kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Zwangsheirat im Islam verankert! 4. September 2010

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 23:39

Jeder weiß es, sprechen darf man darüber nicht: Zwangsheiraten, die man aber keinesfalls mit dem Islam in Verbindung bringen darf. Schließlich hatten wir sowas früher auch. Es werden komischerweise aber immer moslemische Familien als Beispiel gebracht, wo das Phänomen doch in allen Gesellschaften zu beobachten ist. Man spricht dann gerne von “patriachalen Strukturen”, aber was ist patriarchaler als der Islam, wo Frauen nur die Hälfte wert sind, einen männlichen Vormund haben und aus der Öffentlichkeit verbannt werden? Ja, auch von dem im Westen sehr beliebten Erdogan. Und mit dem Islam kamen die Zwangsehen auch wieder zu uns. Es ist so gruselig, man mag sich das gar nicht vorstellen. Zwangssex mit einem Partner, den man nicht liebt, oft nicht mal kennt. Und Kinder, die aus solchen Vergewaltigungen entstehen, dürften hier abgetrieben werden!

N-tv berichet: {Über das Ausmaß von Zwangsverheiratungen existieren in Deutschland keine repräsentativen Erhebungen. Experten gehen aber vor dem Hintergrund von Studien in einzelnen Ländern von weit über Tausend Opfern bundesweit pro Jahr aus. Nur wenige wehren sich. Nach einer Studie des Instituts für Menschenrechte müssen 29% der zwangsverheirateten Frauen wegen der Familienehre heiraten, fast alle stammen aus patriarchalen Familien. Nicht irgendwo, sondern mitten in Deutschland. Junge Mädchen fahren in den Sommerurlaub in das Land ihrer Eltern und kehren als verheiratete Frauen zurück, mit einem Mann an der Seite, den sie selbst nie gewählt hätten. Doch fehlende Liebe ist dann das kleinste Problem. Oft erleben die Frauen psychische und sexuelle Misshandlungen. Güner Yasemin Balci, in Berlin-Neukölln geboren und aufgewachsen, kennt sich in dieser Welt gut aus. Sie hat Erziehungs- und Literaturwissenschaft studiert und im Modellprojekt “Kiezorientierte Gewalt- und Kriminalitätsprävention” und im Mädchentreff MaDonna Mädchenkult.Ur. e.V. mit Jugendlichen aus türkischen und arabischen Familien gearbeitet. Da lag ein Buch über Zwangsehen möglicherweise nahe}.

Wo bleiben die linken und grünen Schreihälse, die sonst bei jeder Gelegenheit die Menschenrechte verletzt sehen? Sie sind unhörbar und erheben nur dann ihre Stimme, wenn jemand diese Zustände anspricht. Verlogener geht’s nicht!

[Mario Alesi (29. Aug 2010 21:55): Was wollt ihr mit Rassismus erreichen? Das bringt euch doch überhaupt nicht weiter. Wie sehr wollt ihr uns leiden sehen? Was bringt es euch Feinde statt Freunde zu haben. Wenn ich mir dieses Thread durchlese, kommen mir die tränen und ich frage mich, warum sind diese Menschen so Hasserfüllt. Ihr deutschen solltet euch wirklich schämen, ihr habt anscheinend aus eurer eigenen Geschichte überhaupt nichts gelernt. Und einst solltet ihr euch gut merken, weder Islam noch irgendeine Rasse werdet ihr jemals schaffen zu löschen. Islam hat um die 2 Milliarden Anhänger, ihr werdet niemals schaffen uns alle aufzuhalten. In Moment habt ihr das sagen, glaubt mir aber irgendwann mal werden wir wieder die starken sein, dann werdet ihr wissen, wie es sich anfühlt, wenn man jeden Tag nicht akzeptiert und diskriminiert wird. Ihr kennt doch die Gaußsche Kurve am besten. Zurzeit befindet ihr euch an der Spitze, bald wird es bergab mit euch gehen. Also beleidigt uns so viel ihr es könnt, schließt uns alle Türen zu, aber glaubt mir ihr werdet es schon bald alles zurückzahlen. Gibt uns nur 100 Jahre, dann werden wir euch überholen. Mein Kommentar wird sowieso nicht durchkommen, aber wenigstens einer von euch soll das lesen].

