kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Religionsfreiheit im Irak sehr fraglich 16. November 2010

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 05:11

Syrien geht, wie einige andere Länder des Nahen Osten auch, beispielhaft voran, wenn es um die Frage des friedlichen Zusammenlebens der Religionen geht. Aber das friedliche Miteinander ist nicht überall gewährleistet, wie neue Entwicklungen und Berichte aus dem Irak zeigen. Nach dem Krieg im Irak 2003 war Amerika bestrebt, hier eine Demokratie nach westlichem Vorbild zu erschaffen, was allerdings bis zum heutigen Tage nicht gelungen ist. Im Gegenteil es herrschen seit nun mehr zwei Jahren bürgerkriegsähnliche Zustände, in denen Menschen auch aufgrund ihrer religiösen Orientierung umgebracht werden. So wurde im vergangen Jahr ein junger Ingenieur getötet, weil er bekennender Christ war.

Schiitische Bürgerwehren und sunnitische Terrorgruppen leisten nicht nur sich erbitterte Kämpfe, sondern greifen auch unschuldige Menschen an, die nach dem Krieg versuchen wieder zur Normalität zurückzukehren. So sind viele Menschen gezwungen aus ihrem Heimatland zu fliehen und in den anliegenden Ländern, hauptsächlich in Jordanien und Syrien (denn andere arabische Länder haben ihre Grenzen schon lang geschlossen), Hilfe zu suchen. Aber häufig sind die genannten Länder nur Zwischenstation für die Flüchtlinge, viele versuchen nach Australien, Amerika, Kanada oder Schweden auszuwandern, um dort ein neues Leben fern des Krieges und der Verfolgung zu beginnen. (more…)

 

Muslimische Not

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 05:06

Letzten Monat kam mir ein kleiner Ausschnitt eines großen Problems ins Blickfeld, als ich in London einen in Frankreich geborenen und dort lebenden Moslem traf, welcher zwischen seiner mohammedanischen Abstammung und seiner europäischen Umgebung hin- und hergerissen war. Sein Kampf zwischen der Treue zu seinen angestammten Wurzeln und der Loyalität zu seinem Geburtsland schien ihn direkt zu quälen. Denn einige Mohammedaner übernehmen die französischen Werte vollständig, andere lehnen sie vollständig ab, doch diesem Moslem gelang nichts von beidem.

Sein Problem geht natürlich weit über das Kulturelle, Politische oder sogar Historische hinaus: Es ist religiöser Natur. Der Islam entstand vor etwa 1400 Jahren als Abspaltung von der katholischen Christenheit im Nahen Osten. Er wurzelt in der nestorianischen Häresie, welche besagt, daß es in Jesus [Christus] keine göttliche Natur gibt. (more…)

 

Malaysia: Angriffe gegen christliche Kirchen halten an

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 05:01

Erzbischof fürchtet weitere Eskalation und ruft Christen auch „sich nicht provozieren zu lassen“

Kuala Lumpur: Die Gewalt gegen christliche Kirchen und Einrichtungen in Malaysia geht weiter. Mit dem heutigen Anschlag, erhöht sich die Zahl der Attentate bereit auf neun innerhalb von vier Tagen. Heute explodierte eine Brandbombe den Borneo Sidang Injil im zentralen Bundesstaat Negrio Sembilan. Gestern waren vier christliche Kirchen und Einrichtungen Ziel der Attentate. Die seit Freitag der Vorwoche anhaltende anti-christliche Gewaltwelle hat, geht auf ein Urteil des Obersten Gerichtshofs zurück, der es auch Christen erlaubt, das Wort „Allah“ für Gott zu gebrauchen. Dagegen fordert die islamische Bevölkerungsmehrheit, daß ausschließlich Moslems der Gebrauch zustehe. (more…)