kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Bereitet Wulff türkischen EU-Beitritt vor? 25. Oktober 2010

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 02:35

Auf Seite 2 der gedruckten BILD-Zeitung vom gestrigen Samstag standen am Ende des Artikels „Mit Kopftuch in der Moschee“ über den Besuch der Wulffs in der Blauen Moschee in Istanbul folgende schwerwiegende Sätze: “EU-Beitritt: Öffentlich hat Wulff immer wieder die Linie bekräftigt, die auch Kanzlerin Merkel vertritt. Er hat ‘faire Verhandlungen’ gefordert und versichert, dass einmal geschlossene Verträge eingehalten werden. Aber intern hat er bei seinen türkischen Gastgebern auch durchblicken lassen, dass er persönlich zum EU-Beitritt langfristig keine Alternative sieht”.

„Zum EU-Beitritt langfristig keine Alternative sieht“ – ein politischer Hammer. Und schon macht das alles Sinn, was der Bundeswulff in den vergangenen Tagen an Merkwürdigem abgeliefert hat. Möglicherweise ist dies alles im Rahmen einer Gesamtstrategie zu sehen, die von der Rede zur deutschen Einheit, in der er den Islam als Teil Deutschlands verkaufte, bis zu seinen höchst schmeichelhaften Äußerungen bei seinem Türkeibesuch reicht. (more…)

 

Aktion: Claudia Roth die Rückreise aus Iran verweigern

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 01:57

Killerwarze Fatima Roth und drei andere verwirrte Hinterbänkler des deutschen Bundestages, sind einer Einladung von Gholam(Knecht) Ali Haddad gefolgt und in den Iran gereist, um das faschistische Regime dort systemstabiliserend unter die arme zu greifen. Wer Haddad ist? Er hatte 2007 erneut die Todesfatwa gegen Salman Rushdie bekräftigt (www.diepress.com): „Salman Rushdie wurde durch die historische Fatwa von Imam Khomeini zum Tode verurteilt und die Verleihung von Titeln kann diesen Leichnam nicht ins Leben zurückholen“.

Die Reise zu den Mullahs war schon seit längerem geplant und vorbereitet. Umso schändlicher, dass die Reise nun damit gerechtfertigt wird, ein gutes Wort für die beiden vom Regime als politische Geiseln gehaltenen deutschen Journalisten einlegen zu wollen. Der Besuch bei den Faschisten in Iran wird folgendermaßen beschrieben: „Hintergrund des Besuchs ist die Aufgabe der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, mit den Möglichkeiten der kulturellen Zusammenarbeit zur Konfliktlösung beizutragen. Im Mittelpunkt der Reise stehen politische Gespräche mit führenden Parlamentariern und Regierungsvertretern, mit parlamentarischen Freundschaftsgruppen, mit der parlamentarischen und außerparlamentarischen Opposition, Menschenrechtsorganisationen, im Iran vertretenen Religionsgemeinschaften sowie Künstlern und Medienvertretern“. (more…)

 

Eurabia: Rechte Parteien wollen Bürgerbegehren gegen EU-Beitritt der Türkei

Filed under: Nachrichten — Knecht Christi @ 01:33

Die FPÖ und mehrere andere rechte Parteien aus Europa wollen sich künftig besser koordinieren, um „Fehlentwicklungen“ in der Europapolitik entgegenzuwirken, wie FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache am Samstag nach einem zweitägigen Treffen von Parteienvertretern in Wien ankündigte. Als erstes gemeinsames Projekt streben die rechten Parteien ein europaweites Bürgerbegehren gegen einen EU-Beitritt der Türkei an.

 

Europa würde einen „dramatischen Irrweg“ beschreiten, würden auch „nicht-europäische Länder“ in die EU aufgenommen, sagte Strache auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit den Gästen aus Belgien, Dänemark, Schweden, Italien und der Slowakei. „Das wäre das Ende der Europäischen Union. Das wäre der Beginn einer euro-asiatisch-afrikanischen Union, die völlig entgegen dem europäischen Friedensprojekt steht und daher nicht zugelassen werden darf“. (more…)