kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Die Türkei wird nie eine westliche Demokratie 9. September 2010

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 03:18

Aydin Findikçi fordert einen Abbruch der Beitrittsverhandlungen mit der türkischen Regierungspartei, weil sie das Land islamisiere.


Die Türkei ist bekanntlich ein wunderschönes Land. Dieses Land wurde in Form einer Republik am 29.Oktober 1923 von Mustafa Kemal Atatürk ins Leben gerufen. Seit ihrer Gründung verfolgte die Türkei bis zu den Wahlen im November 2002 eine nach Westen ausgerichtete Politik. Das Jahr 2002, in dem die AKP „Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung“ von Recep Tayyip Erdogan im November 2002 die Wahlen gewann, ist für die gesamte Türkei ein Wendepunkt. Seit dieser Zeit wird die türkische Gesellschaft in jeder Form verändert, manipuliert und islamisiert. Die von der AKP-Regierung vorgenommenen grundlegenden Veränderungen der türkischen Gesellschaft dienen nicht zu weiteren Europäisierung und Modernisierung, wie dies fälschlicher Weise öfter in Teilen der europäischen Medien dargestellt wird, sondern zur vollständigen Islamisierung der türkischen Gesellschaft und Totalisierung des Landes. Und diese Entwicklung ist die Hauptgefahr des Friedens mit fatalen Folgen für Europa. (more…)

 

90% Migranten – eine Lehrerin erzählt

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 03:09

Cheeseburger zum Frühstück, leere Tornister im Klassenzimmer und Siebenjährige, die sich ihren Wecker selbst stellen: Das ist die Realität an nordrhein-westfälischen Grundschulen mit hohem Migranten-Anteil. Eine Lehrerin sagt:
Sarrazin spricht aus, was angesprochen werden muss„.

Auch diese Schulwoche wird für Claudia Schneider* mit einer Ernüchterung beginnen. „Ich frage die Kinder montags immer: Was habt Ihr am Wochenende gemacht?“, erzählt die Grundschullehrerin. Und auch heute werden fast alle, das weiß sie nach sechs Jahren an ihrer Schule, antworten, dass sie einkaufen waren und ferngesehen haben. „Und sollte wider Erwarten einer sagen, er sei mit seinen Eltern am Rhein gewesen, wird garantiert jemand anderes fragen: Was ist das, der Rhein“?

Schneiders Schule liegt nur wenige Kilometer vom Rhein entfernt, in einer 60 000-Einwohner-Stadt mit mehreren sogenannten Problemvierteln: „90% unserer Kinder haben Migrationshintergrund, neulich waren es in einer dritten Klasse sogar 98%“, sagt die 38-Jährige. (more…)

 

Die Väter des Dschihad

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 03:03

Erst seit wenigen Jahren wird der ältesten, einflussreichsten und größten politisch-islamischen Gruppierung, der Muslimbruderschaft, öffentliche Aufmerksamkeit zuteil. Und zwar vor allem deshalb, weil etliche Terror-Gruppen aus ihr hervorgingen. Auch Osama Bin Laden und die Todespiloten des 11. September 2001 waren ja Muslimbrüder. Für internationales Aufsehen sorgte im Juni 2007 die Machtergreifung des palästinensischen Arms der Bruderschaft, der Hamas, im Gaza-Streifen; seither herrscht dort ein totalitäres Regime.

Die Muslimbruderschaft verfügt heute weltweit über Zweigstellen in mehr als 70 Ländern, auch in Österreich. Sie organisierte laut dem Terrorexperten Olivier Guitta die gewalttätigen Proteste gegen die dänischen Mohammed-Karikaturen. Unter ihrem Einfluss stehen unzählige Moscheen und Kulturvereine in Europa. Ein weiterer Grund für das wachsende Interesse an dieser Gruppierung ist der Umstand, dass sich als gemäßigt gebärdende islamische Ansprechpartner westlicher Politik aus den Reihen der Muslimbrüder kommen und enge Kontakte zu Terrororganisationen pflegen. (more…)

 

Und doch hat Gott die Welt erschaffen

Filed under: Spiritualität — Knecht Christi @ 02:50

Mathematiker Lennox widerspricht Astrophysiker Hawking und sagt: Atheismus ist ein „hoffnungsloser“ Glaube


Oxford (kath.net/idea): Ein christlicher Mathematiker widerspricht der These des britischen Astrophysikers Stephen Hawking, dass sich das Universum selbst aus dem Nichts erschaffen habe und Gott dafür nicht nötig gewesen sei. Hawking erliege einer Reihe elementarer Missverständnisse, schreibt der Oxforder Mathematikprofessor und Dozent für Wissenschaftsphilosophie John Lennox in der Zeitung Daily Mail. Nach seiner Überzeugung kann man die Welt nicht ohne Gott erklären. Hingegen argumentiert Hawking, das Universum könne sich selbst erschaffen, weil es Naturgesetze wie etwa die Schwerkraft gebe. Der Urknall sei eine unausweichliche Konsequenz der physikalischen Gesetze. Dafür sei die „Hand Gottes“ nicht nötig, schreibt Hawking in seinem Buch „Der große Entwurf – Eine neue Erklärung des Universums“, das am 7. September in Deutschland auf den Markt kommt. Doch laut Lennox ist schon Hawkings Vorstellung von Gott fehlerhaft. (more…)

