kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ägypten will unbedingt die Kopten daran hindern, Kirchen zu bauen 24. November 2010

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 17:02

Die ägyptische Regierung versucht mit all ihrer Kraft, die Bevölkerung auf Kosten der Kopten von den miserablen Lebensbedingungen und der Verfälschung der Wahlen abzulenken. Vor einer Woche überfielen die Moslems die Kopten in dem Weiler Nawahed, wo sie die Häuser der Kopten niederbrannten und ihre Besitztümer plünderten. Seit zwei Wochen erfindet die Regierung Mubaraks eine neue Schikane: Kirche im Bundesland Giza!

Bevor ich anfange, über die Schandtaten der ägyptischen Sicherheitsbehörden zu berichten, appelliere ich an das Gewissen und den Verstand eines jeden Lesers: Bitte keinen Nachrichten der ägyptischen oder arabischen TV-Sender oder Zeitungen Glauben schenken! Wie üblich wie gelogen, was das Zeug hält, um die Wahrheiten zu verdrehen und der Welt ein falsches Bild zu liefern. Die TV-Sender wie Al-Jazeera, Alarabia oder BBC-Arabic stützen sich auf die Informationen aus den Presseagenturen und dem Innenministerium in Ägypten. Nochmal die Bitte: nur die koptischen Blogs und Webseiten anklicken auf Deutsch und andere Sprachen.

Vorgestern versuchte die ägyptische Regierung, die Bauarbeiten bei der Kirche „der Heiligen Maria und des Erzengel Michael“ zu stoppen. Über zwei Tausend Kopten aus verschiedenen Altersgruppen stellten sich vor die Kirche und zwangen die Massen der Sicherheitsgarde, sich zurückzuziehen. Sowohl die Männer als auch die Frauen legten Hand an und setzten den Bau in Gang, was die Videos des koptisch-amerikanischen TV-Senders „Hope TV“ zeigen. Man hörte dann, dass der Gouverneur von Giza nachgab und versprach, die Kopten bei dem Bau nicht mehr zu stören. Gestern, 23.11.2010, gegen 22:00 erschlich sich ein Polizist in Zivil und fragte die versammelten Kopten, die seit mehr als einer Woche die Kirche nicht verlassen, wann sie die Kuppel und das Dach formen werden? Sie hielten ihn für einen Christen und sagten ihm, dass morgen (heute, den 24.11.2010) daran gearbeitet wird. Nur 5 Minuten später:

Hunderte von Polizisten und Soldaten der Sicherheitsgarde umzingelten die Kirche und fingen an, nur die Moslems passieren zu lassen. Sie verboten jedem Christen, zur Kirche in Talibia zu gehen, indem sie nach dem Personalausweis verlangten oder auf sein rechtes Handgelenk schauten, wo fast jeder Kopte ein tätowiertes Kreuz hat. Dann wurden die LKW mit Sand, Kies und Zement beschlagnahmt. Alle Fahrer dieser LKW wurden verhaftet und man nahm etliche Bauarbeiter in Gewahrsam. Wie der zuständige Bauingenieur sich gegenüber Hope TV äußerte, haben die Baumaterialien an diesem Tag allein 150,000 Pfund (etwa 22,000 €) gekostet. Der gemietete Mörtelmischer wurde konfisziert, für den die Firma 7 Mil. Pfund von uns verlangt. Somit wurde die Baustelle lahmgelegt und dann fing der Terror aber richtig an.

In den frühen Stunden des heutigen Morgens (Mittwoch, den 24.11.2010) wurde den Sicherheitskräften den Befehl erteilt, die versammelten Kopten in die Flucht zu treiben. Wie gewohnt verstehen die ägyptischen Soldaten keinen Spaß und schlagen erbarmungslos durch. Vor dieser Brutalität zerstreuten sich die Kopten in den diversen Straßen um die Kirche. Einige verschanzten sich mit den Frauen in der Kirche, um die Frauen und die Mädchen zu schützen. Dabei wurde ein 30jähriger Kopte von den Polizisten erschossen. Ja, es wurde laut Aussagen der Kopten scharfgeschossen. Dutzende wurden verletzt und die Höhe war die Verhaftung von über 95 Kopten, weil es behauptet wird, dass sie sich der Staatsmacht widersetzt hätten. Sehr bald werde ich mich wieder melden, sobald ich mit meiner Recherche fertig bin.

Foto: Als Beweis für die Lüge, dass die Kopten die Soldaten mit Steinen bewarfen: Von der gegenüberliegenden Brücke brechen die ägyptischen Soldaten in Zivil und Uniform große Blöcke und schleudern Steine gegen die Kopten. Abgesehen von Tränengas und Gummischüssen.

 

5 Responses to “Ägypten will unbedingt die Kopten daran hindern, Kirchen zu bauen”

  1. Gloriadei Says:

    das ist wirklich allerhand. Bin erschüttert über so viel Lüge im Land. Die Kopten brauchen unser Gebet. Danke für eure Infos.

    • Frederik.Bogner Says:

      Dem schliesse ich mich an,zuerst beten,dieses gräßliches Volk.
      Wann hört dieser Frevel auf,es wird an der Zeit sein,dieses Gottlose Volk zu stoppen.
      Wie lange schaut die Welt noch zu?morgen kann es Euch treffen!

  2. Die kopten sind nur enigermassen sicher in städten wie Hughada etc. wo starker tourismus ist.
    viele hotels,geschäfte sind in koptischer hand,deshalb glauben viele ,es gäbe in ägypten kein religionsproblem,was natürlich ein grosser irrtum ist.

    • Frederik.Bogner Says:

      Ja ein irrsinger Irrtum,von dem kleinen Volk.
      Was aber jeder zweite Politische Staatsmann im geheimen weiß und keine Fingerkuppe rührt.

  3. Maria Fellner Says:

    Bestürzt und erschüttert nehmen wir die Nachricht von dem Frevel an unseren koptischen Geschwistern auf.
    Unsere verantwortlichen Politiker in Österreich möchten wir von der CPÖ Steiermark auffordern, dazu Stellung zu beziehen und die entsprechenden Maßnahmen auf internationaler Ebene einzuleiten anstatt gutgläubig die Augen vor der Realität zu verschließen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s