kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Zwei algerische Christen vor Gericht, weil sie während des Ramadan Wasser tranken 10. Oktober 2010

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 00:32

Der Islam ist die intoleranteste Religion der Welt: Weil zwei Christen während des Ramadans in Algerien ein paar Schluck Wasser tranken, stellte man sie ganz islamische tolerant vor Gericht: {Weil sie im islamischen Fastenmonat Ramadan tagsüber ein paar Schluck Wasser tranken, müssen zwei Christen aus Nordalgerien eine mehrjährige Haftstrafe fürchten.

Vor einem Gericht in der Region Tizi Ouzou forderte der Staatsanwalt am Dienstag 36 Monate Gefängnis für die beiden Männer. Die Verteidigung plädierte auf Freispruch. Die Polizei hatte die Algerier im Alter von 34 und 37 Jahren am 12. August in dem Ort Ain el Hammam festgenommen. Sie arbeiteten dort auf einer Baustelle und waren beim Trinken beobachtet worden. Die Justiz leitete ein Verfahren wegen Schädigung der Staatsreligion ein. Das Urteil in dem Prozess wird für den 5. Oktober erwartet. (more…)

 

Islam Mit Zähnen und Klauen verteidigen

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 00:27

Der Historiker Hans-Ulrich Wehler spricht im Interview mit dem Tagesspiegel über die westliche Kultur, den Islam und den Bundespräsidenten.

= Herr Professor Wehler, hat der Bundespräsident recht, wenn er sagt, der Islam gehört auch zu Deutschland?
Was der Bundespräsident sagt, ist historisch falsch. Der Islam ist nicht Teil Deutschlands. Wir haben Teil an der westlich-abendländischen, christlich-jüdischen Kultur. Das hat der Präsident auch erwähnt, aber sein nächster Satz führt in die Irre. Der Islam ist über die Jahrhunderte hinweg immer ein Gegner dieses Europas gewesen. Der Islam ist kein Teil der Kultur oder des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland geworden, egal ob sie das Recht, die Politik oder das Verfassungsdenken ansehen.

= Kann man die These des Präsidenten nicht als Einladung zur Integration verstehen?
Wehler: Wenn der Bundespräsident das gemeint haben sollte, hat er keinen guten Redenschreiber. Natürlich kann man für Toleranz gegenüber Migranten aus anderen Kulturkreisen plädieren. Das muss man dann aber mit der Forderung verbinden, dass sich vor allem Migranten aus der Türkei nach 30, 40 Jahren in Deutschland endlich stärker um Integration bemühen sollten. Das habe ich in der Rede des Bundespräsidenten vermisst. (more…)

 

Afghanistan: Todesgefahr für Christen

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 00:21

Betet für die Verfolgten, egal wo sie sind!

Am Hindukusch nimmt der lebensbedrohliche Druck auf die christliche Minderheit massiv zu. Hauptsächlich Konvertiten vom Islam zum Christentum sind ins Visier des Staates und muslimischer Extremisten geraten.

 

Für Christen hat sich die Situation dramatisch verschärft. Abdul Satter Khowasi, stellvertretender Parlamentspräsident, hat die Festnahme sowie die öffentliche Hinrichtung von denen gefordert, die vom Islam zum Christentum übergetreten sind. Seinem Aufruf ging ein Fernsehbericht voraus. Darin wurde die Geschichte eines Konvertiten gezeigt. Außerdem wurden Bilder von Gottesdiensten ausgestrahlt. Selbst Staatspräsident Hamid Karzai reagierte darauf. Er wies Regierung und Staatsschutz an, für die Verhinderung weiterer Übertritte zu sorgen. Studenten demonstrierten nach der Sendung an der Universität von Kabul und sprachen dabei Todesdrohungen aus; sie forderten zudem die Ausweisung von Ausländern. Ein Abgeordneter erklärte sogar, dass die Ermordung von Christen, die zuvor Muslime waren, kein Verbrechen sei.

Christen, deren Gesichter im TV gezeigt wurden, sind in ernsthafter Todesgefahr. Da die Bevölkerung außerdem aufgerufen wurde, Christen zu denunzieren, mussten etliche daraufhin untertauchen, andere flohen aus dem Land. Auch humanitäre Hilfswerke werden einer strengen Kontrolle unterzogen. Zwei, die den Begriff “Kirche” im Namen tragen, mussten ihre Aktivitäten einstellen. Betroffen sind bis anhin die Norwegische Kirchenhilfe und die US-amerikanische Organisation World Church Services (Weltweite kirchliche Dienste). (more…)