kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ein kleines Mädchen verschmähte Allah 21. Juli 2010

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 02:28

Unter diesem Titel veröffentlichte die ägyptische Tageszeitung „Alfagr – Morgengrauen“ das Leid eines iranischen Mädchens.

 

Azar war elf Jahre alt, als ihr Vater sie nach Hause zerrte, während sie mit den Kindern auf der Straße spielte. Er schupste sie zu ihrer Mutter mit den Worten: „Bereite sie darauf vor, dass sie bald einen reichen Mann heiratet“. Azar wusste nicht einmal, was ein Mann bedeutet, und konnte mit dem Begriff „Heirat“ nichts anfangen. Sie kannte nur einen Mann: Ihren Vater, der gemein zu ihr war und ihr verbot, mit den Kindern zu spielen, weil dies „haram – sündhaft“ sei. Trotzdem freute sie sich über die Heirat, weil sie sich dachte, dass sie vom Joch ihres Vaters befreit werde, und dass sie im Haus des fremden Mannes unbewacht spielen durfte. Eine Hochzeit gab es nicht, weil der geizige Bräutigam nur die Ablöse bezahlte, und weil der geizige Vater nichts aus dieser Ablöse locker machen wollte.

 

 

Azar fand sich aber vor einem 70jährigen Mann! Ihr wurde gesagt, dass er ihr Bräutigam sei. Sie musste sich ausziehen und nackt neben ihm auf dem Bett schlafen. Azar lehnte dies ab, aber bevor sie fluchtartig die Tür des Schlafzimmers erreichte, zerrte dieser Alte sie ins Bett und vergewaltigte sie von Vorne, bis sie blutete, und dann drehte er sie um, bis sie auch blutete. Am nächsten Tag kam ihre Mutter sie besuchen. Azar hielt ihre Mutter fest und flehte sie an, sie nach Hause mitzunehmen. Denn ihr gemeiner Vater ist viel lieber als dieser Greis, der ihr nur wehtut. Ihre Mutter sagte ihr, dass die Frauen ihren Männern gehorchen müssen, wie Allah im Koran sagt. Nach einer Woche, während der sie mehrmals am Tag vergewaltigt wurde, hasste sie diesen Allah vom ganzen Herzen. Vor lauter Schmerzen schupste sie den Greis, welcher durch die tägliche Vergewaltigung geschwächt wurde, und rannte nach Hause.

 

 

Dort ohrfeigte ihr Vater sie und bezeichnete sie als eine Hure und Ungläubige. Wie eine Ziege zerrte er sie zu diesem Greis, der diese Ware schon kaufte. Sie konnte sich nicht vorstellen, zu diesem sadistischen Greis zurückzukehren. Darum entschied sie sich, wegzurennen. In einem Park verbrachte sie ihre Nacht und war sehr glücklich. Doch am Morgen zerrte sie ein Polizist an den Füßen, weil ihr Mann ihr vorwarf, dass sie mit zwei Männern Unzucht beging, die keiner kannte. Innerhalb eines Monates fällte der Richter das Urteil, welches gegen jeden Glauben stößt: 99 Peitschenhiebe und Steinigen, wenn sie das Alter von 18 Jahren erreicht. Jetzt sitzt Azar im Gefängnis der Unmündigen (auch in Ägypten gibt es dieses Gefängnis) und wartet auf ihren 18. Geburtstag, damit die Schaulustigen sie mit ihren Steinen umbringen. Ist das die islamische Revolution? Sind das die Urteile Allahs? Dies fragt der Autor Abd Alfatah Ali. (http://www.elfagr.org/NewsDetails.aspx?nwsId=18094&secid=3976)

 

 

Ehrlich gesagt hat dieses Problem nichts mit der Kultur eines Landes zu tun, wo sich so ein Verbrechen an der Tagesordnung steht, sondern mit dem Islam, der diese Länder (wie Jemen, Ägypten oder Iran) erblindet und verblödet. Der beweis dafür liefert uns „MEMRI TV“. Auf dem saudischen Sender „Ikraa – Lies“ sieht man die Debatte vom 20. Mai 2010 über die Heirat von minderjährigen Mädchen. Der Gast heißt Dr. Ghazi Alschimary und ist ein Imam und Maasun (ein Scheich, der die Paare traut) von Beruf. Sie brauchen nur den Untertitel zu lesen, um festzustellen, wie ekelhaft dieser Islam ist. Falls Sie kein Englisch können, schreiben Sie mir und ich bin bereit, Ihnen das ins Deutsche zu übersetzen. Weiterleiten bitte!

http://www.fcv2.com/show-4,N-721-Qatar-Saudi-Arabia-United-Arab-Emirates-Dubai-f-c-v.html

 

2 Responses to “Ein kleines Mädchen verschmähte Allah”

  1. Fritz Brause Says:

    Ohne Worte .. ich bin fassungslos ..

  2. Vírsagôn Says:

    Beim Blut meiner Ahnen, das widerwärtigste, was es gibt!

    Mann sollte den Moslems einen gespitzten Holzpfahl in den A***h schieben, und sie mit Nagelkeulen totprügeln!!!

    Moslems sind KEINE Menschen, sie SIND DIE ABSCHEULIGSTEN UNGEHEUER!
    Wenn ich der Regierungschef eines Landes wäre, hätte ich schon längst allen Moslems den Krieg erklärt und nicht eher geruht, bis diese Monster gerichtet sind.

    (Wobei nicht alle, die in den Islam geboren werden, Monster sind. Es gibt sogar Männer die das Land verlassen und sich vom Islam abwenden. Gebt mal „ehemaliger Moslem“ in eure Suchmaschine ein)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s