kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Straches Alptraum – Sonderlandtag der FPÖ 27. September 2010

Filed under: Nachrichten — Knecht Christi @ 04:30

von Vorzugstimme-Omar.Al-Rawi@gmx.at – 25 Sep 2010 12:10:22

Liebe Freunde!
Beim Sonderlandtag zum Thema Minarette, sende ich euch die Rede von FPÖ Klubobmann Dr. Schock. Es ist noch eine unkorrigierte Rohfassung. Der letzt Stand wird in auf der Homepage der Stadt Wien in ca. 4 Wochen veröffentlicht werden.

Hier die Begründungsrede: Al-Rawi kommt 9-mal vor – Amina Polat 2-mal – Adnan Ibrahim 1-mal – Amir Zaidan 1-mal – Nurten Yilmaz 1-mal – Klar ist das Al-Rawi Straches Alptraum ist.

Eine Vorzugstimme für Al-Rawi ist eine Stimme gegen Strache und eine Absage an Hetze, Rassismus und Islamfeindlichkeit.

Zur Begründung hat sich Herr Abg DDr Schock zu Wort gemeldet. Ich erteile es ihm, wobei ich bemerke, dass die Redezeit auf 10 Minuten beschränkt ist. Bitte, Herr Abgeordneter.
Abg DDr Eduard Schock (Klub der Wiener Freiheitlichen): Herr Präsident! Meine Damen und Herren! (more…)

 

Demonstrationen gegen Präsident Mubarak und dessen Sohn

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 04:06

Kairo: In Ägypten haben hunderte Regierungsgegner gegen Präsident Husni Mubarak und dessen Sohn Gamal als möglichen Nachfolger demonstriert. In der Hauptstadt Kairo wollten die Demonstranten am Dienstag mit Sprechchören wie “Nein zu Gamal” und “Wir wollen keine vererbbare Regierung” vor den Präsidentenpalast ziehen, wurden aber von tausenden Polizisten daran gehindert. Nach Angaben der Oppositionellen wurden fünf Menschen festgenommen und mindestens zwei Demonstranten von Polizisten geschlagen. Journalisten vor Ort gaben an, dass mehreren Fernsehteams die Ausrüstung weggenommen wurde. Bei einer Demonstration unter demselben Motto wurden in der nordägyptischen Stadt Alexandria nach Angaben von Sicherheitsbeamten sieben Menschen festgenommen. {European Israel Press}

Ägyptische Polizei verhinderte Demo gegen Mubarak

Mit dem Einsatz von Schlagstöcken hat die ägyptische Polizei eine Demonstration gegen Präsident Mubarak verhindert. Nach Beobachtungen von Zeugen drängten die Sicherheitskräfte am Dienstag im Stadtzentrum von Kairo mehr als 200 Protestierer ab, die „Nieder mit Mubarak“ und „Freiheit, Freiheit“ riefen. (more…)

 

Bertelsmann: ”Deutschland schafft sich nicht ab”

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 03:47

Durch die Sarrazin-Debatte wurden die Multikulti-Phantasten der Bertelsmann-Stiftung in Gütersloh (Foto) gehörig aufgeschreckt und sehen nun ihr zurechtgezimmertes Weltbild massiv gefährdet. So zauberte man jetzt flott einen sogenannten „Faktencheck“ aus dem Hut, der beweisen soll, dass es ja nur Vorurteile sind, die gegenüber den Migranten existierten. In der Wirklichkeit sei doch selbstverständlich alles in Ordnung.

Unter dem Titel „Deutschland schafft sich nicht ab“ liefern die Bertelsmänner eine hochinteressante Variante der Zustände in Deutschland ab. Es geht schon gut los: {Auch wenn zahlreiche Integrationsaufgaben noch nicht gelöst sind, erweisen sich viele der behaupteten Tatsachen lediglich als langlebige Vorurteile und Legenden, wie der folgende Faktencheck der Bertelsmann Stiftung beweist.

Vorurteil 1: Die Integrationspolitik der Vergangenheit ist gescheitert: Das sieht die Bevölkerung anders: Alteingesessene und Zuwanderer gleichermaßen sind mit der Integrationspolitik der letzten Jahre weitgehend zufrieden und blicken recht zuversichtlich in die Zukunft der Integration und Integrationspolitik. Von einer Verbesserung der Integrationspolitik in den vergangenen Jahren sprechen 50% aller Befragten. Etwa ebenso viele erwarten künftig weitere Verbesserungen. Lediglich zehn bis 15% der Befragten sehen eine Verschlechterung. Es dürfte spannend sein, welche Bürger in dem „Jahresgutachten des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration 2010“ befragt wurden. Wahrscheinlich rotgrüne Bessermenschen in Elfenbeintürmen von abgeschotteten Villenvierteln, die fernab der Brennpunkte dieses Landes nichts vom Alltagshorror auf deutschen Straßen mitbekommen und ihre Kinder auf sichere Privatschulen schicken. (more…)