hauptleidtragende dieser Entwicklung. Sie spüren den Druck der Islamisten als erste. Wenn aber die Gewalt erst einmal eskaliert – wird es zu spät sein. Dann werden sie den Hass von beiden Seiten zu spüren bekommen – auch von der Mehrheitsbevölkerung.

 

Amer Albayati: Islamexperte, Mitbegründer der Initiative liberaler Muslime Österreich-ILMÖ, geboren in Bagdad/Irak 1942, österreichischer Staatsbürger, seit 50 Jahren international tätiger Journalist, ständiger Gast bei BBC, VOA, Aljazeera, Alarabiya, Arabischen Medien, uam.
Kontakt:
initiative.liberaler.muslime@gmail.com
info@initiativeliberalermuslime.org
http://www.initiativeliberalermuslime.org
Pressesprecher: Amer Albayati
Telefon +43 699 10333243

 

 

One Response to “Europa darf nicht lange zusehen, bis Terror und Gewalt ein europäisches Problem werden”

  1. Frederik Says:

    Gott, du Geheimnis dieser Welt

    Ich schliesse mich der Welt an mit tiefer Trauer die uns bestürtzt,für alle dieser Menschen die Ihr Leben unnütz lassen mußten,die kein Recht hatten zu sterben zu müsen.
    Die Welt läßt dies zu ,wo sind die Gedanken der Freihheit und Würde zu tragen und sich anzuhängen der Menschentrechte
    Sg.Herren Politker.
    Wo sind Eure Verantwortungsgedanken gegenüber dem Recht des Lebens,daß höher stehen muss als als alles andere!zu Gott und seinen Willen ihm gebenüber zu dienen ,nur ihm!mit seinen Anforderungen an Euch-Menshen in Schutz zu halten vor
    Terror!!!
    Das ansehen dieser ähnelden Bilder eines Horrorfilmes macht Euch das nicht rege in den gefühlen,oder schaut Ihr kaltblütig weg?
    Dann wird das baldigst alle einholen.
    Horror ensteht es in diesen Gehirnen können nie genug bekommen,haben sie Blut geleckt…..
    kein normal Denker will so etwas!

    Aus tiefer Not klagen wir zu dir:
    wer von uns könnte jemals genau begreifen,
    was in den letzten Tagen und Wochen geschehen ist.

    Hilflos und auch ratlos stehen wir diesem Sterben gegenüber.
    Was ist geschehen?
    Was wird weiter geschehen?
    Da sind die Fragen, auf die wir kaum eine Antwort sagen können.

    Wir möchten dir – Gott – dieses Leben von wieder anvertrauen.
    Wir möchten dir zutrauen,
    dass du dieses Leben weiter begleitest,
    durch den Tod hindurch,
    durch unsere Klagen hindurch,
    durch unsere eigenen Zweifel hindurch.

    Gott, auch wenn wir deine Wege nicht verstehen,
    so halte uns fest in dem Glauben,
    dass du uns führen wirst auf unseren weiteren Wegen.
    Amen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s