kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Glaubenszeugnis der Kopten ist wichtig für Christentum in Europa 7. Oktober 2010

Filed under: Koptische Kirche im Ausland — Knecht Christi @ 05:41

 

Papst Schenuda besuchte in 2004 Österreich

In Obersiebenbrunn veranstaltete die koptische Kirche das sechste internationale Jugendtreffen. Kardinal Christoph Schönborn besuchte die Jugendlichen und ermutigte sie: „Das Glaubenszeugnis der koptischen Christen ist sehr wichtig für das Christentum in Europa.“ An der „6. European Youth Mission“ im koptischen Kloster im niederösterreichischen Obersiebenbrunn haben mehr als 600 koptisch-orthodoxe Jugendliche aus Europa teilgenommen. Das Thema des Jugendtreffens in Obersiebenbrunn waren ethische Fragen der Gegenwart. Dabei standen Vorträge und Workshops aber auch Sport und Spiel auf dem Programm der Jugendlichen, die aus Italien, Großbritannien, Frankreich und Schweden angereist waren. Auch viele koptische Jugendliche aus Österreich nahmen an dem Treffen teil, das heuer erstmals in Österreich stattfand.

„Glauben offen und freudig leben“: Mitten unter den Jugendlichen war auch Kardinal Christoph Schönborn, der die jungen Leute ermutigte, ihren Glauben offen und freudig zu leben: „Das Glaubenszeugnis der koptischen Christen ist sehr wichtig für das Christentum in Europa.“ Er bewundere an den koptischen Christen einerseits, wie sie nach 1.400 Jahren unter muslimischer Herrschaft nach wie vor eine so starke Glaubenskraft besitzen und andererseits, dass die koptischen Gläubigen diese Kraft in ihre neuen Heimatländer in Europa und Übersee mitgenommen haben und dort auch leben. „Das ist beispielgebend für das westliche Christentum, das es sich bisweilen zu bequem macht“, so der Wiener Erzbischof. In besonderer Weise erinnerte Kardinal Schönborn vor den 600 Jugendlichen auch an Papst-Patriarch Schenuda III., das Oberhaupt der koptisch-orthodoxen Kirche. „Seine tiefe Gläubigkeit und sein Einsatz für seine Kirche sind beispielgebend. Papst Schenuda III. ist eine der ganz großen Bischofsgestalten der Kirchengeschichte“, so Schönborn. Gegenüber dem ORF sagte der Kardinal, dass die Kopten wie auch andere christliche Immigranten zukünftig einen wichtigen Teil des christlichen Gepräges Österreichs ausmachen würden. Umso wichtiger sei ein guter Kontakt zu diesen Kirchen.

Eine Kirche ohne Kinder und Jugendliche hat keine Zukunft: Das koptische Antonius-Kloster in Obersiebenbrunn wurde 2001 begründet. Bischof Gabriel, der für die koptische Kirche in Österreich zuständig ist, würdigte bei dem Jugendtreffen die guten Beziehungen zwischen koptischer und katholischer Kirche. Die katholische Kirche hatte das Gebäude in Obersiebenbrunn zu einem symbolischen Preis an die koptische Kirche verkauft.
Bischof Gabriel und der eigens aus Ägypten angereiste koptische „Jugend-Bischof“ Moussa hoben die großen Bemühungen der Kirche um die Jugend hervor. Sie verwiesen auch auf Papst Schenuda III., der immer wieder betone, dass eine Kirche ohne Kinder und Jugendliche keine Zukunft hat.

Die Koptische Kirche in Österreich: Die koptisch-orthodoxe Kirche umfasst heute weltweit mindestens zwölf Millionen Gläubige. Der Name „Kopten“ geht auf das griechische „Aigyptioi“ zurück und ist gleich bedeutend mit „Ägypter“. Die Kopten betrachten sich als die direkten Nachkommen der alten Ägypter, des Volkes der Pharaonen. Bereits im 1. Jahrhundert durch den Heiligen Markus evangelisiert, sind die Kopten eines der ältesten christlichen Völker. Seit der ägyptischen Revolution von 1952 sind fast zwei Millionen koptische Christen aus ihrer Heimat ausgewandert. Dadurch entstanden auch in Europa, Nordamerika und Australien koptische Gemeinden. In Österreich ist die koptisch-orthodoxe Kirche seit 1976 präsent. Derzeit zählt sie rund 5.000 Mitglieder. 2003 wurde sie staatlich anerkannt. Die koptisch-orthodoxe Kathedrale im 22. Wiener Gemeindebezirk wurde 2004 von Patriarch Schenuda III. feierlich geweiht. {Quelle: stephanscom.at}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s