kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Hilfe, mein Sohn fand zu Allah! 30. Dezember 2010

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 02:46

Mit 17 fing ich an zu studieren und muss ehrlich zugeben, dass ich damals nicht viel von der Geschichte wusste, die seit dem siebten Jahrhundert bis jetzt vieles über die inhumane Ideologie berichtet, die man irrtümlicherweise als Religion bezeichnet. Ich wusste nur, dass ich von klein an überall beschimpft und verprügelt wurde, weil ich ein Kopte bin. Das ging, ohne dass die muslimischen Kinder mein tätowiertes Kreuz sahen, weil ich einen deutlichen christlichen Namen habe. Als Kind verstand ich das nicht, aber die Familie und die Kirche haben uns Kinder sehr gestärkt. Zu Hause waren die Großeltern und die Eltern sehr gläubig. Sie schickten uns zu Kirche, wo wir nicht nur zur Sonntagschule gingen, sondern wir verbrachten unsere Sommerferien in ihr. Dort gibt es eine Spielhalle, einen großen Hof und einen schönen Garten. Die ehrenamtlichen Diener nahmen uns überall hin: nicht nur zu den Klöstern und antiken Kirchen, sondern auch in den Zoo, zum Meer und zum ägyptischen Disneyland.

 

Mit 15 fing ich an, in der Kirche zu dienen, und somit wurde mein Leben gesegnet und ich wurde immunisiert. Im dritten Semester lernte ich einen blinden Vorsänger in einer der koptischen Kirchen kennen, der mir einen Satz als Ratschlag sagte, welcher mir erklärte, warum wir koptische Studenten abgekapselt waren. (more…)

 

Islamisch-irakischer Staat droht den Kopten Schwedens

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 02:39

Weil wir, die koptischen Menschenrechtler und Aktivisten, gut vernetzt sind, erreicht jeder von uns jeden. Aus Schweden erreichte mich die Nachricht, welche von „UK Copts“ (www.copts.co.uk) auf Arabisch folgendermaßen veröffentlicht wurde:

Schwedische Polizei warnt die Kopten vor Terroranschläge auf ihre Kirchen

 

Seltsamerweise übernahm „UK Copts“ die Nachricht von der wahabitischen Zeitung „Aljom Alsabaä – der siebte Tag“, welche diese Nachricht zum katholischen Heiligabend verbreitet hat. Diese Nachricht liest sich wie folgt: „Am Freitag, dem 24.12.2010, nahm die schwedische Sicherheitsbehörde einen engen und intensiven Kontakt mit der koptischen Kirche auf. Dabei ging es um die Warnung vor Terroranschlägen der Al-Kaida. Der Grund für die verschärften Sicherheitsmaßnahmen sind die Drohungen, die von Terroristen ausgesprochen wurden, die fünf koptischen Kirchen in Schweden zu den weihnachtlichen Feiertagen ins Visier zu nehmen. (more…)

 

Fünf Terrorverdächtige in Dänemark und Schweden festgenommen

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 02:34

Skandinavische Fahnder haben einen Anschlag auf die Zeitung „Jyllands-Posten“ verhindert. Sie machen fünf Männer mit Kontakten zu Terrornetzwerken verantwortlich.

 

Sicherheitsbehörden haben erneut einen Terroranschlag verhindert. Diesmal handelt es sich um Anschlagspläne in Dänemark, die der dortige Geheimdienst nach eigenen Angaben vereiteln konnte. Ziel der Terroristen war die Kopenhagener Redaktion der Zeitung Jyllands-Posten – der Zeitung, die mit ihren umstrittenen Mohammed-Karikaturen im Jahr 2005 weltweit für Aufsehen gesorgt hatte. Der dänische Justizminister Lars Barfoed sprach von dem „bislang wohl gravierendsten Attentatsversuch“ auf dänischem Boden.

Nach Angaben des dänischen Polizei-Geheimdienstes PET wurden vier Verdächtige festgenommen, die einen „bewaffneten Angriff“ auf die Zeitung vorbereitet hatten. (more…)

 

Nick Vujicic: Keine Arme, keine Beine, keine Sorgen

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 02:26

„Betrachte dieses Video und dann dein eigenes Leben“! Mit diesen Worten schickte mir einer der Leser dieses Video http://www.youtube.com/watch?v=hLE8Ec5sWzU&feature=related

 

Als Christ pries ich den Herrn, Jesus Christus, für die Gesundheit, die er mir schenkt, und dass er mir gesunden Körper schenkte. Dafür musste ich Christus um Vergebung bitten, dass ich manchmal verzage oder verzweifle. Heute schickt Christus diesen Motivationstrainer zu jedem von uns, und vor allem zum Ende und zum Beginn eines Jahres. Ich danke dir Gott auf Knien für alles, was du mir schenkst, und für diesen Menschen, der uns zeigt, dass man durch den Glauben an den Heiland Jesus Christus und den starken Willen alles bemeistert.

