kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Koalitionsregierung mit Wilders kommt zu Stande 29. September 2010

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 02:45

Ein Schrecken rauscht durch den linken Blätterwald: Die niederländischen Rechtsliberalen (VVD) und Christdemokraten (CDA) haben sich nach über 100 Tage langen und harten Verhandlungen auf eine Minderheitsregierung in Koalition mit dem Islamkritiker Geert Wilders (PVV) geeinigt. Besonders die CDA hatte sich erst heftig gegen Wilders gewehrt und mit Verhandlungsabbruch gedroht. Zusammen mit der Wilders-Partei kommen VVD und CDA neu auf 76 Mandate und damit auf die denkbar knappste Mehrheit von einer Stimme. Regierungschef der neuen Koalition wird Mark Rutte von der VVD. Bereits am Donnerstag – noch vor Wilders’ Berlin-Auftritt – soll die neue Regierung von Königin Beatrix abgesegnet werden.

Wilders Rede am Wahlabend

Seit heute steht fest, Geert Wilders wird als Mehrheitsbeschaffer der neuen niederländischen Minderheitsregierung einen gewichtigen Einfluss auf die Politik unseres sympathischen Nachbarlandes nehmen. (more…)

 

Schweden sortiert aus

Filed under: Nachrichten — Knecht Christi @ 02:37

Das Wahlergebnis in Schweden, das den schwedischen Demokraten (SD) 5,7% und damit 20 Sitze im Parlament einbrachte, führt nun zu einer Hetzjagd auf alle, die so denken könnten. Nachdem die Seite der schwedischen Demokraten gehackt wurde, sahen sich die Inquisitoren der politischen Korrektheit in der Lage, über 5700 Menschen an den Online-Pranger zu stellen. Diese hatten gewagt, bei der SD Informationen zu erbitten und sind somit ins Visier der Gedankenpolizei geraten.

Die erste der auf diese Weise steckbrieflich Gesuchten, fleht verständlicherweise nun im Internet darum, ihr nichts zu tun. Schließlich habe sie die SD nur um Information gebeten. Dass nicht jede Information der SD dem offiziellen Schweden willkommen ist, wurde bereits vor vier Jahren klar. Am 9. November 2006 wurde auf Anweisung der damaligen schwedischen Außenministerin Laila Freivalds die Website der SD vom Netz genommen, da dort eine der Mohammed-Karikaturen gezeigt wurde. (more…)

 

Bestialische Krankheit statt Religion – Taliban, Islamisten und der Koran

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 02:31

Was sind das für Menschen, die zehn Personen eines unbewaffneten Ärzteteams einer christlichen Hilfsorganisation töten, jungen Mädchen Nasen und Ohren abschneiden, Menschen steinigen, Homosexuelle umbringen – weil die „Sitten-Polizei“ hier Verstöße gegen den Koran erkennt? Sind es Menschen oder Tiere?

Doch kein Aufschrei der deutschen Politik, die sich so gerne für Windräder und Krötenschutz engagiert. Nichts, kein Ton! Und auch kein entschiedener Protest von Muslimbruderschaften oder islamischen Verbänden, die doch den „friedlichen Islam“ proklamieren, Toleranz und Vertrauen predigen – und jenes barbarisch-animalische Vorgehen scharf verurteilen könnten, müssten und sollten.

Eigentlich ist Afghanistan ein faszinierendes Land mit einer reichen, wechselvollen Geschichte. Einst gab es hier blühende Kirchen. Afghanistan war aber auch stets das Opfer der Welteroberer, gezeichnet von menschlicher Tragik, Brutalität und Hass. Doch alle Invasionen scheiterten. Vieles hat sich hier verändert – wie in vielen muslimischen Ländern. Und die jüngste Geschichte verdeutlicht erneut, wie religiös begründete Machtansprüche eine ganze Bevölkerung terrorisieren können. (more…)

 

So entstehen Halal-Lebensmittel

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 02:25

Wer sich vor lauter Toleranz, Kultursensibilität und religiöser Rücksichtnahme dafür einsetzt, dass immer mehr Halal-Lebensmittel eingeführt werden, sollte sich das folgende Video (PI-News) ansehen. Es zeigt, auf welch fürchterliche Weise Tiere dafür sterben müssen.


Nach islamischer Vorschrift muss das Tier in Richtung Mekka stehen und darf nicht betäubt werden, wenn man ihm den Hals durchschneidet. Es muss ein Moslem sein, der dieses grausame Ritual durchführt. Dabei soll er einen Koranvers beten. Danach verblutet das bedauernswerte Geschöpf langsam und qualvoll. Die erbärmlichen Schreie, das Röcheln und das verzweifelte Zappeln sehen und hören die anderen Tiere, die als nächstes drankommen.

Das ist nur etwas für starke Nerven: Rein rechtlich ist das Schächten in Deutschland wegen dem Tierschutzgesetz verboten, aber aus religiösen Gründen können Ausnahmegenehmigungen erteilt werden. (more…)