kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Lachen mit den humorvollen PI-Lesern 26. Oktober 2010

Filed under: Humor mit Kultur — Knecht Christi @ 04:42

Tony Blairs Schwägerin konvertiert zum Islam

„Spirituelles Morphium“: Die Schwägerin des ehemaligen britischen Premiers Tony Blair ist zum Islam übergetreten. Sie könne sich sogar vorstellen, künftig eine Burka zu tragen, sagte die 43-Jährige.

London: Die Schwägerin des früheren britischen Premierministers Tony Blair ist zum Islam übergetreten. Sie habe ihre Religion nach ihrer Rückkehr aus Ghom, der heiligen Stadt der Schiiten in Iran, vor sechs Wochen gewechselt, teilte Lauren Booth der „Mail on Sunday“ mit. Bei ihrem Aufenthalt dort habe sie „plötzlich pures Glück und Freude gespürt“, es sei wie „spirituelles Morphium“ gewesen, sagte die Journalistin. Die 43-Jährige arbeitet für den englischsprachigen, iranischen Nachrichtensender Press TV und trat auch schon einmal als Reality-Show-Kandidatin im Fernsehen auf. (more…)

 

Ohne Volksbefragung keine Moscheen

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 04:21

Bundesobmann Dr. Gehring hat vorige Woche an der Demonstration gegen den geplanten Moscheebau in Wien-Floridsdorf, Rappgasse, teilgenommen. Bei seiner Wortmeldung vor dem Amtshaus am Floridsdorfer Spitz betonte er, dass sich der Protest nicht gegen den Islam als Religion oder gegen die Errichtung islamischer Gebetshäuser richtet.

Es geht nicht um ein Gegeneinander, sondern um ein besseres Zusammenleben in der Stadt. Aus großer Sorge, dass unsere christliche Gesellschaft und die damit verbundenen Freiheiten verloren gehen, beteiligt er sich als Obmann der christlichen Partei Österreichs an den Bürgerinitiativen gegen Moscheebauten. Die Anliegen der Bürger sind so wichtig, dass er mithelfen möchte, dass ALLE zu Ihrem Recht kommen, dass auch in der Brigittenau oder in Floridsdorf, besser gesagt: in ganz Wien, Gerechtigkeit im Zusammenleben zwischen den Bürgern herrscht und dass durch diese Gerechtigkeit der soziale Friede gewahrt wird.

Was sind die Ziele des Protests?

= Mehr Mitsprache der Bürger bei der Errichtung oder beim Ausbau islamischer Zentren, den sogenannten Moscheen oder „Veranstaltungszentren“ (more…)

 

Karsai gesteht Zahlungen aus Iran: „Taschen mit Geld“ aus Teheran

Filed under: Nachrichten — Knecht Christi @ 04:01

Afghanistans Präsident Karsai räumt ein: Iran lässt ihm regelmäßig Geld zukommen. Während er die Zahlungen als transparenten Freundschaftsdienst rechtfertigt, dementiert Teheran heftig.

 

Der afghanische Präsident Hamid Karsai hat eingeräumt, dass sein Büro regelmäßig Barzahlungen vom Nachbarland Iran erhalten hat. Sein Stabschef Umar Daudsai habe „Taschen mit Geld“ aus Iran bekommen, sagte Karsai am Montag auf einer Pressekonferenz in Kabul zu Fragen nach einem entsprechenden Bericht der New York Times.

 

Karsai stellte die Geldzahlungen als gängige Praxis zwischen befreundeten Staaten dar. Das Geld fließe, um seiner Regierung „zu helfen und bei Ausgaben zu unterstützen“, sagte der Staatschef. Seinen Angaben zufolge handelt es sich um ein bis zwei Zahlungen aus Teheran pro Jahr. Jedes Mal flössen umgerechnet etwa 500.000 bis 700.000 Euro. Nach Angaben der US-Zeitung lagen die Zahlungen deutlich höher, es war von mehreren Millionen Dollar die Rede. Die Regierung verwende das Geld, um sich damit die Gunst von Stammesführern, Parlamentariern und auch Vertretern der Taliban zu sichern. (more…)