kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Türken randalieren bei Multikulti-Fest in Neustadt 28. September 2010

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 03:19

Das vom Verein “Neustadt gegen Fremdenhass” veranstaltete “Fest der Kulturen” in Neustadt an der Weinstraße verlief laut einer lokalen Tageszeitung doch nicht so ruhig und störungsfrei hervorging. Wie es in dem Artikel heißt, kam es während des Multikulti-Festes zu schweren Auseinandersetzungen zwischen dem Amnesty-International-Aktivisten Heiko Müller und Mitgliedern des Islamischen Kulturvereins. Grund: Müller hatte es gewagt, bei seiner Rede die Freilassung des Schriftstellers Dogan Akhanli, der sich gegen den Völkermord der Türken an den Armeniern einsetzt, aus türkischer Haft zu fordern.

Die Rheinpfalz schreibt: {Mitglieder des Islamischen Kulturvereins wollten die Bühne stürmen, offenbar weil sie sich von Aussagen des Amnesty-International-Aktivisten Heiko Müller provoziert fühlten. Nur das Eingreifen von Vereinsvertretern verhinderte eine Schlägerei, sogar die Polizei musste schlichten. Heiko Müller, Landesbeauftragter für Asylfragen der Menschenrechtsorganisation, hatte schon am Vormittag für Aufregung gesorgt. Er warb bei dem Fest dafür, Petitionen von Amnesty International zu unterschreiben – darunter eine, mit der die Freilassung des Schriftstellers Dogan Akhanli aus türkischer Haft gefordert wird. Der Autor setze sich gegen den “Völkermord” an den Armeniern und deren “Abschlachten durch Türken” ein, so Müller. Diese Stichworte sorgten für Aufregung am nur wenige Meter von der Bühne platzierten Stand des Islamischen Kulturvereins.

“Das ist Diskriminierung”, “Wir lassen uns nicht beleidigen”, “Das stimmt nicht” – so lauteten empörte Rufe. “Im Gegensatz zur Türkei dürfen wir unsere Meinung offen sagen”, konterte Müller. Einigen Akteuren des veranstaltenden Vereins gelang es da noch, die Gemüter wieder einigermaßen zu beruhigen. Das war aber nur das Vorspiel zu einem weitaus heftigeren Vorfall am Nachmittag. “Gleich wird es spannend”, vermutete ein Besucher schon, als Müller da erneut auf die Bühne ging. Als wieder die Worte “Abschlachten” und “Völkermord” fielen, stürmten 20 bis 30 Männer, Frauen und Jugendliche schreiend vom Stand des Islamischen Kulturvereins in Richtung Bühne. Mehrere Vertreter der Veranstalter und einige Besucher stellten sich in den Weg, Müller wiederum rief nach der Polizei, die mit einem Informationsstand auf dem Fest präsent war. Die Stimmung war kurzzeitig äußerst explosiv, einige Besucher verließen – davon offenbar verängstigt – das Fest vorzeitig.

Mit viel Mühe gelang es Veranstaltern und Polizisten, für Ruhe zu sorgen. Das sei ein Fest, bei dem sie sich nicht beleidigen lassen wollen, was Müller sage, stimme nicht, nannten einige der Türken als Grund für ihr Verhalten. “Ich habe gedacht, die hätten sich beruhigt”, entgegnete Heiko Müller auf die Frage, warum er seine Worte vom Vormittag wiederholt habe. Für Irritationen sorgten auch angeblich fundamentalistisch orientierte Schriften an einem von Kurden betriebenen Stand. Diskussionen löste zudem ein Stand der von einigen Kritikern als “islamfeindlich” eingestuften Vereinigung “Pax Europa” an der Ecke Hauptstraße/Marktstraße aus. Eine Vertreterin des Vereins soll mit einer Burka verhüllt über das Fest gegangen sein. Der Verein “Neustadt gegen Fremdenhass” hat angekündigt, die Vorfälle aufarbeiten zu wollen}.

Wie uns die Leserin Jojo heute in einem Update mitteilt, kam es am BPE-Stand auch noch zu einer kleinen Auseinandersetzung. Als am Schluss des Festes eine Organisatorin eine Weile allein auf dem Stand war, kam eine Gruppe muslimischer Mädchen an den Stand, hat Flyer zerrissen, die Bücher auf der Straße verstreut und mit “Halt’s Maul!” versucht, die BPE-Aktivistin einzuschüchtern. Ein Imam, der nur türkisch sprach, und die hinzugerufene Polizei klärten dann die Situation (Quelle: PI-News).

 

2 Responses to “Türken randalieren bei Multikulti-Fest in Neustadt”

  1. Sam Says:

    Wenn man schon was Berichtet dann soll man dies auch richtig machen. aber das ist halt immer so man übertreibt gerne was. Es ist richtig das übermütige Türken Richtung Bühne machiert sind, aber nicht wie es Berichte wurde „stürmten 20 bis 30 Männer, Frauen und Jugendliche schreiend“ sondern ein Paar Erwachsene. Aber man braucht ja etwas zum Schreiben.
    Das diese Verhalten nicht richtig war von den Leuten gebe ich zu. Aber auch das Verhalten von Herr Müller war nicht in Ordnung. Diese Veranstaltung sollte gegen Fremdenhass sein und keine Politik beinhalten. Hier muss ich auch den Veranstalter ankreiden, die besser über die Inhalte der Reden sich Informieren sollten. Wenn Sie schon dies nicht gemacht haben, hätten Sie den erneuten Auftritt unterbediennen sollen da ja die Rede vom Herr Müller uberhaupt nicht zur Sache passte.

    • ReiterRoman Says:

      schreiend“ sondern ein Paar Erwachsene. Aber man braucht ja etwas zum Schreiben..

      Genau,man braucht auch nur den Koran auf deutsch zu lesen,die Welt versucht das Morden zu verhindern und im Koran wird es erlaubt,nur zu!
      am Ende wird das Wort Gottes stehen.Weltherrschaft steinigen,Hand abhacken usw,alles nur blablablbl oder wie?
      Sam,da gabs doch einen Film Sam vom Jenseits.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s