 

Gewaltwelle nach geplanter Koran-Verbrennung befürchtet

Filed under: Aktuelle Nachrichten,Kirche — Knecht Christi @ 02:38

Eine kleine protestantische Gemeinde in den USA kündigt für den 11. September eine öffentliche Koranverbrennung an – Kritik von NATO und Kirchenvertretern


Gainesville (kath.net/idea/Zenit/red): Eine kleine protestantische Gemeinde in Florida, die rund 50 Mitglieder zählende unabhängige Gemeinde Dove World Outreach Center (Weltmissionszentrum Taube) in Gainesville, will am 11. September, dem neunten Jahrestag der islamistischen Anschläge auf das Welthandelszentrum in New York und das Pentagon in Washington, Exemplare des Korans öffentlich verbrennen. Der Termin birgt eine weitere Provokation: Am 11. September diesen Jahres feiern Muslime das Ende des Monats Ramadan mit einem Tag des Fastenbrechens.

Der Pastor der Gemeinde, Terry Jones, sagte, man wolle mit der Bücherverbrennung Muslimen eine Chance zur Bekehrung zum christlichen Glauben geben. Man hasse nicht die Muslime, sondern den Islam, der eine von Hass erfüllte Religion sei. Die Verbrennung ist zwischen 18 und 21 Uhr Ortszeit geplant, wie die „Welt“ meldet. Die geplante Aktion hat internationalen Protest hervorgerufen: Sie widerspreche dem christlichen Geist des Respekts gegenüber anderen Religionen und könnte weltweit eine Welle der Gewalt von erbosten Muslimen nach sich ziehen. Zu befürchten ist ferner, dass die Aktion zu Vergeltungsanschlägen auf die internationale Friedenstruppe ISAF in Afghanistan führt. Vor dieser Gefahr hat der Kommandeur der ISAF und US-Truppen im Land am Hindukusch, NATO-General David Petraeus, gewarnt. Dem Wall Street Journal sagte er, solche Aktionen spielten den Taliban und anderen muslimischen Extremisten in die Hand. In Afghanistan und Indonesien hat es bereits Demonstrationen mit Vergeltungsdrohungen gegeben. (more…)

 

Kontroverse Meinungen über Sarrazin in der Kirche

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 02:22

Cholerisch empört sich Präses Schneider auf einem Nebenkriegsschauplatz und erhebt „schwere Vorwürfe“ gegen Sarrazin. Dabei hat dieser Fakten auf den Tisch gelegt, die den meisten Menschen hierzulande große Sorgen bereiten.

Der Vorwurf Schneiders, Dr. Sarrazin bediene sich „vulgär sozialdarwinistischer Ansichten“ ist unhaltbar und zeigt, dass er sich in der Materie nicht auskennt. Für einen im linken Spektrum beheimateten Kirchenpolitiker sind die eigentlichen Sorgen Sarrazins unwichtig. Es geht um die seit 40 Jahren bekannte und von Politik und Kirchen immer wieder verdrängte Unwilligkeit vieler arabischer und türkischer Zuwanderer, sich in unseren freiheitlich-demokratischen Staat einzugliedern, aber die sozialen Leistungen der Steuerzahler ohne Gegenleistung einzustreichen. (more…)

 

„Wir kamen zum Camp, doch wir mussten wieder gehen“

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 02:16

Pakistan: Immer mehr Unmut macht sich unter Flutopfern der Minderheiten – Christen, Dalits, Ahmadi – breit, die bei der Hilfe diskriminiert werden.


Islamabad (kath.net/Fidesdienst): Die Zahl der Fälle, bei denen Christen, andere religiöse Minderheiten, Dalit und Arme diskriminiert werden ist groß. „Das allgemeine Bild der sozialen und religiösen Diskriminierung in Pakistan ist in dieser Phase besonderes unerfreulich und es beeinträchtigt die Hilfsbereitschaft“, so ein Beobachter zum Fidesdienst.

Unter den Flutopfern macht sich Unmut breit und am Donnerstag nahmen viele Menschen in Hyderabad an einer Protestkundgebung gegen die Diskriminierung von Minderheiten teil. Mitarbeiter von Hilfswerken und Nichtregierungsorganisationen, die in Pakistan tätig sind, berichten dem Fidesdienst auch von christlichen Familien in Thatta, denen in den vergangenen Tagen Hilfen verweigert wurden, unter anderem auch seitens der staatlichen Beamten. (more…)