kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Jeden Tag werden 8000 Mädchen beschnitten 29. Dezember 2010

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 01:35

Weltweit leben mehr als 150 Millionen Mädchen und Frauen, die an ihren Genitalien verstümmelt wurden. Jedes Jahr kommen nach Angaben des UN-Kinderhilfswerk UNICEF etwa drei Millionen Mädchen dazu. Das sind 8000 Opfer jeden Tag, die oft mit schmutzigen Messern oder Rasierklingen misshandelt werden.

 

Hamburg: Einige sterben nach dem Eingriff, andere erleiden schwere körperliche und physische Schäden. Das reicht von hohem Blutverlust, andauernden Schmerzen, chronischen Infekten und HIV-Infektionen bis zu Inkontinenz, risikoreichen Geburten oder Sterilität. Auch in Deutschland leben etwa 20 000 betroffene Mädchen und Frauen aus Einwandererfamilien.
Die Weltgesundheitsorganisation WHO unterscheidet vier Formen der Beschneidung: Bei Typ 1 wird die Klitoris entfernt, bei Typ 2 zusätzlich die kleinen Schamlippen. Bei Typ 3 werden die Klitoris, die kleinen und die inneren Seiten der großen Schamlippen entfernt und die Seiten der Vulva zusammengenäht. Typ 4 fasst alle Eingriffe zusammen, die die weiblichen Genitalien verletzen. Betroffen sind vor allem Mädchen und Frauen in 38 meist muslimischen Ländern West- und Nordostafrikas. In Ägypten, dem Sudan, Äthiopien, Somalia, Mali, Guinea und Sierra Leone sind laut WHO mehr als 90% der Frauen zwischen 15 und 49 Jahren beschnitten. Auch im Süden der arabischen Halbinsel (besonders Jemen), Indien, Indonesien und weiteren Ländern gibt es viele Opfer. Die Beschneidung gilt als alte Tradition, die Mädchen auf ihre Rolle als Frau und Mutter vorbereiten soll. Oft wird sie mit dem Islam in Zusammenhang gebracht, obwohl sie im Koran nicht gefordert wird. Auch Christen (Äthiopien) und andere Religionsgemeinschaften halten an dieser Praxis fest. {Quelle: Kölner Stadtanzeiger}

 

5 Responses to “Jeden Tag werden 8000 Mädchen beschnitten”

  1. bazillus Says:

    Selbstverständlich ist die Mädchenbeschneidung auch in animistischen Religionen Afrikas „zuhause“ gewesen und es stimmt auch, dass die Beschneidung im Koran nicht gefordert ist. Jeder Islaminformierte weiß jedoch, dass nicht nur der Koran Leitschnur muslimischen Handelns ist. Der Islam, vertreten durch den Propheten, soll in einem Hadith gesagt haben: Der Prophet sagte einer Frau, die diese (die Mädchenbeschneidung) beruflich ausübte): „Schneide leicht, nicht viel. Diese macht das Gesicht schöner und ist bei Ehemännern beliebt.“

    Wer solche irrationalen Gedanken ausspricht, ist nicht ernst zu nehmen.
    Der erste Satz ist die Aufforderung dieses Religionsführers, welche für viele Muslime Gesetz ist. Der zweite Satz, die lächerliche durch nichs zu rechtfertigende Begründung zeigt die zynische Haltung, die dieser Mann in Bezug auf die zu degradierende weibliche Sexualität sowie in Bezug auf die zu schützende männliche Sexualität einnahm. Selbst die Beschneidung von Mädchen stellte er in den Dienst der Kerle.

    Obwohl bekannnt, wird der Islam nie als Grund für die schmerzhafen und Frauen verachtenden Beschneidungsrituale angesehen. Wie in allen Problembereichen wäscht der Islam seine Hände in Unschuld.

    Wenn ich nicht genau wüsste, das Pontius Pilatus Römer gewesen ist, wäre er ein leuchtendes Vorbild eines Muslims. Er wusch auch seine Hände in Unschuld, was ja auch ein Markenzeichen der Vertreter des Islam ist. Alles was Unrecht ist, hat nichts mit dem Islam zu tun. Jesus wäre im Islam, wäre er zur Zeit Mohammeds aufgetreten oder auch heute in Saudi Arabien, auch als Götzendiener hingerichtet worden.

  2. Frederik Says:

    pure >Dummheit die Beschneidungen!

    bringt nichts gutes den Tätern!die Saat die auf Ihren Feldern gesät wird wir faulen und deren Kindern befallen.+++

  3. mavette Says:

    Ich persondlich finde es eine sehr dummheit wenn Eltern ihre Kinder Beschneiden lasse..
    Das ist keine Liebe wie sie denken….

  4. mavette Says:

    Ich persöndlich finde es eine sehr dummheit wenn eine Elternteil ihre Kinder Beschneiden lasse..
    Das ist keine Liebe wie sie denken….

  5. Hajo Says:

    „… halte es für eine große Dummheit, wenn ein Elternteil seine Kinder beschneiden lässt.“ So hätte der Satz in richtigem Deutsch heißen müssen. Davo abgesehen ist das Wort „Dummheit“ selber eine Dummheit, da es diesen fürchterlichen Vorgang viel zu milde beschreibt. Jede dieser vier Beschneidungsarten ist ein Verbrechen gegen die Mensch-, genauer Weiblichkeit!!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s