 

Dieser Mann macht allen Behinderten Mut
Surfer ohne Arme und Beine

 

Er hat weder Arme noch Beine. Trotzdem strotzt Nick Vujicic (26) vor Lebensmut. Er schwimmt, surft und spielt Golf. Als Motivationsredner hilft er Menschen auf der ganzen Welt. Doch das war nicht immer so: Als kleiner Junge versuchte er sich umzubringen, berichtet die britische Zeitung„Daily Mail“. Nick Vujicic kam ohne Gliedmaßen zur Welt. Der Grund: ein seltener Gendefekt, Phokomelie. (more…)

 

Leuchtturm und dunkle Kanäle

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 02:02

Ein deutsches Gerichtsurteil brachte dubiose Geldflüsse nach Wien ans Licht

Wonder-Heim in Wien-Ottakring, Zahlungen aus Deutschland an Wonder: Spenden wurden über Firmen nach Wien umgeleitet

 

41 Millionen Euro hat der türkische Wohltätigkeitsverein „Deniz Feneri“ (Leuchtturm) in Deutschland für soziale Hilfsprojekte gesammelt. Doch nach Ermittlungen der deutschen Justiz flossen mindestens 16 Millionen davon in die Taschen der Funktionäre, die das Geld teilweise in ein wirres Geflecht von Firmen und Immobilien steckten, mit Querverbindungen bis nach Österreich. In 200 Fällen konnte Betrug nachgewiesen werden.

 

Das Landgericht in Frankfurt verurteilte am 17. September 2008 mehrere Vereinsfunktionäre zu mehrjährigen Haftstrafen. (more…)

 

Man sollte denken, dass uns das etwas anginge!

Filed under: Christenverfolgung,Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 01:38

Entführte und gefolterte Mönche des Klosters des Hl. Bane

„Die Christenheit macht keinen guten Endruck in der Welt, wenn sie nicht jeden einzelnen dieser Fälle als ureigene Angelegenheit sieht“, schreibt Thomas Schmidt in einem Welt-Kommentar über die Haltung des Westens zur Christenverfolgung im Irak.

 

 

Berlin (kath.net): „Kurz nach dem Mordanschlag vom 31. Oktober sagte der Generalvikar der syrisch-katholischen Kirche im Irak diese bitteren Worte: ‚Nun ist es klar, dass sie alle von hier gehen werden.’ Man sollte denken, dass uns das etwas anginge. … Doch davon ist leider nicht viel zu spüren.“ Das schreibt Thomas Schmidt in der „Welt“ in einem Kommentar mit dem Titel „Wir achten unsere eigenen Traditionen nicht“.

Obwohl in unserer Gesellschaft das Bewusstsein da sei, dass Minderheiten ihre Rechte haben, sei die Solidarität mit verfolgten christlichen Minderheiten gering. Zudem gehöre das Christentum für Gläubige und Nichtgläubige zum eigenen Erbe: „Ein Glaube, der Nächstenliebe fordert … ist in einer notorisch kriegerischen, notorisch von Egoismus, Gewalt und Übervorteilung geprägten Welt etwas Kostbares, etwas, dessen Bewahrung lohnenswert sein müsste“. (more…)

 

“Wir wollen keinen einzigen Juden in Palästina”

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 01:28

Immerhin ist Mahmud Abbas ausnahmsweise ehrlich, wenn er sagt, er werde in seinem neuen Staat “Palästina” keinen einzigen Juden dulden. Er äußerte seine Positionen gegenüber Journalisten in Ramallah klar und unmissverständlich: “Wir haben es bereits ganz offen gesagt, und dabei wird es bleiben: Wenn es einen palästinensischen Staat mit der Hauptstadt Jerusalem gibt, werden wir nicht akzeptieren, dass darin auch nur ein einziger Israeli lebt”.

 

Abbas wies frühere Vorschläge energisch zurück, wonach Juden in Judäa und Samaria in ihren Häusern bleiben könnten, wenn diese Gebiete unter palästinensische Herrschaft fielen und lud gleichzeitig alle “palästinensischen Flüchtlinge” auf, heimzukehren. Der noch-israelische Teil des Landes soll sie aufnehmen. Israel soll seine Grenzen also für Araber öffnen, während „Palästina“ seine Grenzen für Juden schließt. Eindeutiger geht’s wohl kaum. {Quelle: PI-News} (more…)