Ein sehr gutes Beispiel wie Dumm diese Menschen sind. So reden aber alle, in 100 Jahren haben wir euch überholt, was ist das für ein geistiger Müll? Das hat ihm sein scheiss Mohamed gesagt bzw. er hat es nachgelsen in diesem Pädophilenratgeber Namens Koran.

[Mario Alesi (29. Aug 2010 21:55): Soviel Traurigkeit und Verzweiflung bedingt eine ehrlich und aufrechte Antwort! Was wollt ihr mit Rassismus erreichen? Bitte genauer? Rassismus ist doch eher Islamismus! Dafür sollte es einen Nobelpreis geben! Das bringt euch doch überhaupt nicht weiter. Wohin weiter? Zum Islam nicht, zur Freiheit schon! Wie sehr wollt ihr uns leiden sehen? Überhaupt nicht! Ich will euch Lachen und nicht beleidigt sehen! Was bringt es euch Feinde statt Freunde zu haben. Was bringt es mir Feinde statt Freunde zu haben? Häeh! Also ich liebe alle! Auch dich! Wieso fängst du mit Freund und Feind an, während wir über Versklavung und Freiheit reden? Wenn ich mir dieses Thread durchlese, kommen mir die tränen und ich frage mich, warum sind diese Menschen so Hasserfüllt. Och nee, wenn ich mir den Koran durchlese und den Islam ansehe kommen mir die Tränen und frage mich, warum sind die Menschen so Hasserfüllt? Ihr deutschen solltet euch wirklich schämen, ihr habt anscheinend aus eurer eigenen Geschichte überhaupt nichts gelernt. Na dann, wie klug, wenn Gegenwart nicht funktioniert, dann aber die Vergangenheit! Hallo!!! Euer Mondschein war kein Sonnenstrahl! Und euere Gegenwart ist politisch fraglich! P.S. Versteckte Nazi-Schelte prallt bei mir persönlich einfach ab! Und einst solltet ihr euch gut merken, weder Islam noch irgendeine Rasse werdet ihr jemals schaffen zu löschen. Erstens ist Islam keine Rasse, sondern im größten Zugeständnis meiner Überzeugung eine verabscheuungswürdige Einstellung und zweitens außer Islam gibt es kein Problem, bestenfalls Diskussionsbedarf! Islam hat um die 2 Milliarden Anhänger, ihr werdet niemals schaffen uns alle aufzuhalten. Quantität ist kein Beweis für Qualität! Oder Wahrheit! Oder Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Liebe, Ehre! Und Drohung kein Beweis für eigener Überzeugung! In Moment habt ihr das sagen, glaubt mir aber irgendwann mal werden wir wieder die starken sein, dann werdet ihr wissen, wie es sich anfühlt wenn man jeden Tag nicht akzeptiert und diskriminiert wird. Erstens ward ihr niemals die „Starken“, ihr ward immer nur die Unterdrückten, entweder durch Islam, Kultur oder Dummheit! Das ist aber euer Problem! Das müsst ihr selber lösen! Ihr werdet nur durch euch selber diskriminiert! Und da wo ihr “Starkt” war, war es Unterwerfung! Wie es euer “Glauben” geheißt! Ihr kennt doch die Gaußsche Kurve am besten, zurzeit befindet ihr euch an der Spitze, bald wird es bergab mit euch gehen. Du anscheinend nicht! Hohl dir mal einen alten 10 DM-Schein. Da steht sie geschrieben! Das hat was mit links und rechts zu tun und Wahrscheinlichkeit! Man nennt es auch Normalverteilung! Das war mit Abstand das Blödeste! Also beleidigt uns so viel ihr es könnt, schließt uns alle Türen zu, aber glaubt mir ihr werdet es schon bald alles zurückzahlen. Zurückzahlen? Was denn? Doofheit und Ignoranz kann man nicht zurückzahlen! Und die Türen die wir euch offen halten, wollt ihr nicht sehen und werft uns vor, nicht in den Abgrund zu gehen! Wir bauen Brücken und Tore, doch ihr verschließt euer Herz und euren Verstand!

Entweder besitzt ihr beides nicht oder wollt beides nicht wahr haben, weil vorgegeben durch einen einzigen falschen Propheten! Gibt uns nur 100 Jahre, dann werden wir euch überholen. Womit denn? Was denn? Du kannst doch hier nur schreiben und denken wegen unseres Systems, wärest du in deinem gewünschten System gebe es das freie Denken doch gar nicht! Weder Dich noch Mich! Kapiert??? Mein Kommentar wird sowieso nicht durchkommen, aber wenigstens einer von euch soll das lesen. Ich werde ihn in Ehren halten! In meinen und Deinen Ehren! Bruder kehre ab vom Teufel und werde Frei in deinem Geist und in Verbundenheit aller freien Wahrheiten! Du stellst die richtigen Fragen aber bist von Antworten verdorben]! {Quelle: PI-News}

 

Frei leben Flucht vor der Zwangsheirat

Über das Ausmaß von Zwangsverheiratungen existieren in Deutschland keine repräsentativen Erhebungen. Experten gehen aber vor dem Hintergrund von Studien in einzelnen Ländern von weit über Tausend Opfern bundesweit pro Jahr aus. Nur wenige wehren sich.

Nach einer Studie des Instituts für Menschenrechte müssen 29% der zwangsverheirateten Frauen wegen der Familienehre heiraten, fast alle stammen aus patriarchalen Familien. Nicht irgendwo, sondern mitten in Deutschland. Junge Mädchen fahren in den Sommerurlaub in das Land ihrer Eltern und kehren als verheiratete Frauen zurück, mit einem Mann an der Seite, den sie selbst nie gewählt hätten. Doch fehlende Liebe ist dann das kleinste Problem. Oft erleben die Frauen psychische und sexuelle Misshandlungen. Güner Yasemin Balci, in Berlin-Neukölln geboren und aufgewachsen, kennt sich in dieser Welt gut aus. Sie hat Erziehungs- und Literaturwissenschaft studiert und im Modellprojekt „Kiezorientierte Gewalt- und Kriminalitätsprävention“ und im Mädchentreff MaDonna Mädchenkult.Ur. e.V. mit Jugendlichen aus türkischen und arabischen Familien gearbeitet. Da lag ein Buch über Zwangsehen möglicherweise nahe. „ArabQueen oder der Geschmack der Freiheit“ ist ein authentischer Einblick in jene Parallelleben, die in deutschen Großstädten geführt werden. Mariam ist zu Hause die folgsame Tochter kurdischer Eltern. Doch heimlich geht sie mit ihrer deutschen Freundin Lena tanzen und träumt von einem selbstbestimmten Leben ohne die ständige Überwachung durch den Vater und die Brüder. Als ihr die Zwangsverheiratung mit einem Cousin droht, flüchtet sie. Nach einer Zwischenstation bei der Hilfsorganisation Papatya wagt sie schließlich den Neuanfang in einer anderen Stadt.

Spannende Vorbilder: Balci beschreibt das Leben jener Mädchen und Frauen unglaublich exakt, und kann dennoch nicht wirklich fesseln. Manchmal ist die Realität wohl spannender als jede Fiktion. Im Vorwort erinnert sich die Autorin an die Vorbilder für ihre Romanfiguren. Sie beschreibt zwei aufgeweckte, lebenshungrige junge Frauen, die plötzlich verschwinden und die sie erst Jahre später wiedersieht. Es sind traurige Begegnungen mit früh gealterten irgendwie erloschenen Menschen. So verständlich der Wunsch nach einem Happy End ist, vielleicht hätte Balci doch auf die Kraft der eigentlichen Geschichte vertrauen sollen. So gibt es ein gut gemeintes, aber leider kein gutes Buch. {www.n-tv.de – von Solveig Bach}

 

One Response to “Zwangsheirat im Islam verankert!”

  1. Bazillus Says:

    Selbstverständlich ist Zwangsheirat im Islam verankert.

    Mädchen werden schon ab Geburt von vornherein als minderwertig angesehen. Wer den Koran nach rechtlichen Gleichstellungen gegenüber dem Mann absucht, sucht vergebens. Frauen erben nur die Hälfte, Frauen sind zu „betreten“ wie ein Acker, wenn dem Manne danach ist und wenn die Frau den Sex verweigert, ist sie schuldig, Frauen dürfen bestraft, ja sogar geschlagen werden bei religiösen Vergehen (im Islam ist fast alles Religion), Frauen dürfen der Polygamie unterworfen sein, Frauen sind dumm, weil sie nicht einmal eine Zeugenaussage vor Gericht fertigbringen, Frauen müssen sich verschleiern, weil die Männer so triebhaft sind und sich sexuell dann nicht beherrschen können. Man verlangt dies von ihnen auch nicht. Triebbefriedigung des Mannes ist oberstes Gebot. Die Frau darf verstoßen werden. Dem Manne wird dies leicht gemacht durch dreimaliges Sprechen der Formel „Ich verstoße Dich“, Unterhalt braucht nicht oder nur unzureichend gezahlt zu werden,wenn die Frau den Mann verlässt. Will die Frau sich scheiden lassen, hat sie vor Gericht zu ziehen. Gemeinsame Kinder stehen immer dem Mann zu. Selbst in die Hölle kommen Frauen häufiger, weil sie aufgrund ihrer monatlichen „Unreinheit“ nicht in den Himmel kommen, weil ihnen in dieser Zeit das Beten und das Durchführen ritueller Handlungen untersagt ist, laut Prophet. Im Übrigen macht das Durchkreuzen der Gebetsrichtung eines Hundes, eines Pferdes und einer Frau ( wie signifikant) das Gebet eines Mannes ungültig, was er dann pflichtgemäß zu wiederholen hat. Frauen dürfen auch in der Regel nicht in der Hauptmoschee beten, sondern in einem Nebenraum. Die Frau ist nicht nur auf Erden rechtlich ungleich gestellt, sie ist auch, laut Prophet, im Himmer auf der Verliererseite. usw.
    Das alles steht im Koran und in den Hadithen zur rechtlichen und religiösen Stellung der Frau im Islam. Da nimmt sich die katholisch-orthodoxe Ungleichstellung der Frau eingeschränkt auf den Altarraum der Kirche schon fast marginal aus.

    Hinzu kommt noch dieses übersteigerte egoistische religiös begründete auf absolutem Gehorsamsprinzip aufgebaute dubios narzisstische Ehrgefühl von Männern, welches verletzt wird, wenn die Tochter sich nicht an den islamischen „Ehrenkodex“ hält, wenn sie z. B. westlich leben will. Frauen tragen somit die Verantwortung für die Ehre von Männern. Perverser geht es nicht mehr. Einen Schuldigen müssen Männer doch haben. Sie selbst bringen es wohl allein nicht zustande den Begriff Ehre mit Leben zu erfüllen. Da brauchen sie die Frau dazu. Wer es nicht schafft, seine Tochter jungfräulich in die Ehe zu bringen, hat die Ehre verloren. Deshalb auch die Kinderehen.

    Darüberhinaus werden die Menschen „verheiratet“. Das trifft allerdings auch Männer.

    Wenn Frauen in einem solchen Milieu der rechtlichen Ungerechtigkeit aufwächst und nie gelernt hat, die Entscheidungen des männlichen Familienoberhaupts zu kritisieren und zu hinterfragen, dann ist dies islamische Klima das Beste für die Durchführung von arrangierten Ehen und Zwangsheiraten.

    Wer das bestreitet, hat im Grunde keine Ahnung von der Materie.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s