kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Lasst uns den Koran verbrennen 21. Juli 2010

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 19:12

Im Februar 2010 hat die protestantische Kirche in Gainesville (Florida – USA) mit ihrem islamkritischen Pastor Terry Jones eine Kampagne gestartet: „Islam ist vom Teufel“! Die Gemeindemitglieder verschiedener Altersgruppen trugen T-Shirts mit dem Aufdruck „Islam is of the Devil“. Freilich waren die Angehörigen der Religion des Friedens und die Gutmenschen auf der ganzen Welt empört. Sofort hing die alte Mache raus: „Islamophobie“. Dabei sprach dieser Pastor aus dem Koran und den Hadithen. Genau wie Pater Zakaria Boutros geht er vor.

Pastor Terry Jones ist der Autor des berühmten Buches „Islam is from Devil“ und auf Youtube kann man seine Stellungnahme dazu sehen. Was aber von dieser Gemeinde und ihrem couragierten Pastor Neues gibt, ist der Aufruf zum „Welttag des Verbrennens vom Koran“. Dies soll am 11. September 2010 stattfinden, und zwar als Ehren der Opfer des islamischen Terrors. Auf der Plattform Facebook gründete die Gemeinde eine Gruppe für dieses Ziel. Sie reagieren auf die Initiative des islamischen Vereins Amerikas (CAIR), der während Ramadan eine Kampagne starrtet, um Exemplare des Korans amerikaweit zu verteilen. Das alles habe ich durch die ägyptische Tageszeitung „Almasry Aljom“ erfahren. Ein Journalist namens Moataaz Alhady berichtet heute (21. Juli 2010) über die Eskapaden einer protestantischen Kirche in Amerika, die den Islam beleidigt und das heilige Buch der Moslems verbrannt hat.

Dabei sagte Pastor Terry Jones nichts Falsches: „Der Islam führt die Menschen zur Hölle und daher muss man ihn bringen, wo er hingehört: das Feuer! Christus nahm sich Fleisch und kam zu unserer Welt, um uns von der Herrschaft Satans zu befreien. Allah, die Gottheit des Korans, lehrt, dass Jesus nur ein Prophet sei, den die Christen vergöttern. Das heißt, dass wir auch nicht die Kinder des lieben und barmherzigen Gottes sind. Es ist an der Zeit, mit den vielen Worten aufzuhören, und die Worte in die Tat umzusetzen“. Auf dem Video sieht man ihn den Koran ins Feuer werfen. Pastor Jones rechtfertigt seine Haltung gegenüber dieser Ideologie, die man nicht als Religion betrachten darf, dass der Islam sehr feindlich, aggressiv und Menschen verachtend ist, was man zumindest anhand der Terrorangriffe in den letzten zehn Jahren beweisen kann. Er und die restlichen Islamkritiker fantasieren nichts zusammen, sondern die Bücher der Moslems und ihre medialen Botschaften analysieren und sie zitieren.

In Ägypten wackelt der Islam ganz schön, und der Beweis dafür, dass man in der letzten Zeit Themen aufgriff, die ein absolutes Tabu war. Auf den TV-Sendern wird alles diskutiert: Offen spricht man über das Sahih vom Buchary, welches geläutert sein muss, weil es schändliche Hadithe beinhaltet, die den Koran als Lüge hinstellen. Dabei ging es zum Beispiel um die letzen Suren, die Mohamed von seinem Allah empfing, als er von einem Juden verzaubert wurde. Dr. Malak, die Islamwissenschaftlerin, sagte bei einer Sendung: „Wer sagt, dass Allah die Juden in Affen und Schweinen verwandelte, ist ein „Esel“. So was gibt es nicht im Koran“. Dies sorgte für einen Skandal, weil diese Aussage in drei verschiedenen Suren zu finden ist. Jeden Tag werden Artikel geschrieben und Aussagen im Radio und Fernsehen verbreitet, die eindeutig ihre Empörung zeigen, dass die schwachsinnigen Fatwas der dummen Scheichs den Islam zum Witz machten. Die ganze Welt lacht sich kaputt über den dusligen Islam.

http://www.almasry-alyoum.com/article2.aspx?ArticleID=263318&IssueID=1838

http://www.youtube.com/watch?v=AFWV3Du9LAQ

 

5 Responses to “Lasst uns den Koran verbrennen”

  1. L. Schäfer Says:

    So bitte nicht! Auf diese Stufe sollte keine Gemeinde oder Kirche herabsinken. Ich weis, das unser Glaube von den Moslems zum teil als lächerlich angesehen wird. Aber ich habe in Europa noch keinen Moslem kennen gelernt, der nicht Respekt vor einer Bibel gehabt hätte. Was ich sagen will ist: „Wenn wir jetzt öffentlich Koranexemplare verbrennen, dann erreichen wir gar nichts. Niemand ist gezwungen eins zu besitzen.“ Ich finde wenn eine Kirche die Hauptbotschaft hat: „Islam is from the devil“ dann hat sie nicht mehr viel zu sagen. Wenn eine Kirche sich intensiv mit den Moslems auseinandersetzen will sollte sie für sie Beten und sich Wege zur Evangelisation zeigen lassen. Das der Koran ein okkultes Buch ist, das ist ein ganz anderes Thema. Nur gibt es davon viel schlimmere.

    Übrigens: Warum werden andere Sachen wie Erotik- und Porno DVD´s und Zeitschriften nicht dem Feuer übergeben? Warum lese ich nichts davon das wirklich krasse Zauberbücher (6. und 7. Buch Mose), Zeitschriften (Bravo, Witch) und Rockmusik CD´s vernichtet werden? Warum wird damit nicht mal angefangen? Wenn wir damit fertig sind, dann kann man über die Verbrennung von Koranexemplaren nachdenken. Vorher erst einmal sollte man bei sich selber anfangen.

  2. Bazillus Says:

    Ich freue mich, dass in diesem Artikel zum Ausdruck kommt, dass der Islam in einem Land wie Ägypten überhaupt hinterfragt wird. Wenn das passiert, dann gibt es Hoffnung. Dieses kleine Pflänzchen der Hoffnung sollte man nicht durch das Verbrennen des Korans zerstören.

    Der Islam besteht in der Tat in Teilen aus Gedankenspielen Satans, die sich in ausgrenzenden Versen des Korans manifestiert haben. Letztlich jedoch kann ich nicht pauschalieren. Alles ist im Koran nicht satanisch. Wer das behauptet, tut der islamkritischen Sache keinen Gefallen. Bücherverbrennungen haben einen ganz schlechten und üblen Beigeschmack. Der begibt sich nämlich wirklich auf das Niveau diktatorischer Zensur. Ich finde, dass die Vorgehensweise eines Paters Zakaria der erheblich bessere und weisere, also richtige WEg ist. Muslime müssen mit den ruchlosen und areligiösen, ja auch satanischen Versen immer wieder konfrontiert werden und müssen die Perversität dieser Verse verinnerlichen. Man muss sie zum Nachdenken, zur Infragestellung bringen. Das wird sie befreien hin zu Christus.

    Mit Koranverbrennungen stößt man sie nur vor den Kopf und gibt den Imamen wieder im wahrsten Sinne des Wortes Brennstoff, die neue Gewaltorgien gegen Christen entfachen. Das Verhalten dieses Geistlichen finde ich sehr gefährlich. Er tut in seinem Eifer Falsches. Wenn aufgrund seines Verhaltens auch nur ein Christ in islamischen Ländern getötet wird, hat er dies mit zu verantworten. Das sollte er sich klarmachen. Satan kann man nur mit Geist bekämpfen nicht mit Steine werfen an der Kaaba und nicht mit Bücherverbrennung.

    Es ist richtig, dass die Bibel z. B. in Saudi Arabien und anderen Ländern verboten ist. Christen sollte jedoch eher der Heilige Geist leiten.

    So bitte nicht.

    Das „Übrigens“ des Vorkommentators ist so wahr wie es dort zu lesen ist. Ich kann mich dem unverändert anschließen. Danke für diese Gedanken.

  3. Der Kommentator Says:

    Hallo,

    ich möchte auf einen Fehler im Text hinweisen:

    > Pastor Jones rechtfertigt seine Haltung gegenüber dieser
    > Ideologie, die man nicht als Religion betrachten darf, dass
    > der Islam sehr feindlich, aggressiv und Menschen verachtend
    > ist, was man zumindest anhand der Terrorangriffe in den
    > letzten zehn Jahren beweisen kann.

    Wieso der letzten zehn Jahre? Wieviele Sprengstoffanschläge auf Passagierflugzeuge der letzten 25 Jahre sind Ihnen bekannt, die NICHT von Muslimen durchgeführt worden sind? Was ist mit dem Kosovo? Dem Sudan? Dem [hier einen der beliebigen Orte des Terrors einfügen]

  4. ihr seit so erbärmlich.. was mischt ihr euch in den islam ein wenn ihr selbst eine religion habt? ich versteh das nicht die machen das auch rache?? was für eine rache? das waren doch selbst ihr amerikaner die den center zerstört habt… warum wird unser buch dafür angegriffen? ihr werdet alle demolieren ganz amerika wird demolieren und da bin ich mir sicher.. ihr habt nicht das recht sowas zu machen .. sowas ist islamfeindlich.. jeder moslem hat respekt vor anderen religionen wir machen einfach unser ding und ihr sollt euren tun pastor dieser hurrensohn weiss das er stirbt deswegen macht er das noch kurz vor sein tot… ist doch lächerlich das die anderen menschen noch eiskalt zu ihn halten… das wird noch konsequenzen geben aber drastische leute.. sowas kann er einfach nicht bringen… er stiftet unruhe und krieg …

  5. Der weisemann Says:

    Liebe leute ihr dürft nie vergessen das die religionen verwandt sind das aber der christentum vom weg abgekommen ist und Blasphemiiiieee betreibt ist es nicht mehr nachvollziehbar
    aber ihr müsst ihn nicht beleidigen den PAstor sonst werden wir och mehr schleht dargestellt


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s