kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Harsche Kritik am evangelischen Entwicklungsdienst 13. Juni 2010

Filed under: Kirche — Knecht Christi @ 19:10

Sehr geehrte Damen und Herren vom evangelischen Entwicklungsdienst,

Mit Befremden habe ich von Ihrer geplanten Ausstellung Kenntnis genommen. Ich finde es absurd, dass man die Wurzeln vom Evangelium (Römer 11), das jüdische Volk, zu Gunsten vom Islam verraten möchte. Das, was Sie mit dieser Ausstellung erreichen werden, ist eindeutig Förderung von Antisemitismus in reinster Form. Überlegen Sie sich gut, was Sie tun. Denn der Bund in 1. Mose ist bis heute nicht aufgehoben:

„Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dich verfluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden“ (1 Mose 12:3). „Denn so spricht der HERR Zebaoth: Er hat mich gesandt nach Ehre zu den Heiden, die euch beraubt haben; denn wer euch antastet, der tastet seinen Augapfel an“ (Sacharja 2:8).

Es ist mir bekannt, dass die evangelischen Glaubensrichtungen ihre Orientierung verloren haben. Lediglich der Name deutet noch auf eine biblische Richtung hin. Doch diese wurde, unterstützt mit intellektuellen, sentimentalen Hirngespinsten, schon längst verlassen. Heute gleicht diese Gesinnungsrichtung nur noch einer Organisation, die unserem HERRN und Heiland, Jesus Christus, ins Gesicht schlagen möchte! Wahllose „Humanität“, ohne zu prüfen, ob sie berechtigt sei oder nicht. Herrschsüchtige Menschenrechtsforderungen sind gegenüber Israel an der Tagesordnung. u.a.m. Das hat weder mit dem Evangelium noch mit der Bibel etwas zu tun. Das sind alles philosophische Hirngespinste, die Gott eines Tages „unfehlbar“ strafen wird (Psalm 2). Wenn Sie so „gerecht“ wären, wie Sie tun, dann würden Sie BEIDE Seiten an dieser Ausstellung zeigen. Doch die 900’000 Jüdischen Flüchtlinge, aus jener Zeit, die aus den arabischen Staaten bei Nacht und Nebel ausgewiesen wurden, verschweigen Sie.

Sie drücken den Leuten „nur“ für die Palästinenser auf die Tränendrüse! Gerne kann ich Ihnen eine DVD-Dokumentation: „The forgotten Refugees“, gratis zustellen. Dort sehen Sie, was die JUDEN unter den ARABERN gelitten hatten! Dass sich aber, mit der Gründung des Staates Israel, 76 biblische Prophetien am Erfüllen sind, haben sie „keine Ahnung“!


„Aber du, mein Knecht Jakob, fürchte dich nicht, und du, Israel, verzage nicht! Denn siehe, ich will dir aus fernen Landen und deinem Samen aus dem Lande seines Gefängnisses helfen, daß Jakob soll wiederkommen und in Frieden sein und die Fülle haben, und niemand soll ihn schrecken“ (Jeremia 46:27). „Denn ich will sie wiederbringen aus Ägyptenland und will sie sammeln aus Assyrien und will sie ins Land Gilead und Libanon bringen, daß man nicht Raum für sie finden wird“ (Sacharja 10:10).


Diese Verheißung FÜR das Volk Israel ist heute, trotz teuflischen Angriffen gegen dieses Vorhaben, in vollem Gange! Es gibt aber auch noch eine andere, prophetische Aussage: „will ich alle Heiden zusammenbringen und will sie ins Tal Josaphat hinabführen und will mit ihnen daselbst rechten wegen meines Volks und meines Erbteils Israel, weil sie es unter die Heiden zerstreut und sich in mein Land geteilt“ (Joel 3:2 4:2). Dieses Gericht steht auch den Christen bevor, denn als „Heiden“ werden alle Nationen, außer den Juden bezeichnet.

„Irret euch nicht! Gott lässt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten“ (Galater 6:7).

 

One Response to “Harsche Kritik am evangelischen Entwicklungsdienst”

  1. jesusandyou Says:

    Die aktuelle Sache mit Israel und dem Überfall auf das Hilfsschiff ist nicht einfach zu durchschauen.

    Es sind zuviele Parteien, die Progressive als „nützliche Idioten“ benutzen. Alle Informationen diesbezüglich sind also mit Vorsicht zu genießen. Man muss bedenken, dass die Betreiber des Hilfskonvois mit der heftigen Reaktion gerechnet und auch darauf gebaut haben.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s