kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Russische Touristen im Ägypten von Hai angegriffen 2. Dezember 2010

Filed under: Nachrichten — Knecht Christi @ 03:25

Drei russische Touristen sind im ägyptischen Sharm El-Sheikh von einem Hai angegriffen worden. Wie die Agentur Reuters am Mittwoch unter Berufung auf den Chef der Naturschutzgebiete der Sinai-Halbinsel, Mohammed Salem, berichtet, griff ein Weißspitzen-Hochseehai am Dienstag eine russische Frau an und verletzte sie an Rücken und Beinen. Auch der Gefährte der Urlauberin erlitt schwere Beinverletzungen. Am Mittwoch verlor ein anderer russischer Tourist bei einem Hai-Angriff eine Hand. Anscheinend handelt es sich um ein und dasselbe Raubtier, auf das die ägyptischen Behörden bereits Jagd machen.  Normalerweise sind Weißspitzen-Hochseehaie ungefährlich für Touristen, weil sie nicht gerne an die Küste herankommen. Auf hoher See gab es jedoch schon mehrere Fälle, wo solche Haie für Menschen gefährlich wurden. {http://de.rian.ru}

 

Vier Verletzte bei Hai-Angriff in Ägypten

Kairo: An der ägyptischen Küste des Roten Meers sind vier russische Touristen bei Hai-Angriffen schwer verletzt worden. Am Mittwoch attackierte ein Weißspitzen-Hochseehai zwei Schwimmer in der Nähe von Ras Nasrani und biss diesen jeweils eine Hand ab. Bereits am Dienstag hatte wahrscheinlich das gleiche Tier ein in Ufernähe schwimmendes Paar bei Sharm El-Sheikh angegriffen. Die Frau wurde lokalen Medienberichten zufolge an Beinen und Rücken schwer verletzt. Der Hai zerfleischte auch ein Bein des Mannes. Die Verletzten befinden sich nach Behördenangaben in kritischem Zustand und werden in einem Krankenhaus in der Hauptstadt Kairo behandelt. Nach den Angriffen veröffentlichte die Küstenwache eine Warnung für das beliebte Tauchgebiet vor Sharm El-Sheikh.
{www.wienerzeitung.at}

Riffe vor Sharm gesperrt

Die Riffe vor Sharm El-Sheikh wurden heute nach Anweisung des Tourismusministeriums durch die CDWS für alle Tauch- und Schnorchelaktivitäten gesperrt. Einzige Ausnahme ist der Ras Mohammed National Park. Der Grund für die Sperre der Riffe sind 3 Zwischenfälle mit Haien: Die Behörden haben von 3 Angriffen auf Schnorchler an verschiedenen Stellen vor Sharm El-Sheikh in den letzten 24 Stunden berichtet. Die Schnorchler wurden dabei teils schwer verletzt und befinden sich momentan in Behandlung. Hesham Gabr, Vorsitzender der CDWS hierzu: „Wir beobachten die Situation momentan sehr genau. Die Behörden überwachen die Riffe per Helikopter und informieren uns in kurzen Abständen. Unsere Gedanken sind bei den Verunfallten und ihren Familien“. Mr. Gabr führt weiter aus dass die Wahrscheinlichkeit von Haiangriffen sehr gering ist, trotzdem ist die aktuelle Häufung vor Sharm El-Sheikh Grund genug um Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. {http://diveinside.de}

 

One Response to “Russische Touristen im Ägypten von Hai angegriffen”

  1. Derwein H. Günter Says:

    Nun stellt sich wohl wieder mal die Frage. Wurde hier wieder angefüttert?
    Ich hoffe nicht, denn sonst ist wieder mal der Hai der Bösewicht. Er lebt nun mal in diesen Element und wir sind nur zu Besuch bei ihm. Akzepiert das alle mal.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s