kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

DER SPIEGEL und sein Monsterkind 22. Oktober 2010

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 04:16

Vom Klassenfeind lernen, das war früher. In der DDR 2.0 lernt man von der Hamas und indoktriniert Kinder. Ein besonders perfides Beispiel ist ein jüngeres Kind Monsterkind des SPIEGEL: „Dein SPIEGEL – einfach mehr Wissen“, so lautet der Titel der Jugendzeitschrift. Welche Ironie. Die Betonung liegt auf Einfach. Mit dieser „einfachen Denkstruktur“ – das bekannte Behördendeutsch für Doofe – zieht „Dein SPIEGEL“ den Lesernachwuchs groß.

 

Richtig hart geht es in seiner neuesten Ausgabe zur Sache durch die linke Dressurelite. Auf der Titelseite ist die 12-jährige Jalda und erklärt uns, warum sie ein Kopftuch ganz freiwillig trägt: {Sie dachte mehrere Monate darüber nach: “Ich fühle mich wohl, wenn ich Kopftuch trage”. Also machte sie das. Jalda sagt, dass sie selbst entschieden habe, wann und ob sie ein Kopftuch umlegen will: “Jeder sollte das freiwillig machen”. Sie findet es blöd, wenn Leute glauben, bei allen Muslimen sei das so mit dem Zwang: “Das sind schlimme Vorurteile”. Nur Schwimmen will sie nicht. Denn genauso wenig wie sie sich unbedeckt vor Fremden zeigen will, möchte sie die Jungs aus der Klasse in Badehose sehen. “Wahrscheinlich würde ich nur zu Boden gucken”, sagt sie. Vom Schwimmunterricht lässt sie sich deshalb befreien}.

Sicher schrieb sie den Befreiungsantrag vom Schwimmunterricht selbst und ganz ohne elterliche Hilfe; genau so, wie sie sich selbst für das Kopftuch entschieden hat. Da können die deutschen Kartoffeln noch was lernen, wie Kinder zu selbständigen Persönlichkeiten erzogen werden, und das im zarten Alter von 12 Jahren.

Ein anderer Artikel lautet: {Zuhause in Deutschland? In Deutschland hat jeder fünfte ausländische Wurzeln. Über die Frage, wie Ausländer sich eingelebt haben, gibt es viel Streit. Hier werden die Kinder folgendermaßen indoktriniert, der Herr Erdogan – welche Ironie – wohnt übrigens in Berlin in schönster Stadtrandlage in Rudow: Ziemlich geärgert hat sich Erdogan über ein Buch, das vor kurzem ein ehemaliger Berliner SPD-Senator veröffentlicht hat. Thilo Sarrazin heißt der Mann, der Hunderte Seiten über Integration geschrieben hat. Der Ton des Buches ist sehr unfreundlich, und viele Migranten fühlen sich beleidigt. Sarrazin behauptete nämlich, dass die Zuwanderer Deutschland nur schaden. Außerdem sind manche Zahlen in dem Buch falsch. Es gab viel Streit deshalb, und Sarrazin musste sogar seinen Job bei der Bundesbank aufgeben. „Jetzt diskutieren die Leute die ganze Zeit darüber, ob Sarrazin recht hat oder nicht“, sagt Erdogan. „Dabei ist es viel wichtiger, dass wir darüber sprechen, wie wir den Kindern und Jugendlichen helfen können“}.

Sarrazin hat weder im Interview von Lettre International noch in seinem Buch geschrieben, dass Zuwanderer Deutschland nur schaden, sondern sich sehr differenziert ausgedrückt und er hat unter anderem die Vietnamesen ausdrücklich als Vorbild gelobt. Eigentlich ist dies ein Fall für den Presserat, bitte beschweren Sie sich: http://www.presserat.info.

Die Kids erfahren sogar, was der Cheffe der Nachfolgeorganisation der Mauermörderpartei machen würde, wenn er für einen Tag Bundeskanzler werden würde: {EIN FEST FÜR HARTZ-IV-EMPFÄNGER: …würde Gregor Gysi veranstalten, wenn er für einen Tag Bundeskanzler wäre. Ist er aber nicht: Gysi, 62, führt im Bundestag die Partei der Linken – die Angela Merkel am heftigsten angreifen. Den Kinderreportern Emma, 10, und Jost, 10, erklärte er, wie er sich eine gerechte Welt für Kinder vorstellt und was die Linke von den anderen Parteien unterscheidet}.

Ein richtiger Held ist der 13-jährige Roknudin. Toll, was er so ganz alleine auf die Beine stellt: {FLUCHT NACH DEUTSCHLAND: Der 13-jährige Roknudin schlug sich allein von Afghanistan nach Deutschland durch. Seine Eltern schickten ihn. Sie hoffen, dass er hier eine bessere Zukunft hat}. Toll. Da hat sich ein 13-Jähriger ganz alleine von Afghanistan nach Deutschland durchgeschlagen. Hoffentlich half ihm dabei nicht ein Überlebenstraining in einem Taliban-Camp {Quelle: PI-News – Von GrundGesetzWatch